Skip to main content

Hundefitness – Steigerung des Wohlbefinden von Hunden

Tierfitness ist nicht nur ein neuer Trend, sondern ein wichtiger Faktor zur Gesunderhaltung von Hunden. Tierärzte warnen, dass es immer mehr Hunde mit ernstzunehmendem Übergewicht gibt. Dadurch werden Herz und Nieren angegriffen, das Tier fühlt sich unwohl und bewegt sich automatisch weniger. Es ist ein Kreislauf, den Hundebesitzer mit der richtigen Ernährung, ausreichend Bewegung und einer gesunden Einschätzung der Fitness ihres Hundes durchbrechen können. Ein Hund ist nicht erst dann übergewichtig, wenn sich sichtbare Zeichen der Verfettung bemerkbar machen und zum Beispiel die Rippen unter dem Fell nicht mehr erkennbar und von einer dicken Fettschicht überzogen sind. Oftmals merkt man die mangelnde Fitness daran, dass der Hund keine Freude mehr an Bewegung hat, schnell außer Atem gerät und lieber zu Hause liegt, als in der Natur zu spielen oder schnelle Spurts hinzulegen.

Hundefitness – Die Fitness des Hundes mit Sport steigern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für ein Training, an dem Hund und Besitzer gleichermaßen Freude haben und etwas für die Gesundheit tun können. Auf dem Hundeplatz werden Fitness-Trainings angeboten, aber auch die aktive Bewegung im Wald und auf dem freien Feld kann helfen. Dabei sollten Hundehalter sich nicht von schlechtem Wetter abhalten lassen und den Weg in die Natur täglich und für mehrere Stunden suchen. Im Sommer bieten sich Schwimmen und ausgiebige, im zügigen Tempo vorgenommene Spaziergänge an. In der kalten Jahreszeit kann man die Tierfitness unterstützen, in dem man sich für ein spezielles Training, beispielsweise den Parcour, auf dem Hundeplatz entscheidet. Die Trainingseinheiten sind so konzipiert, dass der Hund bei regelmäßiger Aktivität alle Muskelgruppen beansprucht und so angesetztes Körperfett in Muskelmasse umwandelt. Statistiken zeigen, dass vor allem Stadthunde besonders von Übergewicht betroffen sind und sich weniger bewegen als ihre Artgenossen, die in ländlichen Regionen leben. Aber auch auf dem Land kursiert der Irrtum, dass der tägliche Aufenthalt im Grundstück für eine gute Fitness ausreicht und lange Spaziergänge als Auslauf ersetzt. Dem ist nicht so, da sich ein Hund auf dem Grundstück immer gleich bewegt und einen täglichen Rhythmus ohne Veränderungen hat. Wenn das Übergewicht enorm und der Hund sprichwörtlich „faul“ ist, sollte ein Tiertrainer zurate gezogen und mit der Ausarbeitung eines Fitnessplans für den Hund beauftragt werden.

Hundeernährung – Gute Ernährung des Hundes

Gesundheit beginnt bereits mit der Ernährung. Dies ist nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Tier der Fall. Zu fettes oder für die Rasse, beziehungsweise die Aktivität des Hundes ungeeignetes Futter schadet dem Tier, wie dieser Bericht über Hundefutter zeigt. Hundehalter die sich auf ihren Tierarzt verlassen und ein Futter anhand einer Empfehlung wählen, müssen nicht immer richtig liegen und geben oftmals eine viel zu gehaltvolle Nahrung. Auch der Griff zu günstigen Angeboten stellt sich oftmals als Fehler heraus und führt dazu, dass der Hund aufgrund mangelnder Nährstoffe viel mehr frisst und dementsprechend an Gewicht und Körperfett zulegt. Beim Futter sollte man genau auf den Inhalt achten und den Tipps der Hersteller zur Menge nach dem Gewicht des Tieres Beachtung schenken, sowie sich für eine hochwertige Tiernahrung entscheiden und nicht am falschen Ende sparen. Die Lebensqualität und auch das Alter der Vierbeiner erhöhen sich mit einer tiergerechten und gesunden Ernährung, während billiges Futter neben Übergewicht auch zu Problemen im Magen-Darm Trakt führt und durch den hohen Anteil an Fischmehl und Zusatzstoffen Durchfälle und allgemeines Unwohlsein beim Hund begünstigt.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Tiere
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com