Skip to main content

Metall reinigen – so werden Oberflächen aus Metall wieder sauber

Metall ist normalerweise ein Material, das recht genügsam ist. Abhängig davon, in welchem Zusammenhang es eingesetzt wird, können sich auf dem Metall jedoch Flecken bilden. Dabei kommt es natürlich darauf an, um was für ein Metall es sich handelt.

Rost als großes Problem bei Metall

Im Haushalt selbst finden sich viele Bereiche, in denen Metall zum Einsatz kommt. Hierbei kann es sich um das Besteck handeln oder auch um das Wertfach, in dem Bargeld, Reisepass und wichtige Unterlagen aufbewahrt werden. Während die Reinigung von Besteck täglich durchgeführt wird, staubt das Wertfach dagegen sehr schnell ein.

Umso wichtiger ist die regelmäßige Reinigung von Bereichen, in denen Metall zum Einsatz kommt. Ein großes Problem stellt dabei Rost dar. Auch wenn es auf den ersten Blick gar keinen Grund zu geben scheint, dass sich Rost bildet, taucht er dennoch auf und sollte schnell entfernt werden, damit er das Metall nicht angreift. Hier gibt es verschiedene Hausmittel, die helfen können:

Metall reinigen mit Cola

Die betroffene Stelle wird mit etwas Cola beträufelt und die Cola sollte über mehrere Stunden einwirken. Durch die darin enthaltene Säure wird der Rost gelöst und kann dann abgewischt werden. Ein zusätzlicher Tipp ist, zum Abwischen keinen Lappen zu nehmen, sondern mit Alufolie die Reinigung durchzuführen.

Metall reinigen mit Zitrone

Ist keine Cola im Haus, kann auch der Saft einer Zitrone wie oben genannt eingesetzt werden. Er sollte ebenfalls über mehrere Stunden einwirken. Mit einem Tuch wird der Zitronensaft dann abgetragen.

Metall reinigen mit Essig

Ein echter Allrounder, der auch bei Rost eingesetzt werden kann, ist Essig. Wer Essigessenz im Haus hat, der kann diese direkt auf den betroffenen Bereich geben und einwirken lassen. Der Rost löst sich dann vom Metall ab.

Die Reinigung von Stahl

Viele der Metall-Bereiche im Haus oder in der Wohnung bestehen aus Edelstahl oder aus Stahl. Die Reinigung von Stahl ist normalerweise recht einfach möglich, da es sich hier um ein Metall handelt, das leicht behandelt werden kann. Gerade für Edelstahl kann es sinnvoll sein, einen speziellen Reiniger einzusetzen. Dieser wird dann auf ein Tuch aus Mikrofaser gegeben. So können Oberflächen gereinigt werden. Der Vorteil bei den Tüchern ist, dass sie die Oberfläche nicht angreifen und es nicht zur Entstehung von Kratzern kommt. Hausmittel, die hier bei Stahl zum Einsatz kommen können, sind:

  • Essig
  • Zitronensaft
  • Wasser mit Backpulver

Die genannten Mittel werden auf der Oberfläche aufgetragen und wirken kurz ein. Nun wird mit warmem Wasser und einem weichen Lappen die Oberfläche gereinigt. Empfehlenswert ist es, nach der Reinigung noch eine Politur vorzunehmen und den Stahl so zum Glänzen zu bringen. Hier kommt es natürlich aber darauf an, um was für ein Produkt es sich handelt und wo es steht oder eingesetzt wird.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Putzen
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com