Kekse und Plätzchen backen mit Kindern ist immer eine gute Beschäftigung. Und besonders In der Vorweihnachtszeit ist dies eine beliebte Aktivität vor dem Fest. Damit das Kekse backen stressfrei verläuft haben wir einfache Rezeptideen und Tipps die ihr beim gemeinsamen Backen beachten solltet.

Gemeinsam backen zur Weihnachtszeit

Verschiedene Rezepte auszuprobieren, kreative Verzierungen zu gestalten und Freunde sowie Verwandte mit den Leckereien zu überraschen, ist Inbegriff einer besinnlichen und liebevollen Zeit. Auch Kinder helfen ihren Eltern gerne beim Backen und Gestalten. Dabei gibt es vom einfachen Butterplätzchen mit Zuckerglasur über Linzer Augen und Husarenkrapfen mit Marmelade bis hin zu Marzipankartoffeln und Vanillekipferl für jeden Geschmack das passende Rezept.

Welche Plätzchen backen mit Kindern?

Jedoch sind manche Plätzchen für Kinderhände eine zu große Herausforderung. Ein gutes Beispiel sind Linzer Augen, bei denen die einzelnen Gebäckschichten so dünn ausgerollt werden müssen, dass Ausstechen und auch das Behandeln nach dem Backen größte Vorsicht erfordern. Wenn die Plätzchen dann immer wieder zerbrechen, ist Frust vorprogrammiert. Daher überlegt euch gut, welche Plätzchen ihr gemeinsam backen könnt. Folglich verhindert ihr so Missgeschicke, wie das Zerbrechen der Kekse oder das Zusammenfallen von Kuchenteig. Die folgende Rezepte sind auch für das Plätzchen Backen mit Kindern geeignet und sorgen für Spaß in der Küche:

  • Spritzgebäck,
  • winterliche Cookies,
  • Butterplätzchen
  • und auch Vanillekipferl.

Welche Aufgaben übernehmen Kinder beim Plätzchen backen?

In manchen Familien kümmern sich Mutter und Vater um das Backen der Plätzchen und nehmen die Hilfe ihrer Kinder erst beim Verzieren in Anspruch. Was durchaus zeitsparend sein kann, nimmt Kindern jedoch die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen. Am besten ist es daher, bei der Wochenendplanung ausreichend Zeit für das Backen einzuplanen und die eigenen Kinder von Anfang bis Ende in den Backvorgang einzubeziehen.

Je nach Alter können Kinder dann Aufgaben wie unter Aufsicht ihrer Eltern übernehmen. Ganz nebenbei erfahren Kinder hier, dass sie selbst Großes Bewirken können, was wiederum das Selbstvertrauen stärkt. Denn wenn deine Kinder die Plätzchen nicht nur verzieren, sondern auch kneten, formen und backen, werden sie im Kindergartenalter „stolz wie Bolle“ sein. Folglich lasse sie diese Aufgaben beim Kekse backen übernehmen:

  • das Abwiegen von Zutaten,
  • das Kneten von Teig,
  • das Formen von Kugeln, Kipferl oder Cookies
  • sowie das Ausstechen und verzieren der Kekse.
Entwicklungsförderung beim Plätzchen backen© pixabay.com | CC 0
Mithilfe beim Backen fördert die Entwicklung eines gesunden Selbstwerts.

Tipps fürs Butterkekse backen mit Kindern

Während ihr für Cookies, Spritzgebäck und Vanillekipferl keine Ausstecher benötigt, sind die kleinen Formen beim Backen von Butterplätzchen unverzichtbar. Wer Butterplätzchen mit Kindern backt, sollte daher auf das Kneten eines ausreichend festen Teiges achten und die Unterlage gut bemehlen. So lösen sich die rohen Gebäckstücke besser von der Unterlage. Das Ablösen der Plätzchen aus den Ausstechförmchen gelingt dann jedoch nicht immer gleich. Gerade, wenn der rohe Teig in der Form hängen bleibt, ist Behutsamkeit gefragt. Danach könnt ihr die Plätzchen gemeinsam auf ein Blech legen und backen. Ferner beachte auch unsere Tipps zum Weihnachtskekse länger knusprig halten.

Kinder vor Gefahren beim Backen schützen!

Geht es um den heißen Ofen, sollten Eltern das Einschieben und Herausziehen der Backbleche jedoch besser selbst übernehmen. Und sind die Plätzchen nach dem Backen dann gut abgekühlt, können Kinder mit dem kreativen Verzieren beginnen.

Hygiene beim Kekse backen beachten

Bei der Zubereitung von Lebensmitteln sollte eine gute Hygiene im Haushalt selbstverständlich sein. Daher ist es wichtig, Kindern beim Plätzchen backen zu erklären, ein gewisses Maß an Sauberkeit einzuhalten. Hierbei solltest du darauf achten, dass ihr euch vor Beginn ordentlich die Hände waschen tut. Somit beseitigt ihr Bakterien und Schmutz. Darüber hinaus solltet ihr zwischendurch kurze Händewaschgänge einplanen. Denn gerade Kinder berühren während der Arbeit andere Dinge oder nehmen die Finger in den Mund.

dass Teig nur mit sauberen Fingern angefasst werden sollte. Händewaschen vor dem Backen ist aus diesem Grund ein unumgängliches Muss. Hier werden eventuelle Bakterien und auch Schmutz von den Fingern gespült und kommen nicht mit Plätzchen und Teig in Berührung. Darüber hinaus ebachtet folgende Hygieneregelen beim Plätzchen backen mit Kindern:

  • Kinder mit Erkältung sollten nicht mithelfen oder ihr verschiebt das Kekse backen. Dann ist das Risiko, dass Krankheitserreger beim Niesen oder Husten mit Teig und Plätzchen in Berührung kommen, geringer.
  • Rohe Eier stellen eine Gefahrenquelle dar. Denn hier können Salmonellen oder andere Erreger auf der Schale haften, weswegen Kinder den rohen Teig nicht essen sollten. Oder ihr verwendet einen Teig ohne Eier sowie einen veganen Ei-Ersatz.
Saubere Hände beim Plätzchen backen© pixabay.com | CC 0
Saubere Hände sind das A und O beim Plätzchenbacken.

Leckere Weihnachtskekse backen

Wenn die kalte Jahreszeit beginnt ist die Vorfreude auf die Weihnachtszeit groß. Dann werden Geschenke gekauft, Wohnungen und Straßen weihnachtlich dekoriert und der Weihnachtsbaum geschmückt. Und auch spezielle Speisen werden zu dem traditionellen Fest zubereitet. Zu Weihnachten sind besonders leckere und süße Speisen, wie zum Beispiel Lebkuchen, Schokoladenkuchen, köstliche Kekse und Plätzchen sehr beliebt. Diese reicht man nicht nur zum leckeren Weihnachtsessen sondern genießt sie schon in der Vorweihnachtszeit. Wenn ihr gemeinsam Plätzchen backt, ist das eine tolle Aktivität für Kinder im Winter. Das folgende Rezept eignet sich gut zum Plätzchen backen mit Kindern:

Anleitung zum Keksteig anfertigen

Zum Kekse backen braucht ihr die unten aufgelisteten Zutaten. Dann könnt ihr mit der Anfertigung des Keksteigs beginnen. Hierfür vermischt ihr zuerst die trockenen Zutaten wie Mehl, Zucker, Salz, und Vanillinzucker in einer großen Schüssel. Danach gebt Eier und in kleine Stücken zerstückelte Margarine hinzu. Anschließend knetet aus den Zutaten rasch einen zusammenhängenden Teig. Nach dem Kneten erhaltet ihr einen gold-gelben Teig, den ihr in zwei gleichgroße Hälften teilen solltet. Die eine Hälfte formt ihr zu einer Rolle, die einen Durchmesser von circa 6 cm haben sollte. Die helle gelbe Teigrolle wird nun im Kühlschrank für ungefähr eine oder zwei Stunden kaltgestellt.

Die andere Hälfte des Teiges vermengt ihr mit dem Kakaopulver und knetet nochmals alles durch. Danach kommt auch diese Teigrolle in den Kühlschrank. Nachdem der Teig einige Zeit im Kühlschrank war, wird nun die helle und auch die dunkle Teigrolle längs halbiert, sodass man zwei helle Hälften und zwei dunkle Teighälften erhält. Danach werden immer je eine helle und eine dunkle Teighälfte zusammengesetzt, wodurch ihr zweifarbige Keksrollen erhaltet, die eine helle und eine dunkle Seite besitzen. Dann schneidet die Rollen in Scheiben, die ungefähr eine Dicke von einem Zentimeter besitzen sollten. Außerdem beachte unsere Tipps, wie du Omas Plätzchen einfach und vegan nachbacken kannst.

  • 500 g Mehl,
  • 2 Eier,
  • 250 g Margarine,
  • 130 g Zucker,
  • Salz,
  • 1 Päckchen Vanillinzucker,
  • 50 g Kakao.

Schwarz-Weiß Kekse backen im Ofen

Als nächstes legt ihr ein Backblech mit einem Backpapier aus. Dann platziert die Keksscheiben auf das Backpapier mit einem ausreichenden Abstand zwischen den Keksen. Ansonsten backen die Kekse zusammen. Anschließend backt die Kekse bei circa 180°C im Backofen. Wenn die Kekse einen gold-braune Färbung haben, sind sie fertig. Die Weihnachtskekse können jetzt abkühlen und bei Belieben verziert werden. Dafür nutze Zuckerguss, Streusel oder andere dekoratives Backzubehör. Darüber hinaus beachte, wie du Hundekekse selber machen kannst. Somit sind auch die lieben Vierbeiner zu Weihnachten versorgt.

Häufige Fragen und Antworten

Welche Plätzchen Arten eignen sich zum Backen mit Kindern?

Kekse backen mit Kindern kann sehr viel Spaß machen. Dabei sind Butterplätzchen, winterliche Cookies, Spritzgebäck sowie Vanillekipferl die einfachsten Backrezepte für Kinder.

Welche Aufgaben können Kinder beim Kekse backen übernehmen?

Wenn Kinder beim Kekse backen mithelfen, können sie je nach Alter schon viele Aufgaben übernehmen. Beispielsweise können Kinder die Zutaten abwiegen, den Teig kneten und ausrollen. Außerdem können sie, wenn nötig, die Kekse ausstechen und verzieren.

Was muss beim Plätzchen backen mit Kindern beachtet werden?

Wie beim Kochen spielt auch beim Backen, die Hygiene eine wichtige Rolle. Daher solltet ihr auf gründliches Händewaschen achten und aufpassen, dass die Finger nicht zwischen durch in den Mund geraten. Auch solltet ihr vorsichtig sein, wenn Eier verwendet werden. Denn diese könnten mit Salmonellen verunreinigt sein, demnach ist ein Essen des rohen Teigs für Kinder besser untersagt.