Startseite » Gesundheit » Ernährungstipps » Fischöl für gesunde Omega-3-Fettsäuren

Fischöl für gesunde Omega-3-Fettsäuren

Fischöl als gesundes Fett
Jetzt Fischöl für die Omega 3 Versorgung nutzen.

Bei einem Fischöl handelt es sich um fettes Öl, das aus verschiedenen fetten Fischarten wie Lachs, Thunfisch, Sardellen, Heringen oder Makrelen hergestellt wird. Sie enthalten einen hohen Prozentsatz an mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA).

Das Wichtigste in Kürze

  • Fischöl ist gesund und versorgt den Körper mit gesunden Omega-3-Fettsäuren.
  • Das Öl hat eine antithrombotische und entzündungshemmende Wirkung.
  • Die Verwendung stärkt die Herzgesundheit, schützt die Zellen und unterstützt die normale Gehirnfunktion.
  • Weitere gute Omega-3 Öle sind Leinsamenöl, Walnussöl oder Hanföl.

Ein Öl für die Gesundheit

Fettreiche Fische gelten als eine der besten Quellen von ungesättigten Fettsäuren, doch auch Fleisch, pflanzliche Öle, Nüsse und reichhaltige Avocados enthalten einen hohen Anteil dieser langkettigen, gesunden Fette. Ergänzt durch Vitamin E, das einzelne freie Radikale im Körper bindet und so Entzündungen verhindern hilft. Längerfristig angelegte Studien zur Beobachtung der Wirkung von regelmäßigem Fischkonsum (ein- bis zweimal pro Woche) konnten eindeutig belegen, dass die Gesundheit des Herzens profitiert.

Wer Fisch gerne isst, sollte jedoch nicht auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen wie Fischöl Kapseln, sondern den eigenen Speiseplan entsprechend anpassen. Wer den Geschmack von fettem Fisch und Meeresfrüchten nicht mag und trotzdem mehr ungesättigte Fettsäuren essen möchte, für den gibt es qualitativ hochwertiges Fischöl oder andere wertvolle Omega 3 Öle. Ebenfalls kann der Fleischkonsum verringert werden.

Fischöl zur Versorgung mit ungesättigten Fettsäuren

Fischöl hat außerdem eine antithrombotische und entzündungshemmende Wirkung. Als Nahrungsergänzungsmittel wird es in Form von Weichkapseln unter anderem für die ausreichende Versorgung mit essenziellen Omega-3-Fettsäuren und zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingenommen. Ebenfalls sind Omega-3-Fettsäuren ein gutes Mittel um gesunde Cholesterinwerte zu erzielen.

Allerdings können Fischölkapseln auch zu Nebenwirkungen führen, so kann es zu Übelkeit, Erbrechen oder Aufstoßen kommen. Daher nutze bevorzugt die Omega 3 Öle, um deine Gesundheitswerte zu verbessern. Diese und eine ausgewogene Ernährung sollten ausreichen um die Gesundheit zu stärken. Dabei achte immer auf eine hochwertige Bioqualität.

NORSAN - Hochwertiges Omega 3 Fischöl
  • ✔️ 2.000mg PREMIUM OMEGA-3 MIT 1.120mg EPA - Das Verhältnis von EPA zu DHA in Omega-3 Total ist ungefähr 2:1. Dies hat sich als effektiv erwiesen, um ein Omega-6/3-Ungleichgewicht im Körper...
  • ✔️ VERFEINERE DEINE MAHLZEIT - 1 Esslöffel vom flüssigen Omega-3 Öl täglich vollendet deinen Salat, Smoothie oder dein Müsli zu deiner Premium-Mahlzeit des Tages.

Was sind ungesättigte Fettsäuren im Fischöl?

Zu den ungesättigte Fettsäuren – häufig auch als „gute Fettsäuren“ bezeichnet – verfügen über einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren bzw. alpha-Linolensäure und Omega-6-Fettsäuren bzw. Linolsäure, gelten aus gesundheitlicher Sicht als gute Fette, da sie helfen, den Cholesterinspiegel im Körper zu senken. Wenn der Cholesterinspiegel im Körper zu hoch ist, sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Folge. Daher fordern viele Mediziner, dass solche Fette vermehrt auf den Speiseplan gehören – auch, weil der menschliche Körper sie nicht selbst herstellen kann, sondern über die Nahrung aufnehmen muss.

Ausgeglichenes Omega 3 und Omega 6 Verhältnis wichtig

Die Balance der beiden Omega Fettsäuren ist bei der Ernährung wichtig. Denn nur diese sorgt dafür, dass ein gesunder Cholesterinwert dem Körper zu Gute kommt. Die heutige Lebensweise fördert jedoch einen Überschuss an Omega 6 Fettsäuren, was Entzündungen im Körper fördern kann.

