Startseite » Arbeiten » Garten » Tipps zum Gemüsebeet anlegen im Garten

Tipps zum Gemüsebeet anlegen im Garten

Hobbygärtnerin
Tipps und Tricks für die Hobbygärtnerin.

Bevor der eigene Garten in den ersten Frühlingstagen wieder zum Rückzugs- und Entspannungsort wird, müssen einige Gartenarbeiten erledigt werden. Daher solltest du bereits im Frühjahr ein Gemüsebeet anlegen. Doch das GEmüsebeet planen, darf schon im Winter beginnen.

Gemüsebeete im Garten anlegen

Zu einer gesunden Ernährung gehören vor allem Gerichte mit Gemüse. Auch ein kleiner Garten bietet die Möglichkeit, Gemüse zu ziehen. Das Gemüsebeet muss jedoch richtig geplant, angelegt und regelmäßig gepflegt werden. Im eigenen Gemüsegarten kannst du unterschiedliche Gemüsesorten selbst anbauen. Und anschließend zum gesunden Kochen nutzen. Jeder Hobbygärtner weiß wie gut das eigene Gemüse aus dem Garten schmeckt. Daher mache dich frühzeitig an die Planung und sorge für die richtige Ausstattung bei der Gartenarbeit. Folglich haben wir die wichtigsten Tipps zum Gemüsebeet anlegen gesammelt.

1) Gemüsebeet planen

Damit frisch gesäte Pflanzen nicht über Nacht erfrieren, darf vor dem Aussäen kein Bodenfrost mehr auftreten. Daher beginne erst im Frühjahr mit dem Gemüsebeet anlegen. Jedoch kannst du mit der Planung des eigenen Gemüsegartens bereits im Winter beginnen. Zu diesem Zweck erstelle zunächst einen Pflanzplan. Dabei ist Fachwissen über Gemüseanbau und Mischkulturen von Vorteil. Allerdings kannst du dich ganz einfach vorab auch im Internet oder in Zeitschriften über den Anbau von Gemüse informieren. Auch notwendige Ausrüstung und clevere Hilfsmittel für die Gartenarbeit kannst du online bestellen.

2) Welches Gemüse für das Gemüsebeet nutzen?

Beim Gemüsebeet anlegen im eigenen Garten ist es wichtig darauf zu achten, welches Gemüse zu welcher Zeit Saison hat. Darüber hinaus zeigt dir eine Mischkulturtabelle aus dem Internet, welche Gemüsearten du gut miteinander kombinieren kannst. Das ist wichtig, da du in einem Gemüsebeet jeweils unterschiedliche Gemüsepflanzen nebeneinander anpflanzen solltest.

3) Die Größe des Beets bestimmen

Vor dem Anlegen von Gemüsebeeten muss zunächst die Größe des Gemüsegartens und der einzelnen Beete festgelegt werden. Bei der Gartengestaltung entscheiden sich die meisten Hobbygärtner für eine rechteckige oder quadratische Form. Ein Gemüsebeet umfasst circa 80 bis 120 Zentimeter. Jedoch ist es auch möglich, schmalere Gemüsebeete anzulegen, sodass bei der Pflege der abgesteckte Boden nicht betreten werden muss. Ebenfalls beachte wichtige Aufgaben im Garten im Winter.

4) Geeigneten Standort wählen und Beeteinfassung bauen

Damit dein Gemüse gedeiht, solltest du einen sonnigen und windgeschützten Platz für dein Gemüsebeet wählen. Dabei kannst du die Beeteinfassung mit unterschiedlichen Materialien bauen, die idealerweise zur restlichen Garten-Ausstattung passen. Hierzu nutze auch Holzbretter, Steine oder alte Lattenroste. Bei der Verwendung von Lattenrosten als Beeteinfassung trenne die einzelnen Latten sorgfältig voneinander und lege sie als Begrenzung für das Gemüsebeet aneinander. Eine weitere Möglichkeit ist mit einer Cortenstahl Rasenkante eine klare Abgrenzung zum sonstigen Rasen zu schaffen.

5) Boden vorbereiten vorm Gemüsebeet anlegen

Doch vor der Anpflanzung von Gemüse musst du den Boden vorbereiten. Wenn der Boden viel Wasser speichert und gut belüftet ist, können die Pflanzen optimal Wurzeln ausbilden. Deshalb grabe den Boden spatentief um und vermische ihn mit Gemüseerde oder frischem Kompost. Dadurch lockerst du den Boden und du kannst mit der Aussaat beginnen. Darüber hinaus solltest du bei jeglicher Gartenarbeit auf ausreichend Sicherheit achten.

Das Gemüsebeet richtig düngen

Düngen verbessert die Bodenbeschaffenheit zusätzlich. Allerdings sollte der Boden bereits im Herbst mit Dünger versorgt werden, bevor im Frühjahr die ersten Gemüsepflanzen gesät werden.

6) Tipps zum Pflanzen säen

Saatbänder sind beim Anlegen eines Gemüsegartens sehr hilfreich. Bei diesen Produkten befinden sich die Samen in einem Papierband, sodass es dir die Aussaat erleichtert. Das Band zersetzt sich später im Boden von selbst. Doch vor der Aussaat solltest du den Boden noch einmal glätten und bewässern. Dann setze die jungen Gemüsepflanzen direkt in das Gemüsebeet. Abhängig von der Gemüsekultur kannst du auch Keimpflanzen verwenden. Nach dem Einsetzen der Pflanzen oder Samen bedecke diese mit etwas Boden und bewässere sie nochmals. Bei regelmäßiger Pflege kannst du schon bald selbst gezogenes, gesundes Gemüse ernten. Dann kannst du das Gemüse grillen oder daraus leckere Smoothies selber machen.

Häufige Fragen und Antworten

Wie lege ich ein Gemüsebeet richtig an?

Am besten du beginnst im Winter mit dem Gemüsebeet planen. Hierfür entscheide welches Gemüse du gerne magst und informiere dich über Mischkulturen und saisonales Gemüse. Dann überlege welche Größe das Beet haben soll. Der Standort sollte sonnig und windgeschützt sein. Hast du ein Platz gefunden baue eine Beeteinfassung und bereite den Boden vor. Hierfür umgrabe ihn spatentief und mische ihn mit Gemüseerde oder Kompost. Anschließend beginne mit der Aussaat.

Wann sollte man ein Beet anlegen?

Im Frühjahr ist die beste Zeit zum Gemüsebeet anlegen.

Wie dünge ich ein Gemüsebeet richtig?

Am besten du düngst den Boden für dein Gemüsebeet bereits im Herbst. Das verbessert die Bodenbeschaffenheit.

Um deinen Garten zu schützen beachte auch: 5 Tipps um Wühlmäuse loszuwerden.

Schlagworte

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken