Skip to main content

Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren

Eine Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren. Denn wenn man in der angenehmen Situation ist, neben seinem Haus genügend Platz für einen Garten zu haben, möchte man diesen selbstverständlich auch nutzen. Endlich die herrlichen Pflanzen betrachten und sich über lange Sicht mit selbst angebautem Obst und Gemüse versorgen.

Doch ohne eine entsprechende Wasserversorgung wäre dies ein schwieriges Unterfangen, denn ganz so zuverlässig wie man das gerne hätte, fällt der Regen – und scheint die Sonne – ja leider nie. In einem neu angelegten Garten darf ein Wasserhahn also nicht fehlen. Den installiert man am besten jetzt noch, bevor uns in den heißen Sommermonaten die ganz große Hitze trifft.

Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren

© pixabay.com | CC 0

Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren

Werkzeug für die Wasserhahn Installation

Um die Installation des Wasserhahns erfolgreich durchzuführen, benötigen Sie zu Beginn auf jeden Fall die folgenden Werkzeuge:

  • Eine Bohrmaschine mit einem entsprechenden Bohrer, der für das zu durchbohrende Material geeignet ist. In den meisten Fällen wird dies Stein oder Beton sein.
  • Eine Metallsäge, mit deren Hilfe ein Stück des bisher bestehenden Wasserrohres herausgesägt werden kann.
  • Grobes und feines Schleifpapier oder wahlweise auch einen Winkelschleifer, um neu entstandene, scharfe Rohrkanten wieder glatt zu schleifen.
  • Eine Rohrzange oder einen Schraubenschlüssel, mit dem Sie die neuen Rohrverbindungen und den Wasserhahn festziehen.

Materialien für die Wasserhahn Installation

Die nötigen Materialien für die Installation eines Wasserhahns, die Sie besorgen sollten, sind ebenfalls überschaubar und sind im Baumarkt oder bei spezialisierten Online-Fachhändlern erhältlich:

  • Kupferleitungen in der notwendigen Länge
  • T-Verbindung mit Ventil
  • einen Ablasshahn
  • Klemmringverschraubungen
  • Abdichtmasse bzw. Hanffäden oder spezielle Bänder zum Abdichten der Schraubverbindungen zwischen Wasserhahn und Ende der Wasserleitung

Als Letztes fehlt jetzt nur noch der Teil, der am Ende an der Hauswand sichtbar sein wird: Ihr neuer Wasserhahn. Dieser sollte natürlich wetterbeständig und für den Außenbereich geeignet sein. Wenn er auch optisch etwas hermachen soll, können Sie sich zum Beispiel bei diesem Hersteller nach einem geeigneten Design-Modell umsehen.

Montageschritt 1

Haben Sie alle Vorbereitungen getroffen, dann kann es auch schon losgehen. Bohren Sie dort, wo die Wasserleitung im Haus sitzt, in etwa 50 cm Höhe von innen nach außen ein etwa 20 mm großes Loch. Hierbei sollten Sie leicht nach unten bohren, damit kein Regenwasser in das Loch hineinlaufen kann. Im Anschluss sollten Sie unbedingt den Haupthahn der Wasserleitung zu drehen, damit kein Missgeschick passiere kann.

Montageschritt 2

Nun schneiden Sie mit der Metallsäge ein etwa 2 cm großes Stück aus der Wasserleitung und schleifen Sie die neu entstandenen Enden sorgfältig zuerst mit grobem, dann mit feinem Schleifpapier ab.

Montageschritt 3

Die T-Verbindung, die Ihrem Rohr eine neue Anschlussstelle im 90° Winkel hinzufügt, setzen Sie im Anschluss in die neu entstandene 2 cm Aussparung des Rohres und ziehen diese mit Hilfe der Klemmringverschraubungen und der Rohrzange fest. Die beiden Klemmringverschraubungen sollen nun die beiden Enden der T-Verbindung mit den entsprechenden Rohrenden verbinden.

Montageschritt 4

An die neue Anschlussstelle bringen Sie jetzt das Kupferrohr an und sorgen dafür, dass Sie an der neuen Wasserleitung einen Ablasshahn an eine Stelle anbringen können, die sich tiefer befindet als das zum Wasserhahn führende Bohrloch. Dies kann erreicht werden, indem man ein U-förmiges Stück Rohr in die Leitung integriert, an dessen unterer Mitte sich der besagte Ablasshahn befindet.

Damit Sie sicher sein können, dass die Installation funktioniert, lassen Sie das Ende des Kupferrohrs so weit außen aus der Wand stehen, dass der Wasserhahn problemlos auf das Gewinde aufgeschraubt werden kann.

Montageschritt 5

Im letzten Schritt brauchen Sie nur noch das Loch in der Hauswand abzudichten und den neuen Wasserhahn anzuschrauben. Wickeln Sie zum Abdichten, bevor Sie den Wasserhahn anschrauben, einige Hanffäden um das Gewinde am Ende des Rohres. Um die Lücken zwischen Rohr und Wand vollends zu schließen, spritzen Sie einfach etwas Bauschaum oder Abdichtmasse in die Hohlräume. Nun müssen Sie nur noch Haupthahn und das Ventil an der T-Verbindung öffnen und das Wasser kann fließen.

Rechtzeitig an kalte Jahreszeiten denken

Damit Ihre neu eingerichtete Wasserverbindung auch noch lange bestehen wird, sollten Sie diese eine Grundregel stets befolgen: Bevor es im Winter richtig kalt wird und die Temperaturen allmählich unter 0 °C gehen, ist es wichtig, dass Sie die Wasserleitung vorübergehend stilllegen, das Ventil der T-Verbindung schließen und das überschüssige Wasser mit Hilfe des Ablasshahns aus der Leitung lassen. Wenn die Gefahr von Frost vorüber ist – in den meisten Fällen ist dies im März oder April wieder der Fall – können Sie Leitung und Hahn wieder in Betrieb nehmen und die Wasserversorgung ist auch in der neuen Gartensaison wieder gesichert.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren
Bitte bewerten!
Kategorie: Gartenarbeit, Heimwerkertipps
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com