Tipps und natürliche Hausmittel helfen gegen Entzündung im Mund. Wir haben die besten für dich gesammelt. Für eine schnelle Bekämpfung der Schmerzen im Mund.

Entzündungen im Mund können sehr schmerzhaft werden. Deshalb solltest du dringend etwas gegen eine Entzündung im Mund tun. Wir haben für dich Hausmittel im Überblick, die dir helfen die Schmerzen zu lindern und die Entzündung zu beseitigen.

Hausmittel gegen Entzündung im Mund© depositphotos.com
Hausmittel gegen Entzündungen im Mund

Ursachen der Entzündung im Mund

Es gibt viele Gründe für eine Entzündung der Mundschleimhäute. Neben einer normalen Entzündung des Zahnfleischs können auch Bakterien, Viren oder Pilze die empfindlichen Schleimhäute schmerzhaft angreifen. Diese sind auf falscher Mundhygiene oder auf ein eingeschränktes Immunsystem zurückzuführen. Darüber hinaus kann auch ein Mangel an bestimmten Vitaminen oder Eisen ein wesentlicher Grund für Entzündungen im Mund sein. Zuerst immer klären, was die Entzündung auslöst. Besonders bei häufigen und akuten Entzündungen ist eine Abklärung notwendig um eine geeignete Heilungsmethode zu finden.

Mundentzündung vorbeugen

Bereits mit einer angemessenen Mundhygiene lassen sich viele Entzündungen vermeiden oder lindern. Deshalb unbedingt die Zähne regelmäßig mit einer guten Zahnbürste putzen und reinigen. Dabei auch unbedingt den Härtegrad und die Anordnung der Borsten individuell auf deine Bedürfnisse abstimmen.

Mit der richtigen Ernährung bei Mangel von Eisen oder Folsäure lassen sich mit der Ernährung beheben. Zusätzlich kann auch der Speichelfluss zu gering sein, aber den Speichel kannst du mit bestimmten Lebensmitteln anregen. Ferner viel Wasser trinken. Ebenso solltest du eine rezeptfreie Mundspülung und Zahnseide täglich verwenden, um Bakterien zu verringern und die Schleimhäute gesund zu halten.

Die Entzündung im Mund erkennen

Eine Entzündung im Mund äußert sich nicht immer schmerzhaft. Doch zu den Symptomen einer Mundentzündung gehören eine Rötung oder Schwellung der Mundschleimhäute. Zudem kann das Trinken säurehaltiger Getränke oder das Essen scharfer Speisen ein Brennen auslösen. Oftmals erscheinen Entzündungen im Mund als sogenannte Aphten. Das sind vorwiegend durch Stress hervorgerufene Bläschen im Mundraum.

Für jede Entzündungsform und Ursache gibt es hilfreiche Hausmittel zur Bekämpfung der Entzündung. Sodass die Entzündungen teilweise gänzlich abheilen oder mindestens die Symptome bis zum Arztbesuch lindern. Folgend findest du einige Methoden zur Linderung deiner Beschwerden. Eine langfristige ungesunde Ernährung kann das Immunsystem nicht aktiv unterstützen. Daher sollte regelmäßig Obst gegessen werden. Vor allem Äpfel wirken sich positiv auf die Mundflora aus.

1) Kälte lindert die Schmerzen

Halte Eiswürfel mithilfe der Zunge direkt an die schmerzende Stelle. Falls diese Variante zu kalt ist, lege mehrere Eiswürfel in ein Glas Wasser. Dann spüle dein Mund mit dem Eiswasser aus. Allerdings musst du die Eiswürfel unbedingt mit sauberen Fingern anfassen, um die Zufuhr weiterer Bakterien zu vermeiden.

2) Salzspülungen reinigen die Wunde

Mit einer Salzspülung kannst du deinen Mund desinfizieren. Somit verhinderst du die Ausbreitung der Bakterien. Dazu einfach zwei Teelöffel Salz in ein Glas warmes Wasser geben. Falls der Geschmack unerträglich ist, einfach das Salz in einem 2. Versuch reduzieren. Alternativ zum Salz kannst du auch das Hausmittel Backpulver effektiv verwenden, indem du es mit Wasser mischst. Danach diese Spülung idealerweise mehrmals täglich nach jeder Mahlzeit anwenden.

3) Teebaumöl bekämpft Mundentzündung

Teebaumöl als Hausmittel wirkt Wunder. Demnach kannst du einige Tropfen Teebaumöl mithilfe eines sauberen Wattestäbchens auf die betroffene Stelle tupfen. Denn das Öl lindert die Schmerzen und wirkt der Entzündung intensiv entgegen. Zusätzlich desinfiziert es die entzündete Stelle, daher kannst du das Öl mehrmals täglich anwenden. Dadurch haben weitere Bakterien und Viren keine Chance. Ebenso ist Teebaumöl ein guter Tipp gegen Mundgeruch. Alternativ kannst du auch Nelkenöl oder Zimtöl gegen die Entzündung einsetzen. Das Nelkenöl lässt sich auch als Hausmittel zur Zahnaufhellung nutzen.

