Mit Hausmitteln Schneidebretter und Küchenbretter aus Holz reinigen und gründlich saubermachen. Wenn Schneidebretter oder Brotbretter aus Holz gründlich saubermachen wollen, richt dafür normalerweise kein Wasser mit Spülmittel aus, da sich im Laufe der Zeit Bakterien und Keime in die Schneiderillen einnisten und es nicht wirklich sauber wäre. Es gibt einen sehr effizienten Trick, um Ihre Schneidebretter und Brotbretter porentief sauber und rein zu bekommen:

Küchenbretter reinigen mit der Mikrowelle

Zum Schneidebretter putzen stellen Sie die Bretter in die Mikrowelle und lassen Sie so nur die Keime erhitzen und absterben. Dann können Sie die Schneidebretter ganz normal waschen, am Besten in der Spülmaschine. Der Schöne Nebeneffekt von der Mikrowelle ist, dass der unangenehme Geruch von alten Schneidebrettern aus Holz ebenfalls verschwindet. Also erst die Mikrowelle und dann die Spülmaschine und schon hat man wieder schöne frische Schneidebretter zu Hause. Darüber hinaus beachte weitere Keimherde im Haushalt und erfahre, wie du diese effektiv beseitigen kannst.

Küchenbretter putzen und Gerüche entfernen

Benutzen Sie regelmäßig Holzbrettchen z.B. zum Frühstücken oder als Schneideunterlage bei der Zubereitung von Essen? Dann haben Sie sicher auch schon die Erfahrung gemacht, dass manche Lebensmittel darauf hartnäckige Flecken oder auch Gerüche hinterlassen. Doch diese Gerüche entfernen, klappt mit einfachen Mitteln wieder entfernen: Nutzen Sie zur Reinigung eine Zitrone. Demnach reiben Sie die Bretter einfach mit Zitrone ab und tragen Sie anschließend Zahncreme auf. Nach einigen Minuten Einwirkzeit spülen Sie die Zahncreme einfach wieder gründlich ab. Durch diese einfache Reinigungsmethode werden nicht nur Flecken sondern auch hartnäckige Gerüche entfernt.

Teakholzbretter pflegen

Teakholzbretter pflegen ganz einfach und schnell. Teakholzbretter sollte man ab und zu mit ganz gewöhnlichem Speiseöl in kreisförmiger Bewegung einreiben. Das pflegt das Teakholzbrett