Skip to main content

Hausmittel gegen Mandelentzündung (Angina)

Natürliche Hausmittel gegen Mandelentzündung helfen auf schonende Weise die Beschwerden der Angina zu lindern und schönend zu heilen. Gurgeln, Tees, Halswickel und heiße Dämpfe zum Inhalieren sind bewährte Hausmittel bei einer Mandelentzündung.

Der Hals schmerzt, das Schlucken ist schwer und die Temperatur steigt. Wenn sie sich schlecht fühlen und Schüttelfrost haben, könnte es sein, dass sich eine Angina anschleicht. Bei einer Angina sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, doch Sie können Ihre Heilung mit einigen Hausmitteln unterstützen. Zu den wichtigsten Hausmitteln bei einer Angina zählen Tees, Flüssigkeiten zum Gurgeln und Inhalieren sowie Wickeln.

Hausmittel Mandelentzündung Angina© depositphotos.com

Natürliche Hausmittel helfen bei einer Mandelentzündung.

Ursache der Mandelentzündung (Angina)

Die Angina ist eine Entzündung der Rachenmandeln, die meistens durch Bakterien hervorgerufen wird. Das Wort Angina ist lateinisch und bedeutet Beklemmung oder Enge, was zu den Symptomen dieser Entzündung passt. Die deutlichsten Symptome sind Halsschmerzen und Schluckschwierigkeiten und diese werden oft von Fieber und Kopfschmerzen begleitet. Häufig wird das Wort folgendermaßen falsch geschrieben: Agina.

Formen der Mandelentzündung (Angina)

Eine Angina kann viele Formen annehmen und wird daher von verschiedenen Ursachen hervorgerufen. Wer an einer akuten Angina leidet, hat sich vermutlich von jemand anderem angesteckt. Denn der Erreger kann durch Sprechen, Husten oder Niesen weitergegeben werden. Bei einer chronischen Angina sammeln sich die Bakterien an den Mandeln an und es kommt zu chronischen Vernarbungen und Gewebeentzündungen. Weitere Formen, wie etwa Angina Plaut-Vincent oder Scharlach-Angina haben ebenfalls Bakterien als Erreger und in seltenen Fällen, wie bei Herpangina oder Monozyten-Angina handelt es sich um eine Virusentzündung.

Hausmittel gegen Mandelentzündung

Hausmittel gegen Mandelentzündung und Angina können dabei helfen die Beschwerden zu lindern und die Ursachen zu bekämpfen. Ein warmer Tee fühlt sich nicht nur angenehm beim Trinken an, er kann auch bei der Bekämpfung der Entzündung helfen und den Körper auch anderweitig unterstützen. Beim Inhalieren öffnen sich die Atemwege, befeuchtet die Schleimhäute und die Zusatzstoffe im Dampf wirken entzündungshemmend.

1) Gurgeln bei Mandelentzündung

  • Die einfachste Variante für eine Flüssigkeit zum Gurgeln ist die Kochsalzlösung. Vermischen Sie dazu einfach eine Messerspitze Salz mit einem Glas warmen Wasser und gurgeln sie damit mehrmals täglich.
  • Sie können auch einen Schwarztee zubereiten, eine Messerspitze Salz und ein paar Tropfen Olivenöl hinzufügen und dieses Gemisch mehrmals täglich gurgeln.
  • Auch der Saft einer Zitrone in einem Glas warmen Wasser gelöst hilft bei einer Angina.
  • Sie können zudem 4 bis 5 Tropfen Jodtinktur in ein Glas warmes Wasser geben, vermischen und gurgeln.
  • Salbeitee ist auch ein sehr hilfreiches Hausmittel gegen Angina. Dazu können Sie einen fertig in Teebeuteln verpackten Salbeitee oder vorzugsweise 5 oder 6 frische Salbeiblätter mit kochendem Wasserübergießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Nun können Sie den lauwarmen Tee gurgeln und nach kurzem Aufwärmen erneut gurgeln.
  • Aloe-Vera lindert die Schmerzen und treibt Ihren Heilungsprozess an. Gurgel Sie daher stündlich den unverdünnten Saft.

2) Hilfreiche Tees bei Angina

Tees und Teemischungen helfen als Hausmittel gegen Mandelentzündung auf sehr milde Art. Es wird die Flüssigkeit für den Körper gelifert und die Heilkräuter können die Beschwerden der Mandelentzündung lindern.

  • Schneiden Sie 2 große Zwiebeln klein und vermengen Sie sie mit 1 Liter Wasser in einem Kochtopf. Lassen Sie dieses etwa 15 Minuten köcheln und gießen Sie anschließend den Sud durch ein Sieb. Trinken Sie mehrmals täglich etwas von diesem Zwiebeltee.
  • Der Saft von Zitronen vermindert die Schleimproduktion und Honig lindert Ihre Schmerzen. Vermischen Sie daher vier Esslöffel Honig und den Saft einer Zitrone in einer Tasse, gießen Sie es anschließend mit warmem Wasser auf und rühren Sie es gut durch.
  • Sie können auch etwas frisch geriebenen Meerrettich, einen Teelöffel Honig und zwei Nelken in einem Glas mit warmen Wasser vermischen, ca. 15 Minuten ziehen lassen und dann schluckweise trinken.
  • Auch zimmerwarmer Johannisbeerensaft kann schluckweise getrunken werden, wobei er möglichst 1 bis 2 Minuten im Mund bleiben sollte.
  • Auch ein Ingwertee kann Wunder bewirken. Schälen Sie dafür ein Stück Ingwerwurzel, schneiden Sie es klein und lassen Sie es etwa 10 Minuten köcheln. Sieben Sie die Ingwerstücken heraus und geben Sie einen Esslöffel Honig und den Saft einer halben Zitrone hinzu. Trinken Sie den Tee nun über den Tag verteilt.
  • Kamillentee hemmt Ihre Entzündung.
  • Salbeitee lindert Ihre Schmerzen.

3) Heiße Dämpfe inhalieren gegen Mandelentzündung

Sie sollten vor allem morgens und abends inhalieren und abwechselnd mit dem Mund und der Nase einatmen. Atmen Sie weder zu tief noch zu schnell ein.

  • Fügen Sie Ihrem Wasserbad ein paar Tropfen Salbei-, Zimt-, Thymian-, Zitronenmelissen- oder Teebaumöl hinzu, denn sie helfen dabei, den Erreger abzutöten.
  • Generell wirken ätherische Öle entzündungshemmend, abschwellend und sie unterstützen den Abtransport des Schleims in den Atemwegen.
  • Anis wirkt schleimlösend.
  • Fenchel wirkt ebenfalls schleimlösend.
  • Kamille wirkt entzündungshemmend und keimtötend.
  • Eukalyptus wirkt keimtötend, löst den Schleim und unterstützt den Schleimabtransport in den Atemwegen.
  • Pfefferminze hilft bei Kopfschmerzen.
  • Sie können auch zwei kleingeschnittene Zwiebeln in ein Wasserbad geben und inhalieren.

4) Halswickel zur Linderung

  • Sie können Ihre Schmerzen lindern, indem Sie Zimmerwarmen Quark auf einem Leinentuch verstreichen, mit der Quarkseite auf Ihren Hals legen und darüber noch ein Tuch binden. Der Quark wirkt zudem entgiftend.
  • Sie können auch 4 bis 5 Esslöffel Heilerde mit etwas Wasser vermischen, auf ein Leinentuch verteilen und mit der Seite auf der die Heilerde ist, auf Ihren Hals legen. Die Heilerde wirkt ebenfalls schmerzlindernd und entgiftend.
  • Auch 2 bis 3 Esslöffel geschrotete Leinsamen vermischt mit 4 bis 6 Esslöffeln warmem Wasser 3 bis 5 Minuten gekocht eigenen sich hervorragend als Wickel. Der Leinsamenbrei wirkt schmerzlindernd und schleimlösend.
  • Eine Wickel mit gekochten Kartoffeln wirkt schmerzlindernd und entgiftend.

Was hilft gegen Mandelentzündung?

Hausmittel gegen Mandelentzündung können helfen die Beschwerden der Angina zu bekämpfen. Bei einer Mandelentzündung ist es wichtig viel Wasser und Tee zu trinken, das eigene Immunsystem zu stärken und sich vor Kälte zu schützen. Sie sollten nicht nur den Hals, sondern auch die Nieren- und Bauchpartien gut bedecken und schützen. Versuchen Sie im Bett zu bleiben und suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, denn eine Angina kann zu schweren Folgeerscheinungen führen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com