Skip to main content

Wäsche schnell & richtig trocknen

Das Waschen ist bei den meisten Familien an der Tagesordnung. Besonders mit Kindern fällt immer viel Wäsche an, die aber natürlich nicht nur gewaschen, sondern auch getrocknet werden muss. Der Waschvorgang selber ist mit modernen Waschmaschinen heutzutage kein Problem mehr. Aber wo kann man die Wäsche schnell und einfach trocknen?

Es gibt unterschiedliche Arten, die Wäsche zu trocknen

Zunächst einmal sollte die Wäsche, bevor sie aus der Maschine genommen wird, gut geschleudert werden. Außer bei sehr empfindlichen Wäschestücken sind eigentlich alle Hosen, Pullover und Ähnliches für den Schleudergang geeignet. Dieser hilft, dass die Wäsche nicht mehr tropfnass, sondern nur noch sehr feucht aus der Maschine kommt. Klassischerweise werden die Stücke nun über einen Wäscheständer gehängt. Je nach Platzverhältnissen hat dieser unterschiedliche Formen. Einige sind eher breiter, andere gehen mehr in die Höhe, wenn die Stellfläche im Hauswirtschaftsraum oder auf dem Balkon eher klein ist. Wer einen Garten hat, kann auch die gute alte Wäscheleine benutzen. Einfach ein stabiles Plastikband spannen und dann die Wäsche daran aufhängen. In der Sonne und an der frischen Luft trocknen die Stücke am schnellsten. Bei Regenwetter kann man alles auch über einen Ständer hängen, der auf dem Rand der Badewanne platziert wird. Einzelne Stücke können auch zum Trocknen vor die Heizung gehängt werden.

Mit dem Bosch Testsieger Wäschetrockner wird es einfacher

Noch einfacher wird das Wäschetrocknen natürlich mit dem Bosch Wäschetrockner. Denn dieses Gerät übernimmt den Trocknungsvorgang ganz automatisch. Sie brauchen die Wäsche nun lediglich von der Waschmaschine in den Trockner packen. Allerdings sollten Sie im Vorfeld schauen, welche Wäschestücke auch für diese Maschine geeignet sind. Denn nicht alles sollte auf diese Weise getrocknet werden weil die Gefahr besteht, dass es einlaufen könnte. Der Bosch Testsieger Wäschetrockner gehört zu den sparsamsten seiner Art. Es handelt sich um einen Kondenstrockner, das bedeutet, dass Sie keinen Schlauch aus dem Fenster hängen müssen. Das Wasser, das aus der Wäsche gezogen wird, wird in einem Behälter gesammelt, der nach jedem Trocknungsvorgang einmal ausgeleert werden muss. Besonders für Handtücher, Bettwäsche und Ähnliches ist ein Trockner ideal, denn die Wäsche wird nicht nur schnell trocken, sondern auch noch angenehm weich.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Wäsche waschen
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com