Besondere Lebensmittel können für schöne Haut sorgen. Jetzt mit guter und ausgewogener Ernährung eine schöne Haut bekommen von Innen. Erfahre hier, welche Wirkstoffe in deiner Nahrung stecken und wie diese deine Haut straffen können.

Oftmals ist ein direkter Zusammenhang zwischen der Ernährung und dem Hautbild gegeben. So sorgen stark fetthaltige Lebensmittel, wie Fast Food oft für die Pickel Neubildung. Doch mit der richtigen Ernährung kann ein gutes Hautbild unterstützt werden und nachhaltig für ein verbessertes Hautbild sorgen.

Nahrungsmittel für die Haut© depositphotos.com
Gute Nahrungsmittel für die Haut.

Haut als großes Organ

Die Haut ist das größte menschliche Organ und sollte von außen und innen gleichermaßen geschützt werden. Dabei kann sie unseren Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen und Krankheitserreger schützen. Und die Zeiten, in denen nur Teenager unter Pickel leiden, sind längst vorbei. Auch immer mehr Erwachsene leiden unter unreiner Haut und dem eitrigem Ausschlag. Doch die oberste Schicht unserer Haut erneuert sich alle vier bis sechs Wochen. Und dafür benötigt sie Makronährstoffe, welche wir mit der Ernährung aufnehmen. Folglich können die richtigen Lebensmittel für schöne Haut sorgen.

Gesunde Ernährung für schöne Haut

Eine gesunde Ernährung ist die Basis für einen gesunden Körper mit einem funktionierenden Stoffwechsel. Folglich wird die Neubildung von Pickeln eingeschränkt und die Elastizität gefördert. Damit du deine Haut von Innen unterstützen kannst, haben wir einige Tipps zu Lebensmittel für schöne Haut für dich gesammelt.

1) Viel Wasser trinken

Grundlage für schöne Haut und ein reines Hautbild ist es viel zu trinken, am besten Wasser. Denn dieses enthält keinen Zucker und keine sonstigen Stoffe. Damit wirkt Wasser entschlackend. Demnach solltest du mindestens 2 bis vier Liter am Tag zu dir nehmen. Dabei kommt es auf dein Körpergewicht an, wie viel du täglich zu dir nehmen solltest. Ebenso lies unsere Tipps für weiche und zarte Haut.

2) Basische Ernährung für schöne Haut

Bei deiner Ernährung solltest du auf eine basische Ernährung achten, da viele Hautprobleme aufgrund einer Übersäuerung entstehen können. Dabei zeichnet sich die basische Ernährung durch viel Obst und Gemüse aus. Und dieses liefert ebenso viele Vitamine und Spurenelemente. Dadurch ist eine Ernährung welche viel Rohkost beinhaltet nicht nur gut für die Haut, sondern dem ganzen Körper. Ebenfalls beachte unsere Tipps gegen Übersäuerung des Körpers.

3) Zuckerhaltige Lebensmittel vermeiden

Der hohe Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln, wie Schokolade oder auch Weißbrot und andere Backwaren können für schlechte und entzündete Haut sorgen. Denn dadurch steigt der Insulinspiegel und die Folge kann eine unreine Haut sein. Ebenso sollten Menschen mit entzündlichen Hautkrankheiten, wie Neurodermitis auf zuckerhaltige Lebensmittel verzichten, um Krankheitsschübe zu vermeiden. Folglich sind Lebensmittel für schöne Haut zuckerlos oder zumindest zuckerarm. Hierzu beachte auch unseren Beitrag zum Zuckerarten erkennen und reduzieren.

Dermatologin Dr. Yael Adler über gute Ernährung für schöne Haut:
„Da sich die äußere Hautschicht, die Epidermis, im Laufe eines Monats komplett erneuert, braucht sie dafür Baumaterial und Energie – und genau das stellt unsere Ernährung in Form von Makronährstoffen bereit. Dazu zählen Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate, einschließlich Zucker. Entscheidend ist nicht nur die Menge, sondern auch, in welcher Form wir diese Makronährstoffe aufnehmen. Denn schnell verdauliche Kohlenhydrate, regen die Insulinausschüttung und den „Insulin-likegrowth- Faktor“. Folglich kann es zu Akne, Entzündungen und Hautalterung kommen.“

4) Milchprodukte reduzieren

Gleichfalls wird die Insulinproduktion und der Insulin-Likegrowth-Faktor durch das in der Milch enthaltene Eiweiß angeregt. Folglich kann es auch hierdurch zu unreiner und entzündlicher Haut. Daher solltest du auf Milchprodukte verzichten oder diese zumindest reduzieren, wenn du an Hautproblemen leidest. Demnach zählt Milch nicht zu den Lebensmitteln für schöne Haut. Passend zum Thema beachte auch unsere Tipps und Superfoods für gesunde Haut.

Gute Lebensmittel für gesundes Hautbild.

