Skip to main content
Test der besten Diäten mit Vergleich

7 verschiedene Diäten im Überblick

Eine Übersicht der besten Diäten mit Test und Vergleich. Das Gewicht zu verlieren, ist eigentlich nicht das schwer, sondern das Gewicht dann auch zu halten. Diäten, die viel versprechen, gibt es zahlreiche, doch nicht immer tritt der versprochene Erfolg auch ein.

Viele Diäten versprechen einen hohen Gewichtsverlust in kürzester Zeit, hier ist leider oft der Jojo-Effekt vorprogrammiert und die Kilos sind schnell wieder auf den Hüften, was nicht wünschenswert ist. Damit Sie nicht in die tükische Jojofalle greifen, stellen wir Ihnen die 5 wirkungsvollsten Diäten vor, mit denen Sie auch über Jahre, Ihr Wunschgewicht problemlos halten können.

Die besten Diäten im Test & Vergleich© pixabay.com | CC 0

Die besten Diäten im Test und Vergleich.

Beachte auch den Ratgeber Welche Lebensmittel haben wie viele Kalorien? und die Tricks zum Abnehmen und Pfunde purzeln lassen.

1) Punkte zählen mit Weight Watchers

Bei Weight Watchers zählen Sie keine Kalorien, sondern Punkte. Dieses Programm gilt als Klassiker und es gibt es als Gruppenarbeit oder auch in einer Onlinevariante. Bei Weight Watchers werden Lebensmittel in Punkte gruppiert.

Jeder Teilnehmer von WW bekommt jeden Tag eine bestimmte Anzahl an Punkten zugeschrieben, die er zu sich nehmen darf. Treiben Sie nebenbei Sport, können Sie zusätzliche Punkte erzielt. Neben den typischen Gruppenmeetings bietet WW auch eine riesige Internetplattform, wo reichlich Tipps geboten werden. Außerdem gibt es dort zahlreiche Rezepte und Informationen.

Weight Watchers ist eins recht flexibles Konzept und auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Durch eine ausgewogene und kalorienarme Mischkost wird ein kontinuierliches und gesundes Abnehmen gewährleistet. Weight Watchers ist besonders für Menschen zu empfehlen, die in einer Gruppe abnehmen möchten.

2) Abnehmen mit Volumetrics

Volumetrics ist aktuell schwer im Trend. Kalorienzählen ist hier nicht mehr notwendig. Sie nehmen ab, indem Sie einfach ein paar Ihrer Ernährungsgewohnheiten umstellen.

Bei Volumetrics geht es darum, Lebensmittel nach ihrem Volumen zu gruppieren. So sind Gemüse und Obst zum Beispiel sehr wasserreich, wodurch sie als sehr voluminös gelten und nur wenig Kalorien haben. Aber auch Vollkornprodukte, Fisch und fettarme Milchprodukte sind bei dieser Diät sehr gerne gesehen. Fastfood, sowie Fertiggerichte und Süßigkeiten sollten gänzlich gemieden werden oder aber wenn, nur in Maßen und selten genossen werden. Behalten Sie diese Gewohnheiten bei, halten Sie Iht Wunschgewicht spielend und die Pfunde purzeln.

3) Abnehmen mit Low Fett 30

Bei Low Fett 30 achten Sie nicht auf Kohlenhydrate, sondern auf die Zufuhr von Fetten, denn dies sind die echten Dickmacher.

Bei Low Fett 30 kommt es in erster Linie auf den Fettgehalt an. So sollten nur Lebensmittel gegessen werden, dessen Fettgehalt bei maximal 30 % liegt. Auf dem Speiseplan stehen hier vor allem Gemüse, Obst, fettarme Milchprodukte, Fisch, Fleisch und Vollkornprodukte.

Low Fett 30 eignet sich sehr gut zum Abnehmen und hilft in einen leichten Einstieg in die gesunde Ernährung. Doch neben dem Fettgehalt sollte auch auf die Mengen geachtet werden. Verzichten Sie nie ganz auf Fette, denn ein bestimmter Anteil an Fetten, benötigt der Körper.

4) Die Pfundskur in 10 Wochen

Die Pfundskur geht 10 Wochen und kann online oder in einer Gruppe durchgeführt werden. Hier lernen die Teilnehmer aller wichtigen Aspekte, einer gesunden Ernährung kennen und stellen ihre Ernährungsgewohnheiten über diesen Zeitraum um. Werden diese Ernährungsumstellungen beibehalten, sind die Erfolgsaussichten sehr hoch. Außerdem ist die Motivation durch die Gruppenarbeit sehr hoch und Sie bleiben am Ball.

5) Die 12 Ernährungsregeln der DGE (Ich nehme ab)

Das hauseigene Abnehmprogramm der DEG hilft langsam aber dafür dauerhaft und mit Erfolg abzunehmen. Ich nehme ab, ist ein Programm, was 12 Wochen geht und für Menschen mit einem BMI von 25-35 geeignet ist. Die Hauptaspekte liegen hier in gesunden Ernährungsgewohnheiten sowie mehr Bewegung und Sport im Alltag. Da die Kalorienzufuhr nur langsam gesenkt wird, nehmen Sie hier sehr langsam ab, aber dafür auch effektiv und auf Dauer.

6) Die Bio Öko Diät

Wenn Sie ausschließlich biologische und ökologisch nachhaltige Nahrungsmittel verwenden, haben Sie einen besseren Energiewert der Lebensmittel. Dadurch wird automatisch auch auf industrieller Fertigzucker oder andere Dickmacher aus der Lebensmittelindustrie verzichtet. Es gibt viele Vorteile einer Bio Diät für ein gesundes und nachhaltiges Abnehmen.

7) Die vegane Diät (Thrive)

Eine vegane Ernährungsweise ist grundsätzlich schon mal eine Diät. Eine vegane Diät bedeutet den bewussten Verzicht auf tierische Lebensmittel. Nur Obst, Salate, Gemüse, Nüsse und Samen stehen auf dem Speiseplan. Die vegane Thrive Diät ist eine Diät speziell mit veganen Grundsätzen und ist sehr erfolgversprechend und radikal.

Passende Artikel zum Thema

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com