Tipps gegen Haarprobleme

Pflegetipps für schöne lange Haare

Fast jeder kennt es. Die Haare brechen ab, werden strohig, trocknen aus oder wachsen nur sehr langsam. Wir zeigen dir Tipps und Tricks für die richtige Haarpflege, damit du langes und gepflegtes Haar bekommst und Spliss entfernen kannst.

Um schönere Haare zu bekommen, kommt es vor allem auf die Pflege an. Aber auch die Ernährung spielt eine große Rolle. Finde Dich nicht mit spröden und kaputten Haaren oder Spliss ab. Mit unseren Tipps zur Haarwäsche, Kopfmassage, richtigen Ernährung und allgemeinen Pflege, wirst Du erfolgreich.

Lange Haare pflegen© pixabay.com | CC 0
Natürliche Hausmittel für lange und gepflegte Haare.

1) Die perfekte Haarwäsche

Es ist wichtig das Du deine Haare regelmäßig wäscht. Doch zu oftes waschen kann genau das Gegenteil bewirken und deiner Haarpflege entgegen wirken. Alle 2-3 Tage solltest du deine Haare gründlich reinigen. Hierbei kannst du auch eine zusätzliche Spülung oder eine pflegende Kur verwenden. Achte bestenfalls auch auf die Anzahl von Silikonen in deinem Shampoo oder beispielsweise deinem Conditioner, denn diese schädigen dein Haar. Eine Möglichkeit diese zu umgehen ist es deinen Conditioner selber zu machen.

2) Mit der richtigen Haarpflege Spliss entfernen

Öle geben den Haaren viele Vitamine und Mineralien und helfen somit bei der intensiven Haarpflege. Auch diese sollten keine Silikone enthalten. Zu empfehlen ist beispielsweise Arganöl, es pflegt intensiv und beugt Haarbruch vor. Auch empfehlenswert ist Avocadoöl, welches deinen Haare Feuchtigkeit spendet. Es eignet sich vor allem für gefärbte Haare. Auch Mandel-, Oliven-, Kokos-, Jojoba- und Macadamianussöl sind hervorragende Pflegeprodukte für deine Haarspitzen und beugen Spliss vor. Auch empfehlenswert sind sogenannte Anti-Spliss-Shampoos für noch gepflegteres Haar.

3) Die Richtige Ernährung

Es ist wichtig sich vitaminreich und abwechslungsreich zu ernähren. Dies wirkt sich auch auf die Haare aus. Sie werden länger und schöner. Für gepflegtes Haar empfehlen wir viel Gemüse, Fisch, Obst und wenig Kohlenhydrate, sowie in Maßen Fleisch. Ein oft vorkommendes Problem ist der Eisenmangel, dieser führt meist zu Haarausfall. Eisen befindet sich vor allem in Fleisch und Fisch. Doch auch als Vegetarier:in lässt dich der Mangel beheben. Besonders Nüsse, Brennnesseln, und Pfefferminze haben einen hohen Eisengehalt. Um deine Ernährung in den Griff zu bekommen, solltest du dir einen Ernährungsplan erstellen.

4) Das solltest du bei der Haarpflege beachten

Auch der allgemeine Umgang deiner Haare spielt bei dem Wachstum und der Haarflege eine große Rolle. Das wichtigste ist, dass du deine Haare auf keinen Fall im nassen Zustand bürstest. Denn dabei neigen die Spitzen sehr schnell dazu abzubrechen und es entsteht Spliss. Auch das Föhnen und Glätten deiner Haare schädigt diese. Versuche sie also weitestgehend an der Luft trocknen zu lassen. Du kannst auch mit natürlichen Hausmitteln Spliss bekämpfen.

5) So regst du den Wachstum deiner Haare an

Durch tägliche Kopfmassagen wird der Haarwachstum angeregt. Massiere deine Kopfhaut an jeder Stelle, jeweils nach beliebig langer Zeit. Dies kannst du zum Beispiel jeden Abend vor dem zu Bett gehen machen. Für diesen Prozess kannst du auch Tools verwenden, wie beispielsweise ein Massagegerät für deine Kopfhaut. Eine regelmäßige Kopfmassage regt deine Haarwurzeln an. Auch durch Hausmittel kannst du schönere Haare bekommen.

Massagegerät für den Haarwachstum
1.614 Bewertungen
Massagegerät für den Haarwachstum
Neben Haarwachstum sorgt das Massagegerät für Entspannung und somit für die perfekte Kopfhautmassage. Außerdem ist es wasserdicht, flexibel anwendbar und wiederaufladbar.

Häufige Fragen und Antworten

Was kann man gegen Spliss tun

Um Spliss erfolgreich vorzubeugen, kannst du Ölkuren machen. Knete dafür regelmäßig Öle wie Oliven-, Kokos- oder Jojobaöl in deine Haarspitzen ein.

Was regt die Haare zum Wachsen an?

Die richtige Ernährung und bestimmte Vitamine lassen Deine Haare schneller wachsen. Vitamine wie Vitamin E erhält du aus Nüssen, wie Mandeln und Walnüssen. Auch das Spurenelement Kupfer und Omega-3-Fettsäuren sind in Nüssen enthalten, und regen deinen Haarwachstum an.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.