Skip to main content

Anleitung und Tipps zum Grünspan entfernen

Auch wen Grünspan so mancher Kulisse den richtigen mystischen Flair verleiht, so wird er in der Regel im Haushalt nicht gerne gesehen. Wie sie der Grünspanentwicklung bei unterschiedlichen Materialien entgegenwirken und gar entfernen können, erfahren Sie in unserem hilfreichen Ratgeber. Ob Holzbank oder Kupfermünzen – mit unseren Hausfrauentipps gegen Grünspan kommt ihnen kein grüner Span mehr ins Haus.

Grünspan sind eigentlich kleine Kristalle, die sich, durch Witterungseinflüsse aus einem Kupfersalz der Essigsäure bilden und zu einer grünen bis blaugrünlichen Verfärbung eines Gegenstandes führen. Es sind somit kleine Farbpigmente. Sprechen wir im Alltag von Grünspan, so meinen wir dabei zweierlei: Zum einen sprechen wir dann von Grünspan, wenn sich Kupfer- oder Messinggegenstände zu einem grün-blau verfärben. Zum anderen sprechen wir aber auch dann von Grünspan, wenn es sich eigentlich um Grünbelag auf Steinen, Holz, Kunststoffen oder anderen Materialien handelt.

Grünspan entfernen

© pixabay.com | CC 0

Anleitung und Tipps zum Grünspan entfernen.

Grünbelag ist in der Regel organisches Material wie Moose, Flechten und Algen, während die bei Kupfer- und Messinggegenständen auftretende Verfärbung im Kupfer, bzw. Messing selbst stattfindet. Beide Arten des Grünspanbefalls bedürfen unterschiedlicher Strategien zur Bekämpfung und Befreiung. Wie, das erfahren Sie hier.

Grünspan entfernen bei Kupfer und Messing

Der Grünspanbefall ist am häufigsten bei Kupfer- und Messinggegenständen, wie Münzen und auch Zierobjekten vorzufinden. Die Reinigung solch kleiner Objekte ist relativ einfach: Hier hilft ein Bad in Essigwasser. Einfach ausreichend Essig in einer Schüssel vermengen und die zu reinigenden Gegenstände für einige Stunden einweichen lassen. Anschließend müssen die Gegenstände mit klarem Wasser abgespült werden und schon glänzen sie in ihrem alten Glanz. Hartnäckige Stellen können mit einer Zahnbürste in Essig getunkt bearbeitet werden.

Für eine extra Politur einfach den Gegenstand mit einem weichen Tuch, das ebenfalls mit Essig gefeuchtet wurde, einreiben und in die Sonne stellen. So wirkt der Essig in die Kupfer- und Messingstruktur ein und der Grünspan kann sich nicht so schnell wieder breit machen. Einfach, schnell und ohne viel Aufwand, bringt man neuen Glanz in seine Wohnung und verbannt den Grünspan aus seinen vier Wänden. Aber Vorsicht! Essig hat auch seinen Nachteil. Denn der Essig greift die Struktur von Kupfer und Messing so an, dass die Grünspanentwicklung schneller zurückkommt.

Wie? Kein Essig zur Hand? Dann hilft auf Salz und Salmiakgeist. Ein Teelöffel Salz in 125 ml Salmiakgeist auflösen und den zu reinigenden Gegenstand mit dem Gemisch einreiben und etwa eine Stunde einwirken lassen. Danach die Lösung einfach mit einem weichen Tuch abreiben und schon glänzen Kupfer und Messing wieder wie neu.

Was aber, wenn es sich um die zu reinigenden Gegenstände um verbaute Kräne oder Armaturen handelt? Dann hilft eine Paste aus Mehl, Salz und Alkohol. Dazu eine Kaffeetasse mit 2 EL Mehl, 3 Prisen Salz und etwas Alkohol füllen. Der Brei muss zähl und klebrig sein damit er auch auf den entsprechenden Stellen des Gegenstandes haften bleibt … und das auch an schwer erreichbaren Stellen. Je länger der Brei wirken kann, desto besser wird auch das Ergebnis.

Grünspan entfernen bei Holz

Auch Holz und andere Gartengegenstände sind nicht vom Grünspanbefall befreit. Handelt es sich um eine kleinere Fläche, kann noch selbst Hand angelegt werden. Hier raten wir zu einer Schmierseifen-, bzw. Laugenlösung, mit der die von Grünspan befallene Stelle behandelt wird. Nach einigen Tagen wird sich eine Veränderung am Holz feststellen lassen und der Grünspan wird sich zurückbilden, bzw. abfallen.

Ist der Grünspanbefall bereits weiter fortgeschritten, so hilft der Griff zum Hochdruckreiniger. Ein solches Gerät lässt sich für einen Tag in jedem handelsüblichen Baumarkt ausleihen. Oder vielleicht teilen Sie sich ja einen Hochdruckreiniger mit ihren Nachbarn?

Ist Grünspan giftig?

Nicht wirklich. Aber Grünspan wird auch schnell mit grünem Schimmel verwechselt … und dieser wiederum ist für den Menschen nicht wirklich gesund. Wer fragt ‚ Grünspan giftig? ‚ kann also aufatmen. Wer ihn trotzdem nicht im Haus haben möchte, kennt jetzt die richtigen Tipps und Tricks, wie er den Grünspan entfernen kann … und zwar schnell, einfach, unkompliziert und ohne viel Tam Tam. So wie es Hausfrauen halt eben mögen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Anleitung und Tipps zum Grünspan entfernen
Bitte bewerten!
Kategorie: Putzen
Thema: , , ,

 

 

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com