Skip to main content

Wie Augenringe entstehen und Maßnahmen

So ziemlich jeder dürfte schon einmal Erfahrungen mit Augenringen gemacht haben. Häufig treten die dunklen Ringe unter den Augen nach einer langen Nacht, bei Erkältungen oder Stress auf. Doch wie genau entstehen eigentlich Augenringe und welche Mittel helfen wirklich?

Wie entstehen Augenringe?

Die Haut unter den Augen ist sehr dünn und empfindlich. In ihr sind kaum Fettzellen vertreten, dafür aber jede Menge Blutgefäße und Lymphdrüsen. Kommt es nun zu einem Sauerstoffmangel im Blut – z.B. hervorgerufen durch Stress, schlechte Durchblutung, Schlafmangel oder Flüssigkeitsmangel, so verengen sich die Blutgefäße und das Blut wird dunkler. Da die Haut unter dem Auge äußerst dünn ist, scheint nun das dunkel gefärbte Blut durch die Haut unter dem Auge hindurch und es kommt zur Bildung der charakteristischen Augenringe.

Jedoch ist es nicht zwangsläufig, dass die oben genannten Faktoren für das Auftreten der Augenringe verantwortlich sind. Auch können verschiedene Krankheiten dafür verantwortlich sein dass Augenringe entstehen. Ebenso können Augenringe auch einfach genetisch vererbt worden sein, was die Behandlungsmöglichkeiten stark einschränkt.

Wenn man sich nicht sicher ist, woher die Augenringe kommen und man Faktoren wie Stress, Schlafmangel, Flüssigkeitsmangel und schlechte Durchblutung ausschließen kann, sollte zumindest ein Besuch beim Arzt in Erwägung gezogen werden, um Erkrankungen ausschließen zu können. Oftmals bilden sich Augenringe auch bei Erkrankungen von Niere, Galle, Leber und Schilddrüse.

Was kann man gegen Augenringe unternehmen?

Kann man eine Erkrankung oder genetisch vererbte Augenringe ausschließen, so hat man verschiedene Möglichkeiten etwas gegen die Augenringe zu unternehmen. Als erstes sollte man darauf achten, für genügend Flüssigkeitszufuhr im Körper zu sorgen. Ausreichend Schlaf, Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind ebenfalls Faktoren auf die man unbedingt achten sollte.

Sofern die Augenringe immer noch nicht verschwinden, gibt es noch zahlreiche Cremes und Gele, welche man anwenden kann. Hierbei haben sich vor allem Feuchtigkeitsspendene Cremes als wirksam herausgestellt. Ebenfalls sinnvoll können Cremes die Hyaluronsäure enthalten sein. Denn dieser Inhaltsstoff kann große Mengen an Feuchtigkeit binden und somit dafür sorgen, dass die Haut unter dem Auge aufgepolstert und besser durchblutet wird.

Ein weiterer, oft in Augencremes verwendeter Inhaltsstoff ist Koffein. Denn Koffein verbessert die Durchblutung, was wiederum dazu führt, dass sich die Kapillaren in der Haut unter dem Auge nicht so leicht verengen und somit die dunkle Färbung des Blutes nicht so schnell hervortritt. Weitere Stoffe die in Cremes enthalten sein sollten um wirkungsvoll Augenringe zu bekämpfen sind: Peptide, Glycerin, Retinol (Vitamin A), Ceramide, Q-10, Urea. Oft enthalten Cremes auch zahlreiche Zusatzstoffe, welche als bedenklich für die Gesundheit eingestuft werden können. Z.B. Formaldehydabspalter oder Parabene. Daher sollte man immer genau darauf achten welche Stoffe in der Creme enthalten sind.

Hausmittel gegen Augenringe

Wer keine Cremes verwenden möchte, der kann auch zu natürlichen Hausmitteln gegen Augenringe greifen. Ein beliebtes Hausmittel gegen Augenringe sind Eiswürfel, mit denen die Partie unter den Augen gekühlt wird. Dies fördert die Durchblutung der Hautpartie unter den Augen. Auch ist es ein beliebtes Mittel Gurkenscheiben auf die Haut unter den Augen zu legen und die Feuchtigkeit einziehen zu lassen. Jedoch dürfte hier die Variante mit den feuchtigkeitsspendenden Cremes erfolgsversprechender sein.

Wer seine Augenringe überhaupt nicht in den Griff bekommt, aber dennoch nicht damit leben möchte, kann sich auch Gedanken über einen chirurgischen Eingriff machen. Hierbei wird die Haut unter dem Auge mit Hyaluronsäure aufgespritzt, was dazu führt, dass die Haut aufgepolstert wird und dunkle Färbungen nicht mehr so leicht hindurch scheinen können.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Gesichtspflege
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com