Was hilft gegen Zahnschmerzen? Die besten natürlichen Hausmittel gegen Zahnschmerzen im Überblick. Denn diese sorgen für schnelle Hilfe und können deine Zahnschmerzen effektiv lindern. Dabei wirken die Mittel gegen verschiedene Ursachen, wie Zahnfleischentzündungen, Schmerzen bei Zahnfrakturen oder Ähnliches.

Ursachen für Zahnschmerzen

Wenn du unter Zahnschmerzen leidest, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Denn die Liste der möglichen Gründe für ein schmerzenden Zahn ist lang. Dabei können vor allem Karies, eine Zahnwurzelentzündung oder freiliegende Zahnhälse ursächlich sein. Weitere Möglichkeiten für die Schmerzen sind beschädigte Füllungen oder Kronen, Fehlstellungen der Zähne oder ein beschädigter Zahn.

Andererseits können auch andere Krankheiten und Beschwerden die Zahnschmerzen verursachen. Beispielsweise können Stress, Erkältungen und Nasennebenhöhlenentzündungen die Schmerzen hervorrufen. Oder vielleicht sind diese durch einen Herzinfarkt, einer Gürtelrose entstanden oder gar psychosomatischer Natur. Am besten lässt du dies vom ärztlichen Personal abklären, um passende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Schmerzende Zähne effektiv behandeln

Da in den meisten Fällen nur ärztliches Personal der Zahnarztpraxis weiter helfen kann, solltest du dich hier zügig beraten lassen, um eine Verschlimmerung der Symptome zu verhindern. Doch bis dahin vergeht unter Umständen etwas Zeit. Und dann sind Hausmittel gegen Zahnschmerzen sehr willkommen. Aber was hilft gegen Zahnschmerzen und lindert die Beschwerden? Wir haben folglich die besten Mittel zum Zahnschmerzen lindern gesammelt:

1) Kräutertee als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Die Natur hat eine reichhaltige Pflanzenwelt mit Zutaten für alte Hausmittel. Dabei handelt es sich um Naturheilkunde und nicht um chemische Keulen. Demnach solltest du bei Zahnschmerzen deine Zähne mit Pfefferminztee spülen. Denn dieser wirkt kühlend und beruhigend. Alternativ kannst du auch Melissentee oder Eichenrindentee zum Spülen nehmen. Einfach den jeweiligen Tee mit heißen Wasser aufkochen und dann abkühlen lassen. Anschließend damit mehrmals spülen, um die Zahnschmerzen zu lindern.

2) Echte Kamille zum Zahnschmerzen lindern

Die Wirkung der echten Kamille wird für vielerlei Beschwerden genutzt. Daher ist es ratsam diese immer im Haushalt zu haben und bei Bedarf anzuwenden. Wenn einer deine Zähne schmerzt, dann weiche einen Teebeutel mit Kamillentee in körperwarmen Wasser ein. Anschließend kannst du diesen neben den jeweiligen Zahn platzieren. Somit soll es beruhigen und die Beschwerden reduzieren..

3) Gewürznelke hilft gegen Zahnschmerzen

Die Gewürznelke ist den meisten bekannt als eines der Gewürze aus der Weihnachtszeit, wenn es darum geht einen Glühwein zuzubereiten. Aber auch die Gewürznelke ist ein kleines Wundermittel im Haushalt. Deswegen schaue doch mal, ob du noch eine im Schrank findest. Dann solltest du die Gewürznelke dicht neben dem schmerzenden Zahn verbeißen. Gleichfalls kannst du Nelkenöl ein wenig direkt auf die betroffene Stelle geben.

4) Teebaum als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Teebaumöl wirkt desinfizierend, antiviral sowie antibakteriell. Folglich hilft es vor allem bei Schmerzen die aufgrund einer Entzündung hervorgerufen werden. Damit das Öl wirken kann ohne dir zu schaden, solltest du es zunächst mit Wasser verdünnen. Danach kannst du damit den Mund spülen, um die Zahnschmerzen zu lindern. Und wirklich nur sparsam das Teebaumöl verwenden.

5) Salbei zur Schmerzreduzierung

Ein weiteres vielseitig einsetzbares Hausmittel ist Salbei. Auch hier kann die Kraft der Natur ihre volle Wirkung entfalten und dir Linderung der Schmerzen schenken. Doch wie hilft es gegen Zahnschmerzen? Ganz einfach! Auch hier ist das Zauberwort: Mundspülung! Demnach kannst du auch hier eine Mundspülung herstellen, indem du frischen oder getrockneten Salbei aufkochst und abkühlen lässt. Anschließend damit mehrmals spülen. Denn der Salbeitee kann der Entzündung entgegenwirken.

Tipp: Bestes Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen

Falls du unter starken Zahnschmerzen leidest und keine Hausmittel wirken, kannst du auf Schmerzmittel Medikamente zurückgreifen. Dann ist das beste Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen Ibuprofen, da es gegen Entzündungen wirkt. Jedoch solltest du es persönlich nicht vertragen, lasse die Finger davon!

6) Getrocknete Rosmarinblätter verwenden

Auch ein gutes Hausmittel gegen Zahnschmerzen ist es getrocknete Rosmarinblätter zu kauen. Denn beim Kauen werden die heilenden und gesundheitsfördernden ätherischen Öle freigesetzt, die deine Zahnschmerzen lindern können. Dafür solltest du ein paar der Blätter in den Mund nehmen und vornehmlich (wenn möglich) auf der Stelle des schmerzenden Zahns kauen. Falls das nicht möglich ist, keine Sorge! Dann wird der Speichel die Wirkung im Mund verteilen.

7) Steinklee hilft gegen Zahnschmerzen

Einheimischer Steinklee, auch Honigklee genannt, ist eine Pflanze die eine anerkannte Heilwirkung besitzt. Daher wird es für vielerlei Beschwerden empfohlen und angewendet. Folglich kannst du aus Steinklee und heißem Wasser eine Gurgellösung herstellen die die Zahnprobleme mindert. Außerdem hilft Steinklee als Hausmittel gegen Blähungen.

8) Zahngeschwür behandeln

Falls ein Zahngeschwür Grund für die Schmerzen ist, gibt es auch hier ein geeignetes Mittel, dass dir kurzzeitig Linderung verschafft. Dafür musst du eine längs aufgeschnittene Feige in warmer Milch einweichen. Danach lege diese auf das besagte Zahngeschwür und spür wie es den Schmerz lindert. Überdies beachte auch nützliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen, welche häufig eine Begleiterscheinung von schmerzenden Zähnen sein kann.

9) Teemischungen mit Johanniskraut

Eine Teemischung bei Zahnschmerzen aus drei Teilen Pfefferminze, vier Teilen Melisse und heilenden Johanniskraut, fünf Teilen Baldrian und zu einem Teil Quendel hilft gegen die Schmerzen. Dabei gibt es dieses Gemisch auch fertig aus der Apotheke. Doch hier die Anleitung zur Eigenherstellung: Brühe die besagten Zutaten mit 250 ml kochendem Wasser auf. Dann lasse die Teemischung 15 Minuten ziehen. Zum Schluss kannst du bei Zahnschmerzen ein bis zwei Tassen davon trinken.

10) Hochprozentiger Alkohol zum Zahnschmerzen lindern

Gleichfalls entstehen Zahnschmerzen aufgrund von Zahnentzündungen. Dann hilft dir hochprozentiger Alkohol. Jedoch solltest du diesen nicht trinken, sondern nur als Mundspülung verwenden, um Bakterien abzutöten. Wunderbar eignet sich Cognac, oder Vodka. Diese Flüssigkeit eine Weile jeweils im Mund an die schmerzende Stelle belassen und dann ausspucken. Ein super Hausmittel gegen Zahnschmerzen, das man im Zweifel häufig zuhause hat. Um Zahnproblemen vorzubeugen solltest du für eine gute Zahnpflege sorgen mit Interdentalbürsten und Zahnseide.

11) Zwiebelscheibe als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Und dann wäre da noch die klassische Zwiebelscheibe zum Zahnschmerzen lindern. Hierfür diese neben den schmerzenden Zahn legen. Dann wirkt der Zwiebelsaft schmerzdämpfend. Wenn tränende Augen ein Problem machen, kannst du Zwiebelwürfel in ein Tuch geben und sie auf die Wange von außen drücken. Überdies lies mehr Tipps zur Anwendung der Zwiebel.

12) Akutes Mittel zur Linderung

Ein bekanntes und schnelles Mittel zum Schmerzen lindern, ist es den die betroffene Stelle zu kühlen. Demnach nimm einen Eiswürfel und lasse ihn zwischen Daumen und Zeigefinger schmelzen. Denn in diesen Fingern liegen Nervenpunkte, die direkt zu den Zahnnerven führen und ihn beruhigen. Ebenfalls kannst du die betroffene Stelle von außen mit einem Kühlpad kühlen. Überdies kann regelmäßiges Ölziehen die Gesundheit deiner Zähne stärken.

13) Wirsing zur Zahnbehandlung

Wenn dein Zahn schmerzt und noch einige Stunden bis zu deinem Termin zur Behandlung vergehen, kannst du eine äußere Anwendung nutzen. Folglich musst du einen Umschlag aus frischen Wirsingblättern machen. Die Wirsingblätter solltest du zuvor mit einem Nudelholz ausdrücken. Dann diese Blätter in ein Tuch einwickeln und auf die Wange drücken.

14) Heilende Salzlösung gegen Zahnschmerzen

Ebenfalls oft empfohlen ist die Anwendung einer Salzlösung. Dabei gelingt dir die Herstellung einer starken Salzlösung, indem du viel Kochsalz in warmem Wasser auflöst. Danach kannst du den Mund mit dieser Lösung für ca. 2 Minuten spülen, solange wiederholen bis die Zahnschmerzen zurückgehen. Darüber hinaus lies welche Hausmittel gegen Zahnfleischentzündungen helfen.

15) Akupressur hilft gegen Zahnschmerzen

Es gibt spezielle Akupunkturpunkte am Körper, die Zahnschmerzen lindern können. Dazu musst du diese Punkte stimulieren und den Energiekanal beruhigen. Oder massiere diese Punkte. Also einfach folgende Körperstellen selbst bearbeiten, um Zahnschmerzen effektiv zu lindern. Wenn du es ausprobierst, wirst du sicherlich erstaunt sein, wie gut es funktioniert. Daher hier die Anleitung:

  • Am Fingernagel des Zeigefingers befindet sich der wichtigste Schmerzpunkt. Rechts außen neben dem Fingernagel musst du kräftig mit dem Fingernagel des Daumens reindrücken. Das ist etwas schmerzhaft, aber hilft.
  • Oder am äußeren Fußknöchel. Dort befindet sich ein Schmerzpunkt. Hier fest  mit den Zeigefingerkuppen und Daumen massieren.
  • Am Oberschenkel, im Bereich vor der Hüfte, befindet sich ein weiterer Schmerzpunkt. Folglich diesen mit dem Zeigefinger fest drücken. Dann die Daumenseite über dem Handgelenk massieren.
  • Und am Schädel befindet sich ein Akupunkturpunkt, vor dem Ohrläppchen. Auch hier durch leichten Druck die Schmerzen lindern.

16) Hausmittel gegen Kinderzahnschmerzen

Auch kleine Kinder haben häufig Schmerzen in Bezug auf ihre Zähne. Wenn die Zähnchen durchbrechen, sind sie dann sehr quengelig und weinen vermehrt. Um die Schmerzen etwas zu lindern und das Kind zu beruhigen hilft ein Stück Apfel. Hierfür gebe ein Apfelstückchen in einen eisgekühlten Waschlappen. Dann gebe deinem Kind diesen zum Beißen. Dem Kind schmeckt der Apfelgeschmack und der kalte Lappen hilft effektiv gegen die Zahnschmerzen. Hierzu beachte auch Tipps zum Milchzähne putzen bei Kindern.

Tipps zum Zahnfleischbluten behandeln

Auch Zahnfleischbluten kannst du schnell und effektiv behandeln. Dies schmerzt meist nicht so wie eine Entzündung oder Fraktur des Zahns, aber sollte nicht ungeachtet gelassen werden. Folgende Tricks helfen gegen das Zahnfleischbluten:

  1. Gründliches Spülen des Mundraumes mit Johannisbeersaft.
  2. Teebaumöl mit Wasser vermischen und damit regelmäßig gurgeln.
  3. Täglich ein Glas Heidelbeersaft aus dem Reformhaus trinken.
  4. Abends vor dem zu Bett gehen, eine Zitronenscheibe auslutschen.

Generell ist es bei Zahnschmerzen natürlich immer am besten zahnärztliches Personal aufzusuchen. Aber falls du weitere Hausmittel kennst, teile diese gerne in den Kommentaren!