Eine Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren. Denn ein Garten Wasserhahn ist praktisch zum Pflanzen gießen und Wasserspaß im Sommer. Somit sollten Menschen mit Garten unbedingt für die Wasserversorgung im Außenbereich sorgen. Wir zeigen dir wie dir die Wasserhahn Installation gelingt.

Wofür ein Wasserhahn im Garten haben?

Wenn du einen Garten besitzt, indem du Pflanzen, sowie Obst und Gemüse anbaust, brauchst du Wasser zum Wässern. Jedoch kannst du dich nicht immer auf das Regenwasser zum Pflanzen gießen verlassen. Besonders im Sommer sollte die Wasserversorgung durch einen Wasseranschluss im Außenbereich gesichert sein. Dann sorgt dieser nicht nur für einen schönen und gesunden Garten, sondern auch für viel Spaß und Abkühlung im Sommer. Daher zeigen wir dir folglich, wie eine Wasserhahn Installation gelingt. Überdies beachten auch Ideen für perfekte Gartenmöbel.

1) Werkzeug für einen selbstgebauten Garten Wasserhahn

Mit einem Wasserhahn kannst du deine Rosen im Garten richtig versorgen und auch andere wichtige Aufgaben erledigen. Um die Installation des Wasserhahns im Garten erfolgreich durchzuführen, benötigst du zu Beginn auf jeden Fall die richtigen Werkzeuge:

  • Eine Bohrmaschine mit einem entsprechenden Bohrer, der für das zu durchbohrende Material geeignet ist. In den meisten Fällen wird dies Stein oder Beton sein.
  • Eine Metallsäge, mit deren Hilfe ein Stück des bisher bestehenden Wasserrohres herausgesägt werden kann.
  • Grobes und feines Schleifpapier oder wahlweise auch einen Winkelschleifer, um neu entstandene, scharfe Rohrkanten wieder glatt zu schleifen.
  • Eine Rohrzange oder einen Schraubenschlüssel, mit dem du die neuen Rohrverbindungen und den Wasserhahn festziehen kannst.

2) Materialien für die Wasserhahn Installation

Sofern du die nötigen Werkzeuge für dein Vorhaben zusammen hast, benötigst du die Materialien für die Installation eines Wasserhahns. Dabei sind diese überschaubar und im nächsten Baumarkt oder bei spezialisierten Online-Fachhändlern erhältlich. Neben den unten aufgelisteten Materialien brauchst du als Letztes noch den Teil, der am Ende an der Hauswand sichtbar sein wird: Der neue Wasserhahn. Dieser sollte natürlich wetterbeständig und für den Außenbereich geeignet sein. Hierzu beachte die besten Wasserhähne im Test.

  • Kupferleitungen in der notwendigen Länge
  • T-Verbindung mit Ventil
  • einen Ablasshahn
  • Klemmringverschraubungen
  • Abdichtmasse bzw. Hanffäden oder spezielle Bänder zum Abdichten der Schraubverbindungen zwischen Wasserhahn und Ende der Wasserleitung

3) Anleitung zum Wasserhahn im Garten installieren

Sobald du alle Vorbereitungen getroffen hast, kann es mit der Installation des Wasserhahns im Garten losgehen. Damit nichts schief geht, nutze unsere Schritt für Schritt Anleitung. Ebenfalls bedenke, dass ein Gartenwasserzähler sinnvoll sein kann.

AnleitungGarten Wasserhahn installieren
Montage-Schritt 1:Nun bohre dort, wo die Wasserleitung im Haus sitzt in etwa 50 cm Höhe von innen nach außen
ein etwa 20 mm großes Loch. Hierbei bohre leicht nach unten, damit kein Regenwasser in das Loch hineinlaufen kann. Vergiss nicht den Haupthahn der Wasserleitung abzuschalten.
Montage-Schritt 2:Dann schneide mit der Metallsäge ein etwa 2 cm großes Stück aus der Wasserleitung und
schleife die neu entstandenen Enden sorgfältig zuerst mit grobem, dann mit feinem Schleifpapier ab.
Montage-Schritt 3:Danach setze die T-Verbindung, die deinem Rohr eine neue Anschlussstelle im 90° Winkel hinzufügt, in die neu entstandene 2 cm Aussparung des Rohres und ziehe diese
mit Hilfe der Klemmringverschraubungen und der Rohrzange fest.
Die beiden Klemmringverschraubungen sollen nun die beiden Enden der
T-Verbindung mit den entsprechenden Rohrenden verbinden.
Montage-Schritt 4:Anschließend bringe das Kupferrohr an die neue Anschlussstelle an und sorge dafür, dass du
an der neuen Wasserleitung einen Ablasshahn an eine Stelle anbringen kannst, die sich tiefer
befindet als das zum Wasserhahn führende Bohrloch. Dies erreichst du, indem du ein
U-förmiges Stück Rohr in die Leitung integrierst, an dessen unterer Mitte sich der besagte Ablasshahn befindet.
Montage-Schritt 5: Abschließend dichte das Loch in der Hauswand ab und schraube den neuen Wasserhahn an.
Wickle zum Abdichten einige Hanffäden um das Gewinde am Ende des Rohres, bevor du den
Wasserhahn anschraubst. Dann spritze Bauschaum oder Abdichtungsmasse in die Hohlräume,
um die Lücken zwischen Rohr und Wand vollends zu schließen. Danach öffne Haupthahn und
das Ventil an der T-Verbindung und das Wasser kann fließen.

Garten Wasserhahn vor Kälte schützen

Damit deine neu eingerichtete Wasserverbindung auch noch lange bestehen bleibt, solltest du diese eine Grundregel stets befolgen: Bevor es im Winter richtig kalt wird und die Temperaturen allmählich unter 0 °C gehen, ist es wichtig, dass du die Wasserleitung vorübergehend stilllegst. Hierzu schließe das Ventil der T-Verbindung und lasse das überschüssige Wasser mit Hilfe des Ablasshahns aus der Leitung. Wenn die Gefahr von Frost vorüber ist – in den meisten Fällen ist dies im März oder April wieder der Fall – kannst du die Leitung und Hahn wieder in Betrieb nehmen. Folglich ist die Wasserversorgung auch in der neuen Gartensaison wieder gesichert. Informiere dich auch über weitere wichtige Aufgaben der Gartenarbeit im Winter und wie deine Pflanzen überwintern können.

Häufige Fragen und Antworten

Welches Werkzeug brauche ich zum Garten Wasserhahn installieren?

Du brauchst eine Bohrmaschine und einen passenden Bohrern, eine Metallsäge und eine Rohrzange. Ebenfalls halte grobes und feines Schleifpapier bereit.

Welches Material benötige ich für die Wasserhahn Installation?

Kaufe folgende Dinge aus dem Baumarkt: Kupferleitung, T-Verbindung mit Ventil, Ablasshahn, Abdichtmasse, Klemmringverschraubungen, Hanffäden und den jeweiligen Wasserhahn.

Was muss nach der Installation beachtet werden?

Du solltest beachten, dass du den Wasserhahn zur kalten Jahreszeit abstellst, damit er nicht kaputt geht. Hierzu musst du das Ventil schließen und überschüssiges Wasser ablassen.