Skip to main content

Ameisen bekämpfen und Ameisenfalle bauen

Omas Hausmittel zum Ameisen bekämpfen. Viele Tipps und Tricks zum Ameisen im Haus loswerden oder zum Ameisenfalle bauen. Besonders effektiv sind natürliche Formen der Ameisenbekämpfung. So vertreibt man die Ameisenplage schnell und einfach aus der Wohnung oder der Küche.

Endlich die Ameisen im Haus vertreiben

Sollten die normalen Maßnahmen nicht ausreichen, kann man auf folgende Art und Weise Ameisen vertreiben und endlich loswerden: Sie mögen keine Grüche von Zimt, Teebaumöl oder Lavendelöl. Einfach einen der Stoffe auf den Wanderpfad der Ameisen streuen und abwarten.

Ameisen bekämpfen und Ameisenfalle bauen

Viele Hausmittel zum Ameisen bekämpfen und Ameisenfalle bauen

Ameisen bekämpfen mit Backpulver

Wenn nichts mehr hilft, kann man mit direkter Wirkung die Ameisen vernichten. Ameisen vertragen kein Backpulver: Streuen Sie Backpulver auf die Ameisenstrassen und die Ungeziefer sterben, wenn sie das Backpulver essen. Eventuell noch mit Mehl oder Zucker vermischen, um es appetitlicher zu machen.

Ameisen vernichten mit Essig

Oder man saugt einen Schwamm mit Essig voll und platziert ihn neben den Ameisenwegen. Die Ameisen werden angezogen und können nun mit dem Schwamm in kochendem Wasser abtötet werden.

Anleitung zum Ameisenfalle bauen

Die lästigen Ameisen mit den Bau einer eigener Ameisenfalle zu bekämpfen ist ein guter Ansatz, um die lästigen Ungeziefer auf der Terrasse, in der Wohnung oder in der Küche endlich loszuwerden. Besonders wichtig ist eine Ameisenfalle, wenn die Ameisen schon in großer Zahl auftreten. Viele Ameisen ist nämlich immer ein Zeichen für die erfolgreiche Erkennung Ihrer Problemstelle als Nahrungsquelle für das ganze Ameisenvolk. So können Sie mit einfachen Mitteln selbst eine Ameisenfalle bauen, um der Plage endlich Herr zu werden:

  • Nehmen Sie für die Ameisenfalle eine Schale mit glatter Oberfläche und einem mindestens eineinhalb Zentimeter hohen Rand. Füllen Sie die Schale mit schalem Bier und vermischen Sie das Bier mit reichlich Zucker. Die Flüssigkeit muss mindestens einen Zentimeter hoch in der Schale stehen.
  • Die so präparierte Schale stellen Sie den Ameisen am Besten direkt in den Laufweg (Ameisenstrasse). Diese werden von der leckeren Mischung magisch angezogen und ertrinken in der Zucker-/Bierlösung. Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein.

In Zukunft die lästigen Ameisen vermeiden

Wenn sich ein Ameisentrupp in der Wohnung befindet, kann man davon ausgehen, dass sich die zugängliche Lebensmittel in den betroffenen Räumen befinden. Die Wanderung der Ameisen dient also nur als notwendige Nahrungsbeschaffung. Man sollte daher zur nachhaltigen Ameisenbekämpfung untersuchen, welche Nahrungsquelle die Ameisen herangelockt hat. Diese Lebensmittel sollten unverzüglich beseitigt oder für die Ungeziefer unzugänglich verpackt werden.

Dann sollte man den Rückweg der Ameisen beobachten, um die Stelle zu finden, über die sie in die Wohnung gelangt sind. Diese sollte man abdichten, um ein weiteres Eindringen zu verhindern. Silikon oder Kerzenwachs eignet sich hierfür hervorragend.

Die besten Mittel gegen Ameisen

Es gibt viele praktischen Produkte für den Einsatz zu Zuhause und Unterwegs. Wir haben die fünf besten Produkte gegen Pickel von Amazon im Überblick:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Köder-Discount: 4 Professionelle Ameisenköderdosen Köder-Discount: 4 Professionelle Ameisenköderdosen 5 Bewertungen 12,99 EUR
2 Celaflor  Ameisen-Köder - 2 Dosen Celaflor Ameisen-Köder - 2 Dosen 288 Bewertungen 7,10 EUR
3 Celaflor  Ameisen-Mittel - 500g Celaflor Ameisen-Mittel - 500g 357 Bewertungen 7,95 EUR

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Ameisen bekämpfen und Ameisenfalle bauen
4 (80%) 3 Votes
Kategorie: Ungeziefer
Thema: , ,

 

 


Kommentare


Andree 31. Oktober 2016 um 19:37

Jaja, die lieben Ameisen.. So nützlich, aber gleichzeitig können sie auch so nervtötend sein! Bevor man sich an’s Bekämpfen macht, sollte man zunächst die Frage klären, wie die Ameisen überhaupt in’s Haus gekommen sind. Denn wenn sie einmal einen Weg gefunden haben, werden sie diesen immer wieder gehen. Undichte Türen, Wandlücken, Fenster oder Wandrisse können der Grund sein und sollten überprüft werden. Liebe Grüße, Andree

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com