Skip to main content

Schimmel entfernen mit einer Schimmelsanierung

Fast jeder hatte schon mal damit zu kämpfen: Schimmelbefall in der eigenen Wohnung. Wohnräume wie Küche, Schlafzimmer oder Wohnzimmer werden ebenso befallen wie auch das Badezimmer, der Dachboden oder der Keller. Es gibt keine Räume, wo Schimmel nicht auftauchen kann. Doch warum entsteht Schimmel überhaupt und warum ist es so schwierig ihn loszuwerden?

Zu viel Feuchtigkeit lässt Schimmel entstehen

Schimmel entsteht durch zu viel Feuchtigkeit an den falschen Stellen. Die Ursachen für Feuchtigkeit kann viele Gründe haben, die auch auf die Art des Schimmelbefalls Einfluss nehmen. Beachte auch den Ratgeber zum Luftentfeuchtung und Luftfeuchtigkeit in Räumen reduzieren.

Sei es eine unzureichende Wärmedämmung, undichte Dächer oder Fenstereinfassungen. Selbst kleinste Risse im Mauerwerk oder im Beton können dazu führen, dass Schimmel entsteht. Sobald sich Feuchtigkeit an Orten sammelt, an denen eine natürliche Trocknung nicht mehr möglich ist und permanent feuchte Stellen vorhanden sind, kann Schimmel entstehen. Bei einer ordnungsgemäßen Behandlung muss nicht nur der Schimmel entfernt werden, sondern es muss auch dafür gesorgt werden, dass die Ursachen behandelt werden.

Heißt also, dass Haarrisse im Mauerwerk beseitigt werden oder undichte Dächer oder Einfassungen der Fenster dicht gemacht oder gar weitere Maßnahmen in die Wege geleitet werden müssen. Eine reine Schimmelbekämpfung durch chemische Mittel reduziert dabei nur vorübergehend die Wirkungen vom Schimmel. Langfristig ist eine Schimmelbekämpfung nur durch die Beseitigung der Ursachen in Kombination mit der Schimmelbehandlung erfolgreich. Somit ist es wenig sinnvoll, Schimmel planlos und unwissend mit Chemiebomben selbst zu bekämpfen. Um die Ursachen zu bekämpfen ist eine Untersuchung durch Experten notwendig. Nur so kann erforscht werden, warum der Schimmel entstanden ist und wie die Ursachen nachhaltig bekämpft werden können.

Schimmel – kein seltenes Problem

Dass Sie mit Ihrem Schimmelbefall nicht alleine sind zeigt eine Studie. In Deutschland ist nach Schätzungen jede fünfte Wohnung von Feuchtigkeitsschäden betroffen, wobei Feuchtigkeitsschäden in Kombination mit Schimmelbefall in jeder zehnten Wohnung auftreten. Dabei sind die offensichtlichen Schäden wie dunkle Flecken an der Wand nicht das wirkliche Problem. Wir können nicht genügend vor den Gefahren von Schimmelbefall waren. Deswegen sollte Sie die Beseitigung von dunklen Flecken oberste Priorität einräumen. Denn schließlich können die variierenden Schimmelpilz Arten starke gesundheitliche Schäden hinterlassen. Doch Schimmel muss nicht immer sichtbar sein. Auch wenn sich keine Flecken an den Wänden zeigen, kann Schimmel vorhanden sein. Dann wird man zumeist durch einen unangenehmen Geruch in der Wohnung auf den Schimmel aufmerksam. Weitere Anzeichen für Schimmel sind zum Beispiel Silberfische oder Staubläuse.

Beseitigung von Schimmel mit professionellem Werkzeug

Wenn Sie den Schimmel mit professionellem Werkzeug bekämpfen wollen, dann sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Um Schimmel dauerhaft und wirkungsvoll zu beseitigen, reicht eine Chemiebombe nicht aus. Feuchte Wände und Böden sollten Sie mit einem Trockensauger trocknen, um eine weitere Schimmelbildung zu verhindern. Zudem sollten Sie die Schimmel Luft mit giftigen Sporen mit einem Luftreiniger säubern. Hierzu gibt es eine Flüssigkeit, die in Verbindung mit einem Kaltnebelgerät eingesetzt wird, um die giftige Sporen zu töten. Die Flüssigkeit heißt Sporenvernichter.

Schimmelpilz Entferner

Für die Schimmelbeseitigung an sich finden Sie ein großes Sortiment an Schimmelpilz Entferner, die den Schimmelbefall entfernen und eine Neubildung hemmen. Die Mittel zur Beseitigung von Schimmelpilzen können je nach Ausmaß des Befalls dosiert gekauft werden. Auch an die Schutzausrüstung sollten Sie denken. Staub und Sporen können durch das Einatmen gesundheitsgefährdende Schäden hinterlassen, denen Sie mit der richtigen Schutzausrüstung entgegenwirken können. Mit Handschuhen, Einwegstaubmaske, Atemschutzgerät, Einwegschutzanzug gehen Sie auf Nummer sicher und schützen sich und Ihre Gesundheit bei der Beseitigung.

Ist Schimmelbefall durch einen Wasserschaden entstanden, ist ein Luftentfeuchter für einen temporären Einsatz sehr hilfreich. Allerdings beugt ein Luftentfeuchter keinen neuen Schimmelbefall vor und sollte deswegen nicht kontinuierlich eingesetzt werden, da er nur einen aufgetretenen Schaden beseitigt, aber nicht die Ursache löst.

Nicht fahrlässig vorgehen

Für eine professionelle und nachhaltige Schimmelbeseitigung ist es wichtig, die Ursachen, Methoden und Vorgehensweisen zu kennen. Treten Sie nicht naiv oder leichtsinnig an die Schimmelbekämpfung heran. Holen Sie sich Experten ins Haus, die sowohl die geeignete Schutzausrüstung haben als auch das passende Handwerkszeug und das nötige Wissen. Eine Schimmelbeseitigung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden und nicht nur mit einer chemischen Substanz bekämpft werden. Um langfristige Erfolge zu erzielen, muss mit Plan und mit Wissen vorgegangen werden.

Verwandte Artikel zum Thema

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Heimwerkertipps
Thema:

 

 


Kommentare

Nadine 28. März 2018 um 12:26

Danke für den Beitrag.

Da wir in unserem Badezimmer kein Fenster haben, hat sich über die Jahre Schimmel gebildet. Das ist wirklich sehr unschön. Aus diesem Fehler haben wir gelernt. Daher achten wir bei dem Bau unseres Eigenheims auf eine Mauerwerkstrockenlegung.

LG
Nadine

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com