Startseite » Arbeiten » Garten » Sommer, Sonne, Pool & Co. im eigenen Garten: Die Optimale Garten-Ausstattung

Sommer, Sonne, Pool & Co. im eigenen Garten: Die Optimale Garten-Ausstattung

Garten Ausstattung gestalten

Eine klassische Vorstellung der eigenen Garten-Ausstattung kommt mit wenigen Komponenten aus. Eine Terrasse mit Gartenmöbeln muss her, ringsum gedeihen Rasen, Beetpflanzen und Sträucher. Darüber hinaus träumt sich jeder Hauseigentümer eigene Details dazu, beispielsweise von Rosen umrankte Bögen, einen Pool für alle und natürliche Schuppen für die Gartenwerkzeuge. Viele dieser Ideen zum Garten gestalten lassen sich mit bereits vorhandenen Sachen umsetzen.

Individuelle Vorstellungen von Gartengrün und Komfortausstattung

Eine Decke im Gras, daneben ein Picknickkorb und ein schön gepflegter Rasen sind Grundvorstellungen vieler Gartenbesitzer von heimischer Gemütlichkeit. Die Beete sind hübsch angeordnet, Ziersträucher und Obstgehölze unterbrechen große Grünflächen. Vor fremden Blicken schützt eine Hecke, am besten ebenfalls aus Pflanzen gewachsen. Komfortausstattung können einzelne Platten auf dem Rasen sein, die einen Weg ersetzen und von der Terrasse zur Gartenlaube führen. Markisen über der Terrasse gehören zur Garten-Ausstattung und beschatten die Sitzfläche unter freiem Himmel. Schön wäre hier ein mobiler Tisch für Getränke und Snacks. In einem kleinen Garten wird mehr Platz, indem Beete nicht nur auf Rasenhöhe stehen. Mit Kisten auf mehreren Etagen gedeihen Pflanzen in Hochbeeten über- statt nebeneinander gut.

Garten gestalten mit alten Möbeln

Weitere Möglichkeiten zum Garten gestalten bieten Klapptische aus Holz. Denn sie nehmen im Schuppen nur wenig Platz weg. Auf der Terrasse stehen sie solide, allerdings ohne Anheben unbeweglich. Wer mag, kann dies mit Möbelrollen ändern. Die werden einfach unten an die Tischbeine geschraubt. Sie sollten auf jeden Fall eine Bremsfunktion haben, damit das Partybuffet nicht versehentlich fortrollt. Statt fertiger Klapptische lassen sich auch mit Tischbeinen als Montagezubehör Holzplatten zum Gartentisch machen. Die Oberfläche ist bei sauberer Montage waagerecht, standhaft und glatt genug für einen Eiskaffee im Grünen.

Das Auge entspannt mit

Eine simple, leichte und preiswerte Lösung für Garten-Ausstattung sind Kunststoffmöbel. Sie halten Wind und Wetter gut aus, müssen also erst im Herbst das Winterquartier im Schuppen oder Keller beziehen. Allerdings kann es bei starker Sonneneinstrahlung auf den kompletten Oberflächen oder sensiblen Kanten wie den Rücken- und Armlehnen oder Rändern der Gartentische zum Ausbleichen kommen. Dagegen lässt sich zwischendurch mit Silikon die verblichene Farbe wieder auffrischen. Verblichene Gartenmöbel aus Holz sehen wieder strahlend natürlich aus, wenn sie regelmäßig geölt werden.

Garten-Ausstattung zum märchenhaften Durchgang im Garten gestalten

Statt im Keller können Gartengeräte und -werkzeuge außerhalb der Gartensaison gut aufgeräumt im Schuppen lagern. Je nach Konstruktion lässt sich die pragmatische Optik dekorativ von einem Gartenbogen kaschieren. Der dient gleichzeitig geeigneten Pflanzen als Rankhilfe. Einmal überwachsen, sieht dieser Teil des Gartens wie der Zugang zu einer geheimnisvollen Märchenwelt aus. Er kann auch entlang der Gehsteine auf dem Rasen als kleine Flächen-Unterbrechung verwendet und begrünt werden. Als Lücke im Sichtschutz ist diese simple Konstruktion aus Holz oder Metallgestänge ebenfalls gut geeignet.

Terrassenausstattung für den Partysommer

Keine Party im Garten kommt ohne die richtige Garten-Ausstattung aus. Hierfür sind Polster für die Gartenstühle und Polsterauflagen auf der Rattan Liege genau richtig. Manche dieser Liegen besitzen eine Bettkastenfunktion. Hier sind die Polster bis zum nächsten Treffen regensicher verstaut. Gibt es keine Liege, ist Rattan auch für eine Terrassentruhe ein langlebiges, pflegeleichtes und dekoratives Material. Es ist außerdem leicht und so beliebig zum Umstellen und Wegtragen geeignet.

Fazit zur optimale Garten-Ausstattung

Ein Sommer im Garten ist an jedem lauen Sommerabend fast so schön wie Urlaub am Strand. Mit vielen kleinen kreativen Ideen wird das grüne Freigelände dekorativ aufgeteilt. Nützliche Gartenhelfer lassen sich mit wenigen Handgriffen und etwas Heimwerker-Geschick zu mobiler Garten-Ausstattung aufrüsten.


Damit dein Garten seine Schönheit behält, solltest du regelmäßig die Gartenmöbel reinigen und vor Schmutz schützen. Außerdem beachte, wie du mit ein paar Handgriffen einen Wasserhahn im Garten installieren kannst.

Schlagworte

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken