Fleisch ist für die meisten ein unersetzlicher Teil der Ernährung. Veganes Hack eignet sich als pflanzliche Alternative für Hackfleischgerichte, wie zum Beispiel Spagetti Bolognese. Wir zeigen dir günstige und mindestens genauso leckere Hackfleisch-Alternativen und welche Vorteile veganes Hackfleisch für dich hat.

Mit Hackfleisch lassen sich jede Menge tolle und leckere Gerichte herstellen: Lasagne, Hackbällchen oder auch Spaghetti Bolognese. Allerdings sorgt der Konsum von dem Schweine- und/oder Rindfleisch zum Massensterben von Tieren. Wirklich gesund ist es auch nicht. Um dem aus dem Weg zu gehen, findest du hier einige vegane Hackfleischalternativen.

Vegane Hackfleisch Alternativen© pixabay.com | CC 0
Die besten veganen Hackfleisch-Alternativen im Überblick.

Veganes Hack als gesündere Variante

Hackfleisch ist grob gesagt zerkleinertes und entsehntes Muskelfleisch von z. B. Schwein, Rind oder Kalb. Es beinhaltet Nährstoffe und wichtige Vitamine, doch veganes Hackfleisch ist wesentlich gesünder. Veganes Hackfleisch enthält sehr gesunde Inhaltsstoffe, wie Pflanzenfett mit vielen ungesättigten Fettsäuren. Ein gesundes Pflanzenöl ist beispielsweise Rapsöl. Dieses ist günstig für dein Herz und Kreislauf. Die Hackfleischalternativen enthalten zudem noch Ballaststoffe.

Produkte aus dem Supermarkt und Online

Heutzutage verkaufen so gut wie alle Supermärkte Fleischalternativen. Darunter auch vegane Alternativen zu Hackfleisch. Natürlich lassen sich solche Produkte auch online erwerben. Die Marke Rügenwalder Mühle verkauft veganes Hack, sowohl online, als auch auch im Supermarkt, wie Rewe.

Verschiede Varianten von veganem Hack

Veganes Hack gibt es in vielen verschiedenen Arten. Dazu gehören Soja, Erbsen und Sonnenblumenkerne. Die verschiedenen Basen sorgen für eine vielseitige Auswahlmöglichkeit und sind zudem alle sehr gesund. Somit haben auch Personen mit Allergien oder Veganer:innen und Vegetarier:innen eine große Auswahl an Produkten. Die Hack Alternativen lassen sich zum Beispiel für Gerichte wie hausgemachte Bolognese oder auch eine Apfelwein-Bolognese-Sauce, Chili non Carne, Bürger oder Gemüsefüllungen verwenden.

1) Veganes Hackfleisch auf Sojabasis

Viele vegane Fleischalternativen basieren auf Soja. Somit auch einige vegane Hackfleisch-Produkte. Diese gibt es nicht nur zum direkt zum Braten, sondern auch zum Anmischen. Soja ist eine gesunde und nahrhafte Hackfleischalternative und schmeckt zudem erstaunlich gut. Auf Soja basierende Produkte sind auch Online erhältlich.

Soja Granulat - Dein Hack ganz ohne Fleisch
388 Bewertungen
Soja Granulat - Dein Hack ganz ohne Fleisch
Dieses Soja-Fleisch eignet sich hervorragend für sämtliche Hackgerichte. Diese vegane Variante eignet sich hervorragend für Gerichte wie zum Beispiel Burger, Hacksteaks, Sauce Bolognese, sowie Chili non Carne, Gemüsefüllungen und vieles mehr.

2) Erbseneiweiß als Basis für veganes Hack

Sogar Erbseneiweß-Hackfleisch existiert. Die ungewöhnliche Alternative kann man wie auch das Soja hack beispielsweise als Granulat kaufen. Das Granulat kannst du für die verschiedensten Gerichte verwenden. Außerdem eignet es sich hervorragend für eine vegane oder vegetarische Ernährungsweise.

Erbsenprotein Schnetzel als veganer Fleischersatz
150 Bewertungen
Erbsenprotein Schnetzel als veganer Fleischersatz
Dieses Erbsenprotein kannst du deiner Bolognese, Suppe, Eintopf oder deinem Liebings Salat hinzufügen. Deiner Kreativität ist keine Grenzen gesetzt.

3) Veganes Hackfleisch aus Sonnenblumenkern-Proteinen

Auch aus Sonnenblumenkern-Proteinen lassen sich tolle Hackgerichte zubereiten, denn die Produkte sind Sojafrei und enthalten viele Proteine. Auf Sonnenblumenkernen basierendes Hackfleisch ist sehr gesund und ein gutes Produkt für zum Beispiel Allergiker:innen.

11%
Proteinreiches Sonnenblumenhack pur
427 Bewertungen
Proteinreiches Sonnenblumenhack pur
Die auf Sonnenblumenkernen basierende Hackalternative ist sojafrei, proteinreich, sowie Bio und vegan. Es eignet sich für alle erdenklichen Hackfleischgerichte.

4) Veganes Mett selber machen

Neben warmen Gerichten ist das Mettbrötchen, wohl eines beliebtesten Gerichte mit Hackfleisch. Auch dafür gibt es eine leckere vegane Alternative. Was du dafür brauchst:

  • 50g gepuffter Vollkornreis oder Reiswaffeln
  • 50g Tomatenmark
  • 1,5 Zwiebeln (ca. 120g)
  • 1-2 TL Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl (geschmolzen)
  • 200ml Wasser

Eine einfache Anleitung zur Zubereitung findest du in diesem Video. Diese vegane Hack-Alternative schmeckt übrigens sehr lecker und ist schnell und demnach einfach zum zubereiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Würziges veganes Mett als leckere Alternative einfach selber machen.

Hackfleisch aus der Massentierhaltung

Massen an Tieren sterben wegen dem hohen Fleischkonsum der Menschen. Dabei hungern viele Menschen, denn der größte Anteil vom weltweit angebautem Soja wird für das Futter der Tiere verwendet. Um dem und der grausamen Haltung von den Tieren entgegen zu wirken, kannst du auf vegane Alternativen zurückgreifen.

Veganes Hack für die Diät

Veganes Hack eignet sich hervorragend für eine Diät. Da es sehr gesund ist, kannst du trotz beispielsweise einer veganen Thrive Diät, leckere Hackgerichte essen. Die gesunden Nährstoffe in Soja-, Sonnenblumenkern- und Erbsenhack helfen dir deine Ernährung in den Griff zu bekommen und trotz dessen noch leckere Gerichte essen zu können.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist veganes Hackfleisch?

Veganes Hack besteht aus Pflanzenbestandteilen, während Hackfleisch aus zerkleinertem und entsehntem Muskelfleisch besteht. Veganes Hack ist gesünder und lässt sich durch Gewürze gut variierteren.

Was für Varianten von veganem Hack gibt es?

Beispiele für pflanzliche Basen von Hack sind Soja, Erbsen oder Linsen und Sonnenblumenkerne. Diese Produkte haben sich bewährt und eignen sich alle für jegliche Hackfleischgerichte.