Tipps gegen stinkende Keller

Hausmittel zum Modergeruch im Keller entfernen

Clevere Tipps und natürliche Hausmittel, um stinkenden Modergeruch im Keller zu bekämpfen und nachhaltig zu entfernen. Die besten Tricks gegen Feuchtigkeit, schlechten Geruch und Schimmel haben wir für dich gesammelt.

Wer kennt sie nicht, diese typische modrige Duftnote, die ein Kellergewölbe gerne hinterlässt. Feuchtigkeit, Baumängel, mangelnde Durchlüftung, Schimmel – der Geruch kann viele Ursachen haben. Denen solltest du auf den Grund gehen, um dann mit unseren Tipps die Probleme zu beseitigen.

Modergeruch im Keller bekämpfen© pixabay.com | CC 0
Hausmittel und Tipps, um den stinkenden Modergeruch im Keller zu bekämpfen.

Ursachenbekämpfung um Modergeruch zu entfernen

Kellerräume sind die Lagerräume im täglichen Leben, aber letztendlich kämpft jeder zweite Kellerbesitzer mit Modergeruch. Mit diesen alten Hausrezepten und Hausfrauentipps bekommst du das Problem schnell in den Griff. Je nach Umfang und Ursache helfen unterschiedliche Mittel besonders gut.

1) Essig gegen Modergeruch

Eine der Hauptursachen für feuchte Kellerwände und dem eher muffelig anmutenden Geruch ist eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Gegen den Geruch hilft ein bewährtes und erfolgreiches Hausmittel: handelsüblicher Essig. Diesen hast du sicherlich zuhause. Auch die Handhabung ist einfach.

Einfach ein bis zwei Gläser Essig in einen Raum stellen. Eine Veränderung kannst du bald feststellen: Der handelsübliche Essig hat den Vorteil, dass der Modergeruch aufgenommen wird und bereits nach wenigen Tagen entfernt ist. Danach solltest du den Raum ordentlich lüften, damit der Essiggeruch sich wieder verflüchtigt.

2) Salz gegen Feuchtigkeit

Optimal ist es, wenn du den Essig mit einem weiteren Hausmittel zusammen verwendest: Salz. Es nimmt Feuchtigkeit auf und bekämpft somit die Ursache des Modergeruchs. Drei bis vier Schalen gefüllt mit Salz schaffen bereits Abhilfe. Sobald das Salz mit Feuchtigkeit vollgesogen ist, muss es ausgetauscht werden.

3) Katzenstreu gegen Feuchtigkeit

Katzenstreu erfüllt diesen Zweck ebenfalls. Drei bis vier größere Behälter sind optimal für größere Räume geeignet. Sie ersetzen spielend leicht elektronische Geräte. Der Erfolg ist binnen weniger Tage sichtbar und spart letztendlich sogar Geld. Sobald sich das Katzenstreu mit Feuchtigkeit vollgesogen hat, solltest du es austauschen. In der Regel ist dies allerdings bei einer normalen Raumgröße nicht notwendig.

4) Kaffee gegen Modergeruch

Das anerkannte Lieblingsgetränk der Deutschen und wohl der bekannteste Wachmacher hat eine herausragende Eigenschaft: Kaffee ist ein Geruchskiller, der schnell die gewünschte Wirkung erzielt. Du kannst ihn also nach dem morgendlichen Genuss mit in den Keller nehmen und dem schlechten Geruch entgegentreten.

Vier bis fünf Teelöffel Kaffeepulver auf einen Teller geben, direkt in den Raum stellen und das braune Pulver übernimmt den Rest. Nach ein bis zwei Tagen ist die Luft gereinigt. Kostspielige Chemie und Lufterfrischer, die den Geruch meist nur überdecken, sind nicht notwendig. Der Modergeruch ist entfernt.