20%
Kanzy Teebaumöl Bio Naturrein 60ml mit Pipette Kaltgepresst Tea Tree Oil für Gesicht, Haut, und Nagel Anti Pickel,...
4.266 Bewertungen
Kanzy Teebaumöl Bio Naturrein 60ml mit Pipette Kaltgepresst Tea Tree Oil für Gesicht, Haut, und Nagel Anti Pickel,...
  • Teebaumöl für die Haut - Mit unseren Teebaumöl-Pickeln können Sie sehen, wie es Wunder bewirken kann, die bereits mit Traubenkernöl gemischt sind, um es hautfreundlich zu machen und angenehm zu...
  • Tee trea öl haarpflege - Haaröl für trockene Kopfhaut spendet Feuchtigkeit und hilft bei der Reinigung Ihrer Locken, um ein Haaröl für trockenes Haar zu erhalten, das die Feuchtigkeit...

4) Zitrone gegen Zahnfleischentzündung

Zitronenwasser hilft besonders effektiv als Hausmittel für entzündetes Zahnfleisch. Und zusammen mit Tee aus Kamille oder heilendes Salbei kann das Zitronenwasser als Mundspülung mehrmals täglich angewendet werden. Ebenso kannst du reinen Zitronensaft mit grünem Tee zubereiten. Dabei muss der grüne Tee mindestens fünf Minuten ziehen und verhältnismäßig mit wenig Wasser zubereitet werden. Somit ist die Wirkung effektiver.

5) Ringelblumen als Allheilmittel

Die Ringelblume wirkt vor allem gegen Pilze und Bakterien im Mund. Sie pflegt die Schleimhäute und beruhigt entzündetes Zahnfleisch, Zunge und den gesamten Mundbereich bis in den Rachen. Ringelblumenblüten gibt es in der Apotheke. Die Blüten können mit kochendem Wasser als Tee aufgegossen werden. Nachdem der Tee abgekühlt ist, eignet sich dieser ebenfalls als Mundspülung. Ebenso kann ein Kamillentee kann mit Oregano und Ringelblumen kombiniert werden. Somit ergibt sich eine wirkungsvolle Spülung. Denn Oregano wirkt dabei stark antibiotisch. Ferner lässt sich aus Ringelblumensalbe als Hausmittel gegen Neurodermitis einsetzen.

6) Ölziehen verhindert Infektionen

Gleichfalls kannst du es mit effektiven Ölziehen versuchen. Denn diese Methode wirkt sich positiv auf deine Zahn- und Mundgesundheit aus. Dafür reinige zuerst deine Zunge mit einem Zungenreiniger. Dann nutze zum Beispiel gepresstes Sesamöl in kaltem Zustand. Aber auch die Verwendung von heilenden Kokosöl oder Sonnenblumenöl ist möglich. Das Öl mit einem Teelöffel in den Mund führen. Und anschließend dieses für 10 bis 15 Minuten durch die Zähne hin- und herziehen. Zum Schluss das Öl einfach wieder ausspucken und ggf. den Vorgang mehrmals wiederholen. Wenn du dies täglich vor dem Zähne putzen machst, werden weitere Infektionen erheblich vorgebeugt und die Schleimhäute im Mund langfristig geschont. Zudem erfahre mehr über gesunde Öle und ihre Anwendung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anleitung zum Ölziehen für eine positive Mundgesundheit.

Häufige Fragen und Antworten

Welche Hausmittel helfen bei einer Entzündung im Mund?

Bei einer Entzündung im Mund können dir verschiedene Hausmittel helfen die Schmerzen zu lindern.
Zu den beliebten und effektiven Hausmitteln zählen: das Ölziehen mit Kokos-, Sonnenblumen- oder Sesamöl, Salzspülungen, Kältebehandlungen, Ringelblütentee, Zitronenwasser oder die Verwendung von Teebaum- und Nelkenöl.

Wie beuge ich Mundentzündungen vor?

Mundentzündungen kannst du am besten vorbeugen, indem du regelmäßig deine Zähne reinigst. Zudem kannst du Anwendungen wie das Ölziehen oder andere Mundspülungen mehrmals wöchentlich vornehmen. Sie helfen Bakterien und Keine im Mund zu beseitigen. Ebenso solltest du deine Zahnzwischenräume sorgfältig reinigen. Außerdem kann das Vermeiden von säurehaltigen Getränken und scharfen Essen helfen Mundentzündungen vorzubeugen.

Wie lange dauert eine Entzündung im Mund

In der Regel heilt eine Mundentzündung nach wenigen Tagen wieder ab. Wenn sie länger anhält solltest du unbedingt einen Arzt zur Unterstützung aufsuchen.