Hausmittel um ekeligen Geruch aus stinkenden Schuhen zu vertreiben. Wir haben für dich die besten Tipps, wie du den unschönen Gestank in Lederschuhen, Sneakern und Sportschuhen leicht loswirst!

Fußgeruch ist individuell, sowohl der Geruch an sich als auch dessen Intensität. Manche Menschen schwitzen schneller, andere weniger schnell, manche nutzen Schuhe niemals ohne Socken und manche tragen sie am liebsten Barfuß. Dass irgendwann zumindest das Paar Sportschuhe unangenehm riecht, kennt allerdings wohl jeder. Wir haben die besten Tipps gesammelt, wie du den Geruch aus den stinkenden Schuhen entfernen und sie wieder mit einem guten Gefühl tragen kannst!

Stinkende Schuhe© pixabay.com | CC 0
Tipps und Hausmittel um Gerüche aus stinkenden Schuhen zu vertreiben.

Besondere Pflege bei der Reinigung brauchen übrigens weiße Schuhe, daher haben wir diese in einem Extraartikel besprochen. Zudem findest du bei uns rund ums Thema Schuhe noch viele weitere Tipps, zum Beispiel wie du Schuhe weiten kannst, welche Schuhe bei Hallux Valgus am besten passen und wie du deine Füße für den Sommer pflegen kannst.

1) Sportschuhe waschen

Viele Sportschuhe, Hausschuhe und Stoffschuhe kann man einfach in die Waschmaschine geben. Dann sehen die Schuhe danach aus wie neu. Grober Schmutz sollte zunächst entfernt werden, manchmal reicht es dazu schon die Schuhe fest auszuklopfen, ansonsten hilft dir eine Bürste oder ein feuchter Lappen weiter. Die vorgereinigten Schuhe kannst du dann im Feinwaschgang (geringere Grad-und Schleuderzahl) waschen. Anschließend solltest du die Schuhe gut trocken, entweder in der Sonne oder mit Hilfe von Zeitungspapier (sehr saugfähig!), das du in die Schuhe stopfst. Ist draußen kein gutes Wetter, platzier sie zum Trocknen am besten unter einer Heizung.

Schuhe waschen in der Waschmaschine – das solltest du beachten:

Wenn du dich für die Reinigung deiner stinkenden Schuhe in der Waschmaschine entscheidest, achte darauf, dass du vorher die Schnürsenkel entfernst (die kannst du separat in einem Wäschesäckchen mitwaschen) und dass du andere Kleidung oder Handtücher mitwäscht. Sonst fallen die Schuhe zu heftig gegen die Wände der Waschtrommel und können diese beschädigen.

2) Müffelnde Schuhe ins Gefrierfach

Eine andere Möglichkeit, schlechte Gerüche zu entfernen, ist das starke Herunterkühlen der betroffenen Schuhe, entweder bei konstanten Minustemperaturen draußen auf der Terrasse oder dem Balkon oder auch in der Gefriertruhe. Dazu einfach die Schuhe in eine Plastiktüte tun und in das Gefrierfach legen. Nach ein paar Stunden werden die Bakterien abgetötet und der muffelige Geruch verschwindet.

3) Katzenstreu gegen Schweißschuhe

Sportler halten sehr viel von diesem Hausmittel gegen Schweißfüße und unangenehme Gerüche in Sportschuhen: Katzenstreu saugt die Feuchtigkeit aus den Schuhen und bindet unangenehme Gerüche. Man kann die Katzenstreukügelchen bequem wieder ausschütten, nachdem man sie lange einwirken lassen hat. Man kann auch Katzenstreu in einen alte Nylonstrumpfhose abfüllen. Den gefüllten Nylonstrumpf dann über Nacht in die Schweißschuhe legen.

Katzenstreu hilft bei stinkenden Schuhen.

4) Backpulver gegen stinkende Schuhe

Mit Backpulver kannst du ebenfalls müffelnde Schuhe entduften. Die stinkende Feuchtigkeit in den Schuhen wird durch Backpulver gebunden und getrocknet. Für diese Methode einfach Backpulver in die Schuhe rieseln lassen und Stunden einwirken lassen (über Nacht). Das Hausmittel Backpulver trocknet die feuchte Innensohle aus und bindet unangenehme Schuhgerüche. Nach Stunden die die Schuhe ausklopfen.

5) Schuhe trocknen lassen

Schuhe sollten immer getrocknet werden, wenn man sie länger anhatte. Das klappt zum Beispiel gut an der frischen Luft oder in der Sonne. Denn besonders die Feuchtigkeit in den Schuhen kann die Geruchsbildung fördern. Die Bakterien können sich in feuchtem Milieu auch viel besser vermehren. Besonders relevant ist das auch im Winter und zur nassen Jahreszeit. Dann solltest du die Schuhe nach dem Tragen am besten auf der Heizung trocknen.

6) Stinkende Schuhe in Zukunft vermeiden

Damit es gar nicht erst zu stinkenden Schuhen kommt, haben wir außerdem noch die wichtigsten Tipps für dich gesammelt, wie du die Geruchsbildung in deinen Lieblingsschuhen vermeiden kannst:

  • Täglich die Socken wechseln und am besten Baumwollsocken tragen.
  • Die Füße regelmäßig waschen.
  • Die Füße ab und zu aus den Schuhen ziehen und kräftig durchlüften lassen.
  • Schuhe immer trocknen lassen nach dem Tragen.
  • Bei stark schwitzenden Füßen Fußdeo verwenden. (Im Drogeriemarkt erhältlich.)
  • Ledersohlen in den Schuhen verwenden.

7) Video: Die besten Tipps gegen Schuhgeruch

Der YouTuber Juls hat in einem Video zusammengefasst, was am besten gegen stinkende Schuhe hilft. Die meisten Tipps, die wir hier aufgeführt haben, hat er auch in seinen Bewegtbild-Tipps und du kannst sie dir dort noch einmal ansehen. Insbesondere weil er selbst auch von Fußgeruch in Schuhen betroffen ist, ist das Video wirklich sehenswert und charmant gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Die besten Tipps gegen stinkende Schuhe.

Häufige Fragen und Antworten

Welches Hausmittel hilft gegen stinkende Schuhe?

Wenn deine Schuhe unangenehm riechen, kannst du zum Beispiel Katzenstreu hineinfüllen, es über Nacht einwirken lassen und es anschließend ganz einfach wieder aus den Schuhen rausschütten. Das Katzenstreu bindet Gerüche und Feuchtigkeit und macht dem Schweißgeruch ein Ende.

Wie kann ich Schweißgeruch bei Schuhen vermeiden?

Du kannst Schweißgeruch und andere unangenehme Fußgerüche in Schuhen vermeiden, indem du deine Füße regelmäßig wäschst, täglich die Socken wechselst, deine Schuhe nach dem Tragen immer gut trocknen lässt und bei stark schwitzenden Füßen Fußdeo verwendest.

Kann ich stinkende Schuhe waschen?

Ja, du kannst einige Schuhe waschen (Sportschuhe, Stoffschuhe, Hausschuhe und Ähnliches). Achte dabei darauf, die Schnürsenkel vorher aus den Schuhen zu nehmen, die Schuhe niemals alleine in die Waschtrommel zu geben und immer einen Feinwaschgang zu wählen.