Etwas auf dem Herd ist angebrannt oder eine brennende Zigarette wurde vergessen und Feuer bricht aus? Im besten Fall wird das Feuer schnell entdeckt, niemand verletzt und der Sachschaden hält sich in Grenzen. Doch meist braucht es dann clevere Tipps zum Brandgeruch entfernen.

Wie bekommt man verbrannten Geruch aus dem Haus?

Jeder, der schon einmal mit einer solchen Situation konfrontiert wurde weiß, wie hartnäckig sich Brandgeruch in der Wohnung hält. Dabei kann das Feuer noch so klein gewesen sein. Und auch angebranntes vom Herd riecht stark und unangenehm. Doch wie bekommt man diesen verbrannten Geruch aus dem Haus? Folglich haben wir die besten Tipps zum Brandgeruch entfernen gesammelt. Somit kannst du den unangenehmen Geruch in der Wohnung neutralisieren und wieder durchatmen. Auch Wände, Möbel und Textilien müssen vom Gestank befreit werden und so geht’s:

1) Ausreichend Lüften zum Brandgeruch entfernen

Wenn du Opfer eines Brandes in deinen eigenen vier Wänden geworden bist, solltest du zunächst einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn das gar nicht so leicht ist. Doch bei einem kleinen Feuer, das du selbst schnell löschen konntest, solltest du den Geruch schnell loswerden können. Hierzu solltest du zunächst den Raum in dem es gebrannt hat mit weit geöffneten Fenster lüften. Sobald der gesundheitsschädliche Rauch verschwunden ist kannst du die ganze Wohnung lüften, sodass ein guter Durchzug herrscht und der Gestank verfliegt. Zudem lies Tipps zum Fettbrand löschen.

2) Brandgeruch von Gegenständen entfernen mit Essig

Als nächstes ist es wichtig, alle beschädigten, also verbrannten Gegenstände aus dem Haus beziehungsweise aus der Wohnung ins Freie zu bringe. Auch unbeschädigte Gegenstände, die den Brandgeruch angenommen haben, sollte raus zum Auslüften. Denn diese sind hauptverantwortlich dafür, dass es verbrannt riecht. Wenn es sich um schwere Gegenstände handelt wie zum Beispiel Möbel und diese mit Ruß bedeckt sind, kannst du sie ganz einfach mit diversen Hausmitteln reinigen, um den Brandgeruch zu entfernen. Hierbei eignet sich Essig als Reiniger ganz gut.

3) Möbel und Textilien vom Brandgeruch befreien mit Natron

Wenn die Möbel durch das Feuer beschädigt wurden, kann es sein, dass du den Brandgeruch nie mehr ganz von diesen entfernen kannst. Dann kannst du es mit Essig versuchen, doch bei starken Brandgeruch, solltest du die Gegenstände wegwerfen. Bei sperrigen Gegenständen kannst du die üblichen Methoden zur Reinigung versuchen. So versuche es mit einer gründlichen Teppichreinigung, beispielsweise mit dem natürlichen Reinigungsmittel Natron. Und für das Polster reinigen des Sofas, je nach Material, mit Essigwasser oder Soda.

4) Brandgeruch aus Kleidung entfernen

Im besten Fall kannst du alles an der frischen Luft auslüften lassen, ansonsten versuche es mit speziellen Reinigungssprays gegen Brandgeruch. Auch Kleidung, Kissenbezüge und Decken solltest du so schnell wie möglich in die Waschmaschine geben. Zuvor kannst du Kleidung und andere Textilien mit dem Hausmittel Backpulver behandeln. Hierfür einfach das Backpulver mit der Kleidung in einen Müllsack geben und kräftig schütteln. Dann über Nacht einwirken lassen und schon ist der schreckliche Geruch aus der Kleidung verschwunden.

5) Schlechte Brandgerüche loswerden mit Kaffee

Sobald du gelüftet hast und die jeweiligen Gegenstände gereinigt hast, kannst du weitere Hausmittel zum Gerüche neutralisieren nutzen. Damit du den Brandgeruch vollständig entfernen kannst, stelle in der Wohnung Schalen mit Kaffee auf. Das riecht gut und die Bitterstoffe im Kaffee neutralisieren die schlechten Gerüche. Demnach stelle einfach an so vielen Plätzen, wie möglich, in deinem Zuhause kleine Schälchen mit frischem Kaffeepulver auf und schon bald wird der Brandgeruch endgültig verschwinden. Ebenfalls hilfreich sind Schälchen mit dem Hausmittel Salz oder die Verwendung von Katzenstreu. Denn diese binden effektiv schlechte Gerüche.

6) Checkliste bei Brandgeruch

Sofern du alle Tipps beherzigst, solltest du deine Wohnung wieder geruchsfrei kriegen. Damit du nichts vergisst hier nochmal eine Checkliste zum Brandgeruch entfernen.

  1. Lüfte ausreichend deine Wohnung.
  2. Alles, was gebrannt hat oder sehr nahe an der Brandstelle war, muss aus dem Haus.
  3. Essig hilft gegen Ruß auf Möbeln und entfernt unangenehmen Brandgeruch.
  4. Mithilfe der Waschmaschine und Geruchentfernungssprays oder Backpulver werden Textilien wieder geruchsfrei
  5. Mit Kaffee, Salz oder Katzenstreu gefüllte Schalen, kannst du im ganzen Wohnbereich den Brandgeruch entfernen.

7) Wann professionelle Hilfe in Anspruch nehmen?

Hat es bei dir so stark gebrannt, dass die Feuerwehr den Brand löschen musste, ist es empfehlenswert, eine Fachfirma zum Brandgeruch entfernen zu beauftragen. Denn die Dämpfe, die bei einem solchen Großbrand entstehen, sind sehr giftig und können zur echten Gefahr für dich und deine Familie werden. In vielen Fällen übernimmt die Versicherung die Kosten für eine Reinigung nach einem solchen Wohnungsbrand. Darüber hinaus beachte, was zu tun ist bei Verbrennungen.