Staub wischen ist lästig und kostet viel Zeit. Zudem ist der Staub schneller wieder da, als man gucken kann. Daher wische zukünftig mit System und beherzige clevere Tipps zum Staub vermeiden. Wir zeigen dir womit und wie oft du Staub wischen solltest.

Das Staub wischen gehört zu den nervigen Aufgaben im Haushalt. Denn kaum hat man ihn beseitigt, ist er wieder da. Da sind sich alle einig. Jedoch herrscht Uneinigkeit darüber, wie man den Staub am besten entfernt. Darum haben wir alle Möglichkeiten im Überblick.

Womit Staub wischen?

Regelmäßiges Staub wischen ist ein Muss. Denn viel zu schnell sammelt sich Staub in der Wohnung an. Und ein staubiges Zuhause sieht schnell dreckig und ungemütlich aus. Zudem kann Hausstaub für Menschen mit einer Hausstauballergie besonders problematisch sein und gesundheitliche Beschwerden hervorrufen. Somit wird es früher oder später Zeit sich dieser unliebsamen Hausarbeit zu widmen. Doch womit kann man am besten Staub wischen? Auch hier scheiden sich die Geister, ob trocken oder nasses Staubwischen besser ist. Oder ob Mikrofasertücher geeignet sind oder nicht? Wir stellen dir alle Möglichkeiten vor, damit du selbst entscheiden kannst, was dir am besten hilft den Staub zu bekämpfen.

1) Feuchtes Baumwolltuch gegen Staub

Eine Methode zum Staubwischen ist das Nutzen eines feuchten Baumwolltuchs. Hierfür befeuchte das Tuch mit etwas lauwarmen Wasser und wringe es gut aus. Dann wische damit staubige Oberflächen und Ecken. Dabei nimmt das feuchte Tuch den Staub auf und die Feuchtigkeit hält es fest. Doch einige kritische Stimmen sagen, dass diese Methode den Staub nur verschmiert. Gleichfalls beachte Tipps zum Staubflecken von Wänden entfernen.

2) Microfasertuch zum Staub wischen

Die Kritiker des feuchten Baumwolltuchs bevorzugen die Verwendung von Mikrofasertücher zum Staub wischen. Denn diese nehmen im trockenen als auch im feuchten Zustand Staub und Schmutzpartikel auf und halten sie fest. Dabei wird vergleichsweise wenig Staub aufgewirbelt. Doch Mikrofasertücher können empfindliche Oberflächen zerkratzen, weswegen einige Experten von der Nutzung abraten. Auch kritisieren einige, dass in den Tüchern Mikroplastik enthalten ist, welche dann in die Umwelt gelangt. Wenn du also im Haushalt die Umwelt schonen möchtest, nutze eine andere Methode.

3) Verwendung spezieller Einmal Staubtücher

Ebenfalls ist die Nutzung spezieller Einmal Staubtücher bequem. Denn sie bestehen aus synthetischen Fasern und wirken staubanziehend. Dadurch bleibt beim Staub wischen jede Menge Staub hängen. Jedoch können auch hier mikroskopisch kleine Plastikteilchen enthalten sein und frei gesetzt werden. Zudem werden sie nach einmaligen Gebrauch weggeschmissen und verursachen so viel Müll.

4) Der klassische Staubwedel zum Putzen

Eine sehr traditionelle Weise zum Staub wischen ist die Verwendung eines Staubwedels. Und bei richtiger Anwendung ist der Staubwedel eine effektive Hilfe gegen Staub. Hierzu musst du den elektrostatischen Staubwedel vor der Nutzung aufladen, indem du mehrmals an ihm reibst. Dann zieht die Aufladung Staub und Schmutz magisch an. Zudem erreichst du mit dem Staubwedel schwer erreichbare Ecken. Der klassische Staubwedel aus Straußenfedern ist ebenso effektiv. Folglich kannst du im Internet verschiedene Staubwedel aussuchen:

5) Malerpinsel zum Bücher abstauben

Um Staub von Büchern oder verwinkelten Gegenständen bzw. Möbeln zu entfernen, verzichte auf das feuchte Tuch. Denn Bücher sollten grundsätzlich nicht feucht abgewischt werden, da dies dem Papier nicht gut bekommt. Stattdessen nutze lieber einen Pinsel zum Staub entfernen und bürste damit alles ab. Auch für Ritzen und bei unebenen Oberflächen von Gegenständen wie Kerzenständern oder Möbeln kann der Malerpinsel gute Dienste beim Abstauben leisten. Wenn dein Staubsauger einen aufsetzbaren Staubpinsel oder eine feine Düse hat, kannst du den Staub auch damit effektiv entfernen. Darüber hinaus lies, wie du Spinnweben mit einfachen Mitteln entfernen kannst.

Anleitung zum effektiven Staub wischen

Neben der richtigen Ausstattung zum Staub wischen, solltest du auch die richtige Reihenfolge beim Staub wischen beachten. Denn somit ersparst du dir mehrmaliges Staubwischen und wertvolle Zeit. Damit die Beseitigung des Staubs erfolgreich klappt, gehe wie folgt vor. Zudem beachte unsere Tipps und Hausmittel zum Boden wischen.

Überschrift Spalte 1Überschrift Spalte 2
Schritt 1:Zuerst aufräumen und Oberflächen freiräumen.
Schritt 2:Als Nächstes Fenster zum Stoßlüften öffnen.
Schritt 3:Dann Polstermöbel ausklopfen und Bettwäsche ausschütteln.
Schritt 4:Staub wischen immer von oben nach unten.

Ansammlung von Staub vermeiden

Damit du eine große Ansammlung von Staub vermeiden kannst, helfen dir einige einfache Tricks. Zwar solltest du dennoch regelmäßig Staub wischen, um eine dicke Staubschicht zu vermeiden, doch mit den folgenden Maßnahmen kannst du den Staub in deiner Wohnung reduzieren. Darüber hinaus beachte Tipps zum Staub wischen bei Lautsprechern und Hi-Fi-Geräten.

1) Regelmäßiges und richtig Lüften gegen Staub

Wenn du Staub vermeiden möchtest, solltest du regelmäßig und richtig Lüften. Und das bedeutet das du zwei bis drei Mal am Tag für etwa 10 Minuten Stoßlüften solltest. Denn dadurch sorgst du für einen Luftaustausch bei dem Staub hauptsächlich hinaus getragen wird. Zudem sorgst du für ein verbessertes Raumklima und kannst Schimmelbildung vermeiden.

2) Luftbefeuchter und Pflanzen nutzen

Ebenfalls kann das Nutzen von Luftbefeuchtern oder das Aufstellen von Pflanzen. Denn beides sorgt für mehr Luftfeuchtigkeit. Folglich wird der Staub gebunden und häufig sammelt er sich auf den Blättern. Von hier kannst du ihn leichter entfernen. Somit fungieren die Pflanzen als positive Staubfänger. Falls du Kunstpflanzen Zuhause hast, dann lies nützliche Tipps zum künstliche Pflanzen reinigen.

3) Staubfänger beseitigen

Es gibt viele kreative Ideen zum Wohnung einrichten. Doch dabei solltest du beachten, nicht zu viele Staubfänger zuhause aufzustellen. Denn wie der Name schon sagt, lagert sich hier der Staub und meisten sind sie nur schwer zu reinigen. Daher reduziere deine Staubfänger und schüttle Kissen und Decken regelmäßig draußen aus. Somit sparst du deutlich mehr Zeit beim Staub wischen.

4) Beim Staubsaugen Fenster öffnen

Generell solltest du dem Staub die Möglichkeit bieten nach draußen zu entweichen. Daher solltest du regelmäßig Stoßlüften. Darüber hinaus öffne beim Staub wischen und Staubsaugen immer weit die Fenster. Fenster auf Kipp sind nicht ausreichend. Darüber hinaus vermeide häufige Fehler beim Staubsaugen, z.B. das nicht Reinigen der Staubsaugfilter und beachte wie du Staub in der Schublade wegsaugen kannst ohne Kleinteile aufzusaugen.

5) Staub aus Polster entfernen ohne Staubwolke

In Polstermöbel sammelt sich über die Zeit viel Schmutz und Staub. Auch diesen solltest du regelmäßig entfernen um Staub in der Wohnung zu reduzieren. Um zu verhindern, dass sich der herausgeklopfte Staub dabei in der Wohnung ausbreitet, lege ein mit Essigwasser angefeuchtetes Laken über die Polstermöbel. Anschließend schlage mit dem Teppichklopfer darauf. Somit bleiben Schmutz und Staub am Laken hängen. Hierzu lies auch einfache Hausmittel zum Polster reinigen.

6) Heizung regelmäßig entstauben

Auch Heizungen sind wahre Staubfänger. Zudem können verstaubte Heizungen viel Energie und Strom verbrauchen. Zum Strom sparen solltest du daher regelmäßig die Heizung entstauben. Spätestens vor der Heizperiode ist es notwendig. Dann nehme dir ein feuchtes Tuch und reinige Heizkörper und den Raum dahinter.

7) Antistatisches Reinigungsspray nutzen

Wenn du das Staubwischen etwas hinaus zögern möchtest, nutze antistatisches Spray. Denn das kannst du auf die wichtigsten Oberflächen sprühen. Danach verhindert der antistatisch wirkenden Reiniger die Neuablagerung von Staub, bzw. verringert diese deutlich. Das Spray bekommst du in Drogerien oder im Internet.

Häufige Fragen und Antworten?

Womit am besten Staub wischen?

Beim richtigen Werkzeug zum Staub wischen scheiden sich die Geister. Doch generell kannst du Staub entfernen mit einem feuchten Baumwolltuch, Mikrofasertüchern, speziellen Einmal Staubtücher oder mit verschiedenen Staubwedel Arten. Ebenso kannst du für Bücher und verwinkelte Gegenstände einen Pinsel nutzen.

Wie gehe ich am besten vor beim Staub entfernen?

Am besten räumst du vor etwas auf uns sorgst für freie Flächen. Anschließend öffne die Fenster weit und klopfe Polster aus. Dann sauge die Wohnung durch und beginne mit dem Staub wischen. Dabei wische immer von unten nach oben.

Wie kann ich Staub vermeiden?

Du kannst Staub vermeiden, bzw. reduzieren, indem du regelmäßig Stoßlüftest, Staubfänger beseitigst und für mehr Luftfeuchtigkeit sorgst, z.B. mit Pflanzen. Ebenfalls solltest du beim Staubsaugen die Fenster weit öffnen und regelmäßig die Heizung entstauben. Darüber hinaus kannst du glatte Oberflächen mit einem antistatischen Spray behandeln und so Staub vermeiden.