Tipps für eine gemütliche Familienküche

Die Küche ist für viele Familien ein Treffpunkt. Man ist hier nicht nur zum Essen, sondern auch zum Geschichten erzählen oder sich inspirieren. Gerade als Familie sollte man zusammen kochen, sich gegenseitig unterstützen und die Geschichten des Alltags zusammen erleben und austauschen.

1. Küche für den Spieleabend

Man braucht einen ordentlichen Tisch, wenn man abends Gesellschaftsspiele machen möchte. Zum Beispiel Monopoly. Das ist ein Spiel, welches sich meist über Stunden hinzieht, Häuser kaufen, Läden und ganze Straßenzüge, damit kann man langweilige Abende füllen und doch viel Spaß haben. Es ist wunderbar zu wissen, dass die Familie zu Hause auf einen wartet, dass man sich hier verabreden kann. Mit Kerzen auf dem Tisch und schöner Wanddeko macht man die Küche zum Gemeinschaftsraum. Auch bunte Tapeten können viel zu einer angenehmen Atmosphäre beitragen. Spiele sind meist im Wohnzimmer untergebracht, sind jedoch ideal für einen Abend am Küchentisch. Vor allem die Kinder spielen gern „Mensch-ärgere-dich-nicht“ oder Memory, typische Spiele, die wohl jeder noch aus seiner Kindheit kennt.

2. Moderne Möbel

Wer sich häufig in der Küche trifft, der sollte sich auch modernes Möbel leisten, wie einen schönen Buchenholzesstisch und vier bequeme Stühle dazu. Ob der Tisch rund oder eckig ist, ist je nach Platz und Einrichtung unterschiedlich. Mit warmen Farben und einer hellen Küche kann man es sich so richtig gemütlich machen. Auch ein Läufer vor der Küche ist empfehlenswert, denn dann ist es nicht so fußkalt, wenn man doch einmal länger hier verweilt. Zur modernen Küche gehört auch eine Abzugshaube, die nach außen geht und die Kochgerüche abmildert. Immer mehr Leute schaffen sich auch einen eigenen Fernseher für die Küche an. Hier gibt es die Möglichkeit sein ganz individuelles Fernsehprogramm zu schauen, auch mit den Kindern, wenn der Partner einmal seinen Krimi schauen möchte. Dafür ist der Esstisch ein idealer Treffpunkt. Gut gedeckt und mit Happen kann man hier sogar eine kleine „Familienparty“ feiern.

3. Landhausstil

In den vergangenen Jahren kam der Landhausstil wieder in die Wohnungen. Er ist romantisch, doch auch funktionell und bietet viel Charme. Vintage-Stil wird er genannt und viele meine „aus Alt, Neu machen zu können“. Auch die Küchenrückwand ist entscheidend. Mit Fototapete kann man hier Einiges erreichen. Tapete um die Küche sollte einen guten Kontrast zum Möbel geben. Wohnlich ist es dann hier allemal. Auch die Küchengeräte spielen eine Rolle. Sei es die Saftpresse für einen wunderbaren O-Saft oder die Küchenmaschine für zukünftige Speisen. Es hängt viel von der Inneneinrichtung und der Wandgestaltung ab. Wer noch mehr Schwung in seine Küche bringen möchte, der sollte sich antike Milchkannen aufstellen oder die Küche mit Wandtattoos bekleben. Hierbei gibt es Kaffee Motive oder einfach Tierschatten, die ebenfalls zu einer guten und romantischen Stimmung beitragen.

4. Kontrast in der Küche

Es ist wichtig in die Küche einen Kontrast zu bringen. Dafür hat man dann ein gemütliches Ambiente. In den modernen Küchen gibt es glänzende Flächen an den Türen. Auch die Farbe Beton ist in den letzten Jahren wieder in Mode gekommen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass es verschiedene Abstufungen dieser Farbe gibt. Zu Dunkel ist auch nicht ideal, deshalb ist es wichtig bevor man eine Küche kauft und einbauen lässt, dass man sie anschaut und berücksichtig, dass die Lichtverhältnisse manchmal im Wohnbereich anders sind, als im Laden. In modernen Küchen kann man die Schubladen mit einem kurzen Drücker einfach öffnen, so dass auch keine Finger an den Seiten entstehen. Die glänzenden Schränke sind einfach nur ideal für alle Familienmitglieder und bringen den gewünschten Kontrast in die Wohnung.

5. Offene Küchen

Besonders reizvoll sind offene Küchen im Wohnbereich. Hier kann sich die ganze Familie aufhalten, auch wenn die Mutter kocht. Der Vater kann Fern schauen und die Kinder in einer Ecke am PC spielen. Dabei ist das Familienleben in den Mittelpunkt gerückt. Offene Küchen bringen eine entspannte Atmosphäre in die Wohnung. Es gibt hier jedoch auch einen negativen Punkt. Man braucht eine gute Abzugshaube, damit die Kochdünste nicht in die Couch einziehen. Man sollte unangenehme Gerüche vermeiden. Die Küche sollte dann auch farblich zum Rest des Wohnzimmers passen. Egal, wieviel Platz man für den Wohn- und Küchenbereich hat, man kann es sich mit Deko und einem unvergesslichen Flair sehr angenehm machen. Für sich und für die ganze Familie.