Skip to main content
Spröde Hände samtweich pflegen

6 Hausmittel gegen raue und trockene Hände

Natürliche Hausmittel gegen trockene Hände und raue Hände im Überblick. So kannst Du deine rauen Hände ganz einfach auf natürliche Weise schonend pflegen.

Egal ob Sie ein Pflegeöl, eine Handlotion oder auch eine geeignete Pflegecreme suchen, mit wenigen Zutaten lassen sich diese Pflegemittel auch zu Hause herstellen. Dabei können Sie die Mischungen nach Belieben herstellen und mit ätherischen Ölen verfeinern.

Hausmittel gegen spröde, raue und trockene Hände

© StockSnap - pixabay.com | CC 0

Natürliche Hausmittel helfen bei rauen Händen und bei trockenen Händen

Vor allem unsere Hände sind Tag für Tag zahlreichen Strapazen, Wetter- und Witterungsbedingungen ausgesetzt und benötigen daher eine intensive Pflege. Dabei kommen die Hände leider oft zu kurz und werden vergleichsweise wenig bis gar nicht gepflegt. Mit den folgenden Tipps und Tricks brauchen Sie nur etwas Zeit, einige Hausmittel und können Ihre Hände ganz einfach und vor allem effektiv schützen vor Kälte und weiteren Einflüssen.

1) Mandelöl & Kakaobutter Creme für strapazierte Hände

Auch wenn der heutige Markt eine facettenreiche Auswahl an unterschiedlichsten Pflegemitteln für die Hände zur Verfügung stellt, ist immer noch fraglich, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Mit einer selbst gemachten Handcreme für strapazierte Haut gehen Sie jedoch keine Risiken ein und können sie sorglos anwenden. Für Handcreme benötigen Sie einen Esslöffel Mandelöl, wobei Sie da Mandelöl gemeinsam mit jeweils einem Esslöffel Kakaobutter und Lanolin in einem heißen Wasserbad schmelzen. Mit einem Schneebesen können Sie zudem einen halben Teelöffel Weinessig unter die Mischung heben und kräftig vermischen. Die noch flüssige und heiße Creme können Sie in sauberen Döschen abfüllen und beispielsweise im Kühlschrank erkalten lassen. Eine besonders hohe Wirksamkeit zeigt die Anwendung jedoch, wenn Sie die Creme handwarm benutzen. Auch sollten Sie bei besonders strapazierter Haut die Creme über Nacht verwenden.

2) Sonnenblumenöl & Kürbiskernöl gegen rissige Hände

Bei rissiger Haut hilft vor allem eine Mixtur aus Sonnenblumenöl oder Kürbiskernöl. Mischen Sie die beiden Öl zu gleichen Teilen in einer größeren Schüssel miteinander. Tauchen Sie nun Ihre Hände in die Mixtur und massieren Sie sie sanft. Dabei enthalten beide Öle wertvolle Vitamine, unter anderem Vitamin A und E. Für ein effektives Ergebnis sollten Sie die Handkur eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Um die Wirkung zu optimieren, sollten Sie zudem Handschuhe über die Hände ziehen und auch über Nacht einwirken lassen.

3) Mandel-Pflegeöl für trockene Hände

Neben der Creme haben Sie die Möglichkeit, auch ein eigenes Pflegeöl herzustellen. Hierfür sollten Sie 50 Milliliter Mandelöl in eine Schüssel geben. Pressen Sie eine halbe Zitrone und träufeln Sie den Saft in das Öl. Anschließend müssen Sie die Mixtur gut verrühren und das Öl so lange mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren, bis es vollständig eingezogen ist und seine optimale Wirkung entfalten kann.

4) Rosenwasser gegen trockene Hände

Alternativ können Sie 50 Milliliter Rosenwasser mit etwas Glycerin aus der Apotheke verrühren. Diese Handlotion sollten Sie ebenfalls eine halbe Stunde einwirken lassen.

5) Olivenöl gegen raue Hände

Rissige und raue Hände kann man mit einem gewöhnlichem Hausmittel, welches in jedem Haushalt vorhanden ist, wieder geschmeidig machen : Olivenöl. Die Hände in einem lauwarmen Wasserbad mit Olivenöl baden, dann werden die Hände schnell wieder weich und glatt.

6) Avocadomaske hilft gegen raue Hände

Raue Hände sind unangenehm! Wenn Sie unter trockenen und rissigen Händen leiden können Sie Ihre Händen ganz wunderbar mit einer selbst hergestellten Maske aus Avocado und Olivenöl wieder streichelzart pflegen: Eine Avocadomaske hilft schnell und einfach gegen Ihre raue Hände. Und so gehts: Zerdrücken Sie eine halbe Avocado und vermengen Sie das Avocadomus mit einem TL Olivenöl bis die Masse cremig wird.

Anschließend geben Sie einen Spritzer Zitronensaft hinzu und verteilen die Creme auf Ihren rauen Händen. Nach einer halben Stunde waschen Sie die Avocadocreme mit lauwarmem Wasser ab und tupfen die Hände vorsichtig mit einem Handtuch trocken. Schon sind Ihre Hände wieder gepflegt und weich. Wenn Sie diese Handpflege einige Male pro Woche regelmäßig wiederholen sollten Sie schon bald sehr viel weichere Hände haben.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

6 Hausmittel gegen raue und trockene Hände
Bitte bewerten!
Kategorie: Handpflege
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com