Skip to main content

Richtig Bohnen einfrieren


Um Bohnen haltbar zu machen, muss man sie einfrieren. Doch vor dem Bohnen einfrieren muss man noch gewisse Schritte beachten, um das beste Ergebnis zu erzielen. Was man bei der Vorbereitung auf das Einfrieren beachten muss erfahren Sie in diesem Artikel.

Wenn man einmal mehr Bohnen hat als man selber essen kann, ist es wichtig diese einzufrieren, um sie haltbar zu machen. Im Gefrierschrank sind sie dann bis zu zehn Monate haltbar und jederzeit bereit, um sie heraus zu nehmen und zu verarbeiten. Damit beim Bohnen einfrieren auch nichts schiefläuft, ist es ratsam die folgenden Punkte zu beachten:

Die Bohnen waschen und auf das blanchieren vorbereiten

Die Bohnen sollte man, bevor man sie einfriert zuerst waschen, um sie von Schmutz zu befreien. Danach muss man an den zwei Enden ein wenig abschneiden, damit keine Spitzen mehr vorhanden sind. In der Regel reicht aber auch schon ein halber bis ein Zentimeter aus.
Um die Bohnen gleich blanchieren zu können, muss man einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Salz dazugeben. Außerdem sollte immer ein, mit kaltem Wasser gefülltes Gefäß zur Verfügung stehen, um die Bohnen abzuschrecken. Am besten ist es auch noch ein paar Eiswürfel in das kalte Wasser zu geben.

Die Bohnen blanchieren und abschrecken

Da grüne Bohnen beispielsweise Giftstoffe enthalten, nämlich Blausäure und Phasin muss man die Bohnen blanchieren. Blanchieren heißt, dass man die Bohnen kurz mit kochendem Wasser übergießt. Hier sollte man sie in den Topf mit dem kochenden Wasser geben, den man hergerichtet hat. Wichtig hierbei ist, alle Bohnen mit dem Wasser zu überdecken. Hier lässt man sie dann ungefähr drei Minuten kochen. Diese Zeit reicht aus, um die Bohnen essbar zu machen. Nach dem Kochvorgang muss man die Bohnen noch abschrecken. Dazu gibt man sie in das Gefäß mit dem eiskalten Wasser.

Die Bohnen trocknen

Das Trocknen der Bohnen ist sehr wichtig. Am besten ist es, die Bohnen so gut wie möglich abzutrocknen. Dies liegt daran, dass sie, wenn noch zu viel Flüssigkeit vorhanden ist an aneinander festfrieren und man sie somit schwerer einzeln aus dem gefrorenen Behältnis herausnehmen kann. Am besten eignen sich Geschirrtücher, um die Bohnen zu trocknen.

Die Bohnen zuschneiden

Nach dem Trocknen kann man sie noch in die gewünschte Größe schneiden. Sollte man aber nicht etwas Spezifisches mit ihnen vorhaben, ist es besser sie lang zu lassen, um flexibler zu sein und Gerichte kochen zu können, welche mit kurzen Bohnen nicht möglich wären.

Die Bohnen einfrieren

Um die Bohnen einzufrieren, gibt man sie am besten in einen Gefrierbeutel oder ein Plastikgefäß und stellt sie in den Gefrierschrank. Im Gefrierschrank sind sie dann acht bis zehn Monate haltbar.
Um Ihnen zu zeigen, wie das ganze aussehen sollte, finden sie unter dem folgenden Link ein spannendes Video zu diesem Thema.

Verwandte Artikel zum Einfrieren

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Vorratshaltung
Thema: ,

 

 

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com