Mit Zero Waste Deo effektiv gegen Schweiß

Deo selber machen ohne Aluminium

Deo selber machen ohne Aluminium ganz einfach und schnell. Nachhaltige Alternativen gegen Schweiß und unangenehme Gerüche kannst du ganz unkompliziert zuhause selber herstellen. Denn diese sind effektiv und gut zu deiner Haut.

Die öffentliche Debatte über die Gefahr von aluminiumhaltigen Deos ist vielen bekannt und es ist nicht abschließend geklärt, wie gefährlich diese tatsächlich sind. Doch ein selbstgemachtes Deo mit gut verträglichen Inhaltsstoffen ist ebenso effektiv und wird immer beliebter. Folglich zeigen wir dir, wie die Herstellung gelingt.

Deo selber machen© hausfrauentipps.de
Clevere Ideen zum Deo selber machen ohne Aluminium.

Warum ein selbstgemachtes Deodorant benutzen?

Der Deodorant ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Denn dieses soll Schweiß und unangenehme Gerüche vermeiden. Wir nutzen es jeden Morgen und oft auch zwischendurch. Doch immer wieder wird diskutiert, ob die Inhaltsstoffe gefährlich sind. Dabei geriet das enthaltene Aluminium oft in Verruf. Da es sein krebserregend soll. Darüber hinaus wird es mit Krankheiten, wie Alzheimer und Demenz, in Verbindung gebracht.

Zwar ist nicht abschließend geklärt, wie gefährlich es ist, doch ein Deo selber machen lohnt sich alle Male. Denn du solltest auch andere Inhaltsstoffe in gekauften Deos meiden. Da diese Schweißhemmer oft Parabene, Triclosan oder Emulgatoren enthalten. Und diese tun deinem Körper nicht gut. Deshalb zeigen wir dir folgend, wie du zukünftig dein Deo selber machen kannst.

Wie ein Deo selber machen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten dein eigenes Deodorant herzustellen. Dabei ist vom Roll-On bis zum Spray alles möglich. Und das schöne ist, dass du meist nur wenige Zutaten benötigst. Diese hast du wahrscheinlich zuhause. Ansonsten sind sie einfach und günstig in der nächsten Drogerie oder im Internet erhältlich. Also steht dir und deinem selbstgemachten, effektiven Deo nichts mehr im Weg.

1) Roll-On Deo selber machen ohne Aluminium

Eine der einfachsten Möglichkeiten ist ein Roll-On Deo selber machen ohne Aluminium. Und dafür brauchst du lediglich 3 Zutaten. Hierzu zählen Wasser, Speisestärke und das beliebte Hausmittel Natron. Wenn du magst kannst du einige Tropfen Teebaumöl oder ein anderes ätherisches Öl hinzugeben. Somit erhält dein Deo einen tollen Duft. So geht’s: Erhitze das Wasser in einem Topf und gebe die Speisestärke hinzu. Dann verrühre das ganze gut bis eine zähe Flüssigkeit entsteht. Danach lasse alles abkühlen und gebe das Natron und ätherische Öl hinzu. Abschließend gut umrühren und die fertige Flüssigkeit in einen Roll-On Deo geben. Schon ist dein selbstgemachtes Deo fertig.

Zutaten zum Deo selber machen

  • 100 ml Wasser
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 TL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (deiner Wahl)

2) Rezept für eine selbstgemachte Deo Creme

Ebenso gut geeignet als Deo Ersatz ist eine Deo Creme. Somit ist dein Deo ohne Aluminium schnell selbst gemacht. Dabei benötigst du für die Herstellung nur Natron, Speisestärke und das Wundermittel Kokosöl. Das Natron schützt dich vor unangenehmen Gerüchen und verhindert die Vermehrung von Bakterien. Und das Kokosöl pflegt sanft deine Haut und wirkt ebenso antibakteriell. So geht’s: Bringe zunächst das Kokosöl in eine weiche, flüssige Form. Sodass du die anderen Zutaten darin verrühren kannst. Anschließend gebe die Mischung in ein Behältnis und lasse alles abkühlen. Nun kannst du dein selbstgemachtes Deodorant mit den Fingern auftragen.

Benötigte Zutaten

  • 15 g Kokosöl
  • 25 g Natron
  • 20 g Speisestärke
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (optional)
  • 10 Tropfen Teebaumöl (optional)

Deo Creme für den Sommer ohne Kokosöl

Da das Kokosöl schnell flüssig wird, kann es im Sommer schnell schmelzen. Somit ist es nicht so gut für unterwegs geeignet. Wenn du dennoch eine Deo Creme benutzen möchtest, ersetze das Kokosöl mit Sheabutter.

3) Ein Spray Deo selber machen

Gleichfalls kannst du ein Spray Deo schnell und einfach herstellen. Dafür brauchst du eine Sprühflasche in der du die Flüssigkeit geben kannst. Ebenso benötigst du Wasser, Natron und das wirksame Wundermittel Teebaumöl. Dann vermenge alle Zutaten miteinander und schon ist dein Deo ohne Aluminium und andere schädliche Inhaltsstoffe fertig. Und du kannst es unterwegs super nutzen. Darüber hinaus ist es super günstig in der Herstellung. Beachte auch unsere Tipps zum Shampoo selber machen.

Mit nur 3 Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Öl
3 Stück 50ml Sprühflasche Transparente Leer Feinen Nebel Sprühflasche Reise Zerstäuber Klein Plastik Nebel...
677 Bewertungen
3 Stück 50ml Sprühflasche Transparente Leer Feinen Nebel Sprühflasche Reise Zerstäuber Klein Plastik Nebel...
  • 50ml Zerstäuber Sprühflasche Lee Transparenter Zerstäuberflasche Sprayflasche nachfüllbar Feinen Nebel Parfumzerstäuber Tragbares Reiseflaschen Set für Make-up Wasser Alkohol
  • Der Parfümzerstäuber besteht aus BPA-freiem Kunststoff. Die verbesserte Sprühdüse erzeugt einen sehr feinen Nebel, der gleichmäßig verteilt ist. Dieser leere Parfümzerstäuber ist langlebig und...

4) Deodorant aus Kräutern herstellen

Für noch mehr Natur an deiner Haut kannst du deinen Schweißhemmer einfach aus Kräutern herstellen. Doch das erfordert ein wenig Geduld. Denn du musst zunächst die Wirkstoffe aus den Kräutern extrahieren. Hierfür zerkleinere die Kräuter deiner Wahl und gebe diese in ein verschließbares Behältnis (es sollte zu 2/3 gefüllt sein). Danach befülle das Behältnis mit dem Alleskönner Essig und lasse es vier Wochen einwirken. Dabei solltest du es an einem warmen und sonnigen Ort platzieren. Ebenso wichtig ist, dass du es täglich vorsichtig schüttelst. Nach vier Wochen gebe das Gemisch durch ein Sieb und fülle es in eine Sprühflasche. Auch einige Tropfen eines ätherischen Öls kannst du hinzugeben. Schau dir auch unsere Rezepte zum Peelings selber machen an.

Zutaten und geeignete Kräuter

  • Kräuter deiner Wahl
  • Essig
  • ätherisches Öl

Geeignete Kräuter für dein selbstgemachtes Deo

Salbei ist besonders gut geeignet, da es antibakteriell und scheißhemmend wirkt. Daneben lassen sich Lavendel, Liebstöckel, Minze oder Thymian verwenden. Insbesondere Lavendel verleiht deinen Deo einen schönen Duft und wirkt entzündungshemmend. Es hat dabei eine Haltbarkeit von ungefähr 1 Jahr.

5) Der Deo-Stick zum Selbermachen

Zu guter Letzt sollte ein Rezept zum Deo-Stick selber machen nicht fehlen. Denn auch das ist schnell selbst gemacht und gut verträglich für deine Haut. Und so kannst du dein Deo selber machen: Vermenge das Kokosöl und Bienenwachs mittels eines Wasserbads. Danach lasse die Mischung etwas abkühlen und rühre Natron und Speisestärke unter. Auch einige Tropen ätherisches Öl kannst du nun darin verrühren. Abschließend lasse es weiter abkühlen und im zähen Zustand formen und in den Deo-Stick geben.

Zutaten für einen Deo-Stick

  • 60 g Kokosöl
  • 10 g Bienenwachs
  • 1 EL Natron
  • 1 EL Speisestärke
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

6) Essig als Deo Ersatz

Wenn du es super einfach magst, dann hilft dir Essig gegen Schweiß. Denn dieser hemmt die Schweißbildung und bekämpft geruchsbildende Bakterien. Hierfür musst du deine Achseln lediglich waschen und danach ein wenig Apfelessig auftragen. Doch direkt nach der Rasur, solltest du es lassen. Da es ansonsten sehr schmerzhaft werden kann. Ebenso gut kannst du Essig für deine Haare und im Haushalt nutzen. Deshalb solltest du es immer zuhause haben. Darüber hinaus beachte unsere Ideen zum Haarkuren selber machen

7) Backpulver und Zitrone gegen Schweiß

Gleichfalls hilft dir das einfache Hausmittel Backpulver in Verbindung mit Zitrone gegen den Schweiß. Im Prinzip kannst du es als effektive Deo Alternative nutzen. Hierfür 1 – 2 EL Backpulver mit einigen Tropfen Zitronensaft, sodass es eine Paste ergibt. Dann kannst du diese unter deine Arme auftragen und für 15 Minuten einwirken lassen. Abschließend mit warmen Wasser abwaschen. Somit sollten schlechte Gerüche neutralisiert sein. Beachte auch unseren Artikel zum Thema Hausmittel gegen schwitzende Hände und Schweißfüße.

Häufige Fragen und Antworten

Warum sollte man ein Deo selber machen?

Gekaufte Deos aus der Drogerie enthalten oftmals schädigende Inhaltsstoffe, wie Parabene, Aluminium, Emulgatoren oder Triclosan. Diese solltest du lieber meiden. Denn sie sind nicht gut für die Umwelt und stehen im Verdacht krankheitsfördernd zu sein.

Wie mache ich ein Deo selber?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Deo selber zu machen. Dafür brauchst du häufig nur wenige Zutaten. Beispielspeise kannst du ein Deo Spray aus Wasser, Natron und ätherischem Öl herstellen.

Welches ätherische Öle sind geeignet für selbstgemachtes Deo?

Geeignete Kräuter für selbstgemachte Deos sind Salbei, Minze, Thymian, Lavendel oder Liebstöckel. Somit sind die ätherischen Öle aus diesen Kräuter sehr gut nutzbar. Ebenso ist Teebaumöl aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung gut verwendbar.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.