5) Luftentfeuchter

Sollte die eigentliche Problematik noch nicht behoben sein, hilft grobes Handwerkszeug. Beispielsweise saugen Luftentfeuchter die Feuchtigkeit eines Raumes förmlich auf. Sie einigen sich dadurch auch für größere Gewölbe. Hier gibt es viel Angebote. Je nach Bedarf können auch Maschinen im örtlichen Baumarkt für größere Anliegen ausgeliehen werden.

Schimmel: Eine Bedrohung für die Gesundheit

Der muffelige Geruch kann auch ein Hinweis auf Schimmelpilz sein. Schimmelsporen finden in feuchten Räumen einen perfekten Nährboden. Der Schimmelherd sollte unbedingt beseitigt werden. Betroffene Möbel, die im Keller gelagert werden, sollten schnellstens entsorgt oder gründlich getrocknet werden, zum Beispiel in der Sonne.

Ein effektiver Schimmelbeseitiger ist Alkohol. Der Alkohol entzieht den Schimmelsporen, ebenso wie dem menschlichen Körper, das Wasser und vernichtet so die Schimmelherde schnell und zuverlässig. Er ist ein ideales Hausmittel gegen Schimmelpilze, die durch Feuchtigkeit entstanden sind.

Dies musst du bei der Wahl des Alkohols beachten

Der Alkohol sollte mindestens eine Konzentration von 70% aufweisen. Reiner Alkohol ist in jeder Apotheke verfügbar und kann vollkommen unproblematisch erworben werden.

Auch bei Schimmel kannst du stattdessen wieder auf Essig als Hausmittel zurückgreifen. Wie du das am besten machst und welche anderen Hausmittel effektiv gegen Schimmel sind, kannst du im verlinkten Artikel nachlesen. Manchmal hilft allerdings als letztes Mittel nur eine professionelle Schimmelsanierung. Mit dem Schimmel entfernst du gleichzeitig auch den Modergeruch im Keller.

Modergeruch vermeiden

Wer regelmäßig lüftet und für eine gleichmäßige Luftzirkulation sorgt, hat am Ende keine Probleme mit Schimmel und Geruchsbefall der schlimmen Sorte. Speziell für Kellerräume sollten folgende Regeln beachtet werden: Im Sommer immer nachts oder in den frühen Morgenstunden lüften. Falls kein Fenster vorhanden ist, unbedingt für eine regelmäßige Luftzirkulation mittels offenen Türen sorgen.

Häufige Fragen und Antworten

Wie entsteht Modergeruch?

Häufig entsteht modriger Geruch im Keller oder in der Wohnung durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Auch Baumängel können dazu führen, dass es muffig riecht. Gesundheitsgefährdend wird es, wenn Schimmel die Ursache für die Geruchsbelästigung ist. Dann solltest du schnell handeln.

Wie beseitigt man Modergeruch?

Gegen Modergeruch helfen – je nach Ursache und Umfang – unterschiedliche Hausmittel. Sie bekämpfen entweder den Geruch selbst oder dessen Ursache. So kannst du mit Salz, Essig oder Kaffee dein Geruchsproblem lösen.

Wie kann Schimmel riechen?

Schimmel kann man nicht nur auf Oberflächen und Wänden entdecken, man kann ihn auch riechen. Typisches Indiz für Schimmelbildung ist Modergeruch im Keller. Aber sowohl den Geruch als auch den Schimmel selbst kannst du mit Hausmitteln in den Griff bekommen.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


5 Gedanken zu „Hausmittel zum Modergeruch im Keller entfernen“

  1. Wir haben ein Haus gekauft, an dem viel zu tun ist. Unser Kelle ist schrecklich. Es stinkt, ist dreckig und etwas Schimmelig. Ich werde versuchen mit Essig daran zu gehen und Alkohol. Eine Freundin von mir hat ihren Keller mit Sandstrahlen gereinigt und das werde ich auch in Betracht ziehen.

    1. Versuche es lieber mit Trockeneis Strahlen! Dann hast du nicht noch zusätzlich zum eigenen entfernten Dreck ein paar hundert Kilo Sand im Keller! Funktioniert super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.