5) Omega-3-Fettsäuren für gesunde Haut

Die Omega-3-Fettsäure ist Baustein der Zellmembran und wirkt entzündungshemmend. Sie sind äußerst wichtig für unseren Stoffwechsel und sorgen für die Geschmeidigkeit unserer Zellen. Daher solltest du diese in deine Ernährung integrieren. Zu den Lebensmitteln in denen diese Fettsäure enthalten ist, zählen Fisch, wie zum Beispiel Lachs, Hering und Makrele. Aber auch pflanzliche Produkte wie die wundersame Avocado, Leinsamenöl, Walnüssen und Rapsöl enthalten die Omega-3-Fettsäuren. Ebenso lies unseren Artikel zu omega-3-haltigen Fischöl und seine Vorteile.

6) Omega-6-Fettsäuren reduzieren

Damit der Körper genügend Omega-3-Fettsäuren aufnehmen und verarbeiten kann, ist es wichtig einen ausgeglichenes Verhältnis beider Fettsäuren zu sich zu nehmen. Da in der heutigen Zeit meist ein Überschuss an Omega-6-Fettsäuren besteht, kann es hilfreich sein diese zu reduzieren. Und diese sind in vielen Fleischsorten enthalten oder auch in Sonnenblumenöl. Also wie wäre es mal mit einer leckeren veganen Hackfleisch Alternative? Ebenfalls beachte unseren hilfreichen Beitrag mit Informationen zu Rosacea.

Individueller Verzicht ratsam

Du solltest selber entscheiden und darauf achten, welche Lebensmittel dir gut tun und welche nicht. Das kann sehr unterschiedlich sein. Aber auf alle Fälle kann eine Reduzierung tierischer Produkte, sowie Alkohol und Nikotin, hilfreich für eine gesunde Haut und Körper sein!

7) Schöne Haut mit Spurenelement Silizium

Um die Haut elastisch zu halten ist unter Anderem das Spurenelement Silizium notwendig. Und dieses Silizium musst du nicht als teures Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Denn du findest es im beliebten Spargel, Gerste und Hafer. Das in den Lebensmittel enthaltene Silizium kann effektiv Falten behandeln.

8) Antioxidantien für gesunde Haut

Antioxidantien helfen gegen freie Radikale und vermindern somit das Krankheitsrisiko. Auch für deine Haut sind diese Antioxidantien wertvoll. Denn sie schützen vor schädlichen Umwelteinflüssen und sie stärken und festigen die Haut. Daher solltest du diese mit deiner Nahrung aufnehmen. Dabei findest du diese besonders in dunklen Obst- und Gemüsesorten, wie dunkle Beeren, Rote Bete, Spinat, Paprika und dem Hausmittel Knoblauch.

9) Schöne Haut bekommen mit Vitamin B2

Unerlässlich für gesundes Erscheinungsbild ist die Aufnahme von Vitaminen. Doch hier gibt es viele verschiedene. Dabei wirkt sich B2 (Riboflavin) positiv auf das Wachstum der Zellen aus. Demnach kann es helfen eine schöne Haut zu bekommen. Und dieses findest du im mageren Fleisch, Vollkornprodukten oder Gemüse, wie Grünkohl. Darüber hinaus beachte auch die positive Wirkung von Kieselerde für die Haut.

10) Vitamine A, C und E sind gesund

Durch die Aufnahme von ausreichend Vitaminen und Flüssigkeit werden die ersten Fältchen schon von ganz allein verschwinden. Und auch die Neubildung von Pickeln kannst du dadurch reduzieren. Ebenso kannst du die Kollagenbildung durch die Aufnahme von Vitaminen fördern. Also solltest du vermehrt Gemüse und Obst essen, wie Brokkoli, Karotten oder Kiwis. Darüber hinaus beachte, wie du beim Kochen Vitamine erhalten kannst. Darüber hinaus beachte unseren Beitrag zu Hausmittel gegen Hautunreinheiten.

Schöne Haut bekommen als Prozess

Es soll nur nicht erwartet werden, dass die Haut sich nach einem Salat schon deutlich besser fühlt. Denn es ist ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt. Aber die richtige Ernährung ist nicht nur gesund für den Körper, es kann auch das Hautbild nachhaltig verbessert werden.

Häufige Fragen und Antworten

Kann meine Ernährung mein Hautbild beeinflussen?

Da sich die oberste Hautschicht alle vier bis sechs Wochen erneuert, braucht sie Nährstoffe. Diese werden ihr durch unsere Ernährung geliefert. Daher hat deine Ernährung einen Einfluss auf dein Hautbild.

Welche Lebensmittel sorgen für schöne Haut?

Du solltest darauf achten gesund uns ausgewogen zu essen. Dabei solltest du ausreichend Vitamine und Antioxidantien aus Obst und Gemüse zu dir nehmen. Ebenso wichtig ist es viel Wasser zu trinken und zuckerhaltige Produkte zu reduzieren. Ebenso kann eine Reduzierung von Milch- und tierischen Produkten gut für deine Haut sein.

Was ist schlecht für die Haut?

Es kann sehr individuell sein, was für deine Haut gut oder schlecht ist. Aber zuckerhaltige Produkte, Alkohol- und Zigarettenkonsum können deine Haut negativ beeinflussen. Auch ein zu hoher Konsum an Fleisch und Milchprodukten kann unter Umständen deiner Haut schaden.