Ferner sind Fette für jeden Körper notwendig. Denn sie spenden Energie und gehören zusammen mit den Proteinen und Kohlehydraten zu den drei Grundbausteinen der menschlichen Ernährung. Doch auch die Fette werden in drei Gruppen unterschieden:

Art der FettsäurenEigenschaft
Gesättigte FettsäurenBestehen vorrangig aus tierischen Fetten mit hohem Verarbeitungsgrad. Butter und Käse sind hier klassische Beispiele. Wird zu viel Butter konsumiert, steigt der Cholesterinspiegel des schädigenden LDL-Cholesterin im Blut an.
Einfach ungesättigte FettsäurenKönnen vom Körper selbst hergestellt werden, sind aber auch in Raps- und Olivenöl enthalten. Mit ihrer Hilfe kann der Blutcholesterinwert wieder neutralisiert oder zumindest verbessert werden.
Mehrfach ungesättigte FettsäurenSind essenziell, d.h. sie können nicht vom Körper selbst hergestellt werden. Es ist daher notwendig, sie mit der Nahrung zuzuführen. Omega-6-Fettsäuren sind vor allem in hochwertigen Pflanzenölen enthalten.

Wann Fischöl für Omega 3 Versorgung anwenden?

Wenn du keinen Fisch magst, aber unter einer Arteriosklerose, also der zunehmenden Verengung und Versteifung der Blutgefäße durch Cholesterinablagerungen, leidest, könntest du Fischöl verwenden. Dann wird das mit Sauerstoff angereicherte Blut besser transportiert. Außerdem unterstützen ungesättigte Fettsäuren die Flexibilität der Zellmembran, auch das Gehirn besteht zu einem großen Teil aus Fetten. Hier spielt vor allem die mehrfach ungesättigte DHA eine maßgebliche Rolle. Überdies wirken ungesättigte Fettsäuren als gute Hausmittel gegen Entzündungen, sind Vorstufen von Hormonen und sorgen für eine erhöhte Teilung der Zellen. Folglich kannst du Fischöl bzw. Öle mit hohen Omega 3 Anteil für folgende gesundheitsfördernde Wirkungen nutzen:

  • Stärkung der Herzgesundheit,
  • Zum Schutz der Zellen,
  • Cholesterin in Gleichgewicht halten,
  • Unterstützung der normalen Gehirnfunktion.

Achtung vor gesättigten Fettsäuren

Die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ (DGE) empfiehlt regelmäßig Fisch zu essen und dass zwischen 7 und 10 Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr aus ungesättigten Fettsäuren bestehen sollte. Allerdings konnten Untersuchungen zeigen, dass Menschen vermehrt sogenannte „schlechte“ oder „gesättigte“ Fette zu sich nehmen und dieses Ernährungsverhalten zu vermehrten Gesundheitsproblemen führen.

Weitere Gesunde Omega 3 Öle

Nicht nur Fischöl ist gut geeignet für eine Omega 3 Aufnahme. Auch andere Öle enthalten einen hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren und können so, integriert in der Nahrung, einen hohen gesundheitlichen Mehrwert schaffen. Hier sind vor allem pflanzliche Öle, wie gesundes Leinöl, Walnussöl, Rapsöl oder auch Hanföl zu nennen, die du perfekt im Frischkornbrei als gesundes Frühstück verwenden kannst.

Leckere Ideen zur Verwendung von Fischöl und Co.

Wenn du auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten und stattdessen die wertvollen Omega 3 Öle nutzen möchtest, kannst du diese auf verschiedenste Weise in deinem Ernährungsplan integrieren. So kannst du die verschiedenen Öle im morgendlichen gesunden Haferfrühstück genießen, in deinem Lieblingssaft oder in den selbstgemachten Smoothie geben oder im Salatdressing nutzen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Häufige Fragen und Antworten

Warum ist Fischöl gesund?

Fischöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und somit eine super Omega 3 Quelle. Zudem enthält es Vitamin E und wirkt antithrombotisch und entzündungshemmend. Insgesamt kann es zur Förderung der Gesundheit beitragen.

Wofür nutzt man Fischöl?

Fischöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren, sodass es gut für die Herzgesundheit ist, die Zellen schützt und den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen kann. Außerdem unterstützt es die normale Augen- und Gehirnfunktion.

Welche weiteren Omega 3 Öle gibt es?

Weitere gesunde Öle, die dich mit Omega-3-Fettsäuren versorgen sind Leinsamenöl, Walnussöl, Hanföl oder Rapsöl.


Welche Öle benutzt du regelmäßig und wie helfen sie deiner Gesundheit? Teile gerne deine Erfahrungen und Tipps mit uns in den Kommentaren. Überdies beachte weitere gesunde Öle und ihre Anwendungsgebiete sowie die besondere Wirkung von Schwarzkümmelöl für die Gesundheit.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken