Startseite » Haushaltstipps » Wäsche » Tipps zum richtigen Wäsche trocknen

Tipps zum richtigen Wäsche trocknen

Tipps Wäsche trocknen
Clevere Tipps zum richtigen Wäsche trocknen.

Wäsche schnell trocknen, aber wie? Das Waschen ist bei den meisten Familien an der Tagesordnung. Besonders mit Kindern fällt immer viel Wäsche an, die aber natürlich nicht nur gewaschen, sondern auch getrocknet werden muss. Wir haben die besten Tipps fürs Trocknen der Kleidung.

Der Waschvorgang selber ist mit modernen Waschmaschinen heutzutage kein Problem mehr. Aber wo kann man die Wäsche schnell und einfach trocknen? Wir zeigen dir worauf du beim Trocknen deiner Kleidung in der Wohnung und draußen achten musst.

Verschiedene Weisen die Kleidung zu trocknen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kleidung zu trocknen. Dabei passieren bereits Fehler beim Wäsche waschen. Hierzu zählt zum Beispiel die Wäsche in der Waschmaschine nicht gut geschleudert zu haben. Aber auch andere clevere Tipps und Tricks können dir helfen deine Wäsche richtig und schnell zu trocknen. Wir zeigen dir folgend welche Dinge du beachten solltest.

1) Den Schleudergang nicht vergessen

Natürlich solltest du sehr empfindliche Wäschestücke nicht schleudern. Aber normalerweise sind alle Hosen, Pullover, Handtücher und Ähnliches für den Schleudergang geeignet. Dabei hilft der Schleudergang, dass die Wäsche nicht mehr tropfnass, sondern nur noch feucht aus der Maschine kommt. Dadurch trocknet sie schneller. Beachte auch unsere Tipps zum Wäsche wasch und pflegen.

2) Wäsche an der Luft trocknen

Wenn du einen Garten oder Balkon hast, kannst du deine Wäsche an der frischen Luft trocknen. Dabei kannst du die gute alte Wäscheleine benutzen. Falls du keine Wäschespinne im Garten hast, nehme ein Plastikband. Dann spanne es an zwei Seiten auf und hänge die Wäsche daran auf. Denn in der Sonne und an der frischen Luft trocknen die Stücke am schnellsten. Für Bettwäsche eignet sich diese Methode besonders gut. Beachte auch unseren Beitrag zum Bettwäsche waschen und pflegen.

Achtung bei Sonnenstrahlung

Wenn du deine Wäsche draußen trocknest, kann die Sonne die Wäsche ausbleichen. Daher emphielt es sich die Wäsche beim Trocknen in der Sonne auf Links zu drehen. Somit verhinderst du, dass deine Lieblingsstücke verblassen.

3) Kleidung trocknen mit richtigen Wäscheständer

Klassischerweise werden die Stücke nach dem Waschen über einen Wäscheständer gehängt. Dabei sind einige breiter, andere gehen mehr in die Höhe. Doch egal welchen Wäscheständer du benutzt, du solltest unbedingt Platz lassen zwischen den einzelnen Kleidungsstücken. Somit kann die Luft besser zirkulieren. Ebenso kannst du alles über einen Ständer hängen, der auf dem Rand der Badewanne platziert wird. Einzelne Stücke können auch zum Trocknen vor die Heizung gehängt werden. Folgende Wäscheständer sind im Internet erhältlich und sehr gut bewertet:

4) Im Winter die Wäsche trocknen

Besonders im Winter ist das Wäsche waschen mühsam. Auch Kissen und Bettdecken waschen und trocknen, tut man ungerne im Winter. Da die Kleidung im Winter oftmals länger zum Trocknen braucht. Doch auch im Winter kannst du deine Wäsche draußen trocknen. Denn auch kühle Temperaturen trocknen deine Klamotten. Doch du solltest beachten, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist. Ansonsten braucht die Kleidung draußen länger zum Trocknen. Wenn die Kleidung dabei eingefroren ist, lasst sie noch ein wenig hängen. Denn nach einiger Zeit zieht die Feuchtigkeit raus und das Problem ist gelöst.

5) Wäsche in der Wohnung trocken

Wenn du keinen Garten, Wäschekeller oder Balkon hast, musst du deine Wäsche in der Wohnung trocknen. Doch dabei kann man vieles falsch machen. Im Schlimmsten Fall bildet sich, aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, Schimmel. Und dann helfen nur noch Hausmittel zum Schimmel entfernen. Damit es erst gar nicht soweit kommt, haben wir dir die wichtigsten Tipps zum Wäsche in der Wohnung trocknen zusammengestellt:

Die richtige Wahl des Zimmers

Wenn du deine Wäsche in der Wohnung aufhängst, dann solltest du das richtige Zimmer Wählen. Dabei sollte das Zimmer eine Temperatur von 20 Grad haben. Denn in unbeheizten Zimmer kann die Luftfeuchtigkeit durch die nasse Wäsche steigen. Und es ist möglich das die Luftfeuchtigkeit in die Wände zieht. Dadurch kann sich gefährlicher Schimmel bilden und du benötigst dann eine effektive Schimmelsanierung. Ebenso ist das richtige Zimmer nicht zu klein und hat Fenster zum Lüften.

Regelmäßiges Lüften in der Wohnung

Durch regelmäßiges Lüften sorgst du dafür, dass die Luft ausgetauscht wird. Folglich kannst du die hohe Luftfeuchtigkeit im Raum verringern. Und dass ist sehr wichtig, damit sich kein Schimmel bildet. Lies auch unsere weiteren Tipps zum Luftfeuchtigkeit reduzieren.

Kleidung aufhängen und Wäscheständer clever platzieren

Gleichfalls solltest du darauf achten, die Kleidungsstücke nicht zu nah beieinander aufzuhängen. Stattdessen lasse lieber etwas mehr Platz. Außerdem solltest du den Wäscheständer so platzieren, dass die Luft beim Lüften durch die Wäsche strömen kann. So funktioniert das Wäsche trocknen noch schneller.

6) Anleitung zum schnellen Wäsche trocknen

Folgend haben wir dir die wichtigsten Punkte zum schnellen Wäsche trocknen in einer Tabelle zusammengefasst. Wenn du deine Kleidung nicht draußen trocknen kannst, sondern diese nur drinnen trocknest, dann verhelfen dir diese Tipps schnell zu trockener Kleidung:

Anleitung zum Wäsche trocknenSo trocknest du deine Wäsche in der Wohnung
Schritt 1:Wenn möglich die Wäsche bei hohem Schleudergang waschen.
Schritt 2:Das richtige Zimmer zum Wäsche trocknen hat ca. 20 Grad.
Schritt 3:Lasse Platz zwischen den einzelnen Kleidungsstücken.
Schritt 4:Du solltest regelmäßig 3-5 Minuten Lüften.
Schritt 5:Positioniere den Wäscheständer so, dass der Luftzug durchweht.
Tipps zum richtigen Wäsche trocknen in der Wohnung.

7) Was taugt ein Wäschetrockner?

Mit Wäschetrocknern ist die Kleidung schnell und einfach getrocknet. Doch die Benutzung dieser sind nicht günstig, da sie viel Strom fressen. Doch mittlerweile gibt es auch energieeffiziente Trockner. Und wenn du dabei noch auf einige Tipps achtest, lässt sich auch hier Geld sparen. Schaue dir folgendes Video an für weiter Tipps zum energieeffizienten Trocknen. Zudem beachte unseren Beitrag zu den besten Wäschetrocknern im Vergleich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So kannst du deine Wäsche energieeffizient mit dem Trockner trocknen.

Häufige Fragen und Antworten

Wie lässt sich Wäsche schnell trocknen?

Wäsche lässt sich sehr gut an der frischen Luft trocknen. Daher trockne deine Kleidung am besten im Garten, auf dem Balkon. Im Sommer kannst du deine Klamotten hervorragen auf dem Dachboden trocknen lassen. Wenn du deine Klamotten drinnen trocknen musst, dann ist es ratsam dies in einem beheizten Zimmer zu tun und regelmäßig zu Lüften.

Wie trockne ich Wäsche in der Wohnung?

Wenn du deine Wäsche in der Wohnung trocknen möchtest oder musst, dann musst du einige Dinge beachten. Demnach solltest du deine Kleidung gut durch schleudern lassen. Beim Aufhängen lasse Platz zwischen den Kleidungsstücken und platziere den Wäscheständer so dass beim Lüften die Luft durchströmen kann. Denn beim Trocknen der Kleidung solltest du regelmäßig Lüften. Ebenso solltest du diese in einem beheizten Zimmer mit ca. 20 Grad aufhängen.

Kann ich Wäsche im Winter draußen trocknen?

Ja, du kannst auch im Winter deine Kleidungsstücke draußen trocknen. Dabei solltest du jedoch beachten, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist. Denn dann kann die Kleidung nicht so gut und schnell trocknen.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken