Wundermittel für körperliche Gesundheit, Haut und Haar

Verwendung der Heilerde als effektives Hausmittel

Die Heilerde ist ein natürliches Hausmittel und Wundermittel der Natur. Dabei hat die Heilerde eine heilende und entgiftende Wirkung und macht schön! Daher erfahre, wie du sie vielfältig als Heilerde Maske oder anders anwenden kannst.

Die Heilerde ist ein echtes Allroundtalent. Denn sie kann in vielerlei Hinsicht ihre heilende Wirkung entfalten. Folglich hilft sie dir bei Darmproblemen, unreiner Haut und beim Abnehmen. Zudem kann sie Sodbrennen lindern und deinen Körper entgiften.

Heilerde als Hausmittel© depositphotos.com
Heilerde als Hausmittel und Wundermittel.

Was ist Heilerde?

Die Heilerde ist eine kalkhaltige Bodenablagerung, auch als Löss bekannt. Dieses entstand bereits zu Eiszeiten und kann nun in den tieferen Erdschichten gefunden werden. Anschließend wird es bei 130 Grad getrocknet und gemahlen. Folglich werden Keime abgetötet und es kann auch im medizinischen Bereich angewendet werden. Darüber hinaus enthält die Heilerde viele Mineralien und Spurenelemente, wie Calcium, Magnesium, Zink, Selen und vieles mehr. Daher können wir die gesunde Heilerde Wirkung für uns nutzen.

Die Wirkung der Heilerde

Die Erde nimmt durch seine feinporige Struktur schädliche Stoffe auf wie ein Schwamm. Und während sie Giftstoffe bindet gibt sie gute Mineralien ab. Folglich kannst du mit diesem Prinzip ohne Chemie und Nebenwirkungen viele Probleme lösen. Daher ist die Heilerde gerade in der Schwangerschaft, wo man auf Medikamente verzichten sollte, eine ideale Lösung. Doch darüber hinaus kann sie jedem bei gesundheitlichen Problemen Abhilfe schaffen und für die Schönheitspflege genutzt werden. Ähnliche Wirkung auf Haut und Haar hat auch die wunderbare Kieselerde.

Heilerde als Hausmittel verwenden

Da die Heilerde Wirkung äußerst positiv auf unsere Gesundheit ist, lohnt es sich diese im Haushalt zu haben. Demnach kannst du das sie im Form von Pulver oder Heilerde Kapseln regelmäßig zur inneren Anwendung zu dir nehmen. Oder mache eine Heilerde Maske zur äußeren Anwendung. Folglich haben wir die wichtigsten Anwendungsgebiete im Überblick:

1) Pickel effektiv bekämpfen

Wenn du unter Akne, Pickeln oder unter Stresspusteln leidest,, verrühre ein wenig Heilerde mit etwas Wasser zu einem Brei. Dann trage diesen auf die betroffenen Stellen auf und lassen den Brei trocknen. Während der Trocknung zieht die Erde deinen Pickel aus der Haut. Gleichzeitig wirkt sie gegen mögliche Entzündung. Somit kannst du den Verlauf von Akne deutlich mildern. Und es ist ein effektives Hausmittel gegen Pickel.

2) Straffe Haut dank Heilerde

Auch wirkt die Wundererde als Hausmittel gegen Cellulite, die viele Frauen plagt. Dabei wirkt sie in zweierlei Hinsichten, nämlich von innen und von außen. Folglich bewirkt die innere Anwendung die Bindung von Cellulite bildenden Schlacken. Und auch äußerlich kann ein Heilerde Wickel die Haut entschlacken. Hierfür trage den Heilerde Brei auf ein Leinentuch und wickle diesen um die betroffenen Bereiche, wie z. B. Oberschenkel. Nachdem der Wickel getrocknet ist, dusche dich mit Wasser ab.

3) Als Maske bei trockener Haut

Gleichfalls kannst du mit einer Heilerde Maske trockene Haut bekämpfen. Denn diese kann Talg, Bakterien und Schmutzpartikel aufsaugen. Demnach mische 2 EL Heilerde mit etwas destillierten Wasser. Ebenso kannst du wenige Tropfen Avocado- oder Jojobaöl hinzugeben. Dann trage die Maske auf und lasse sie 15 – 20 Minuten einwirken. Nachdem sie getrocknet ist, wasche sie mit lauwarmen Wasser ab. Dabei wiederhole diese Pflege ein- bis zweimal im Monat. Lies ebenfalls unsere weiteren Rezepte zum Gesichtsmasken selber machen und Hausmittel gegen spröde und trockene Haut.

Schöne Haut dank Heilerde.

4) Heilerde Maske bei fettiger Haut

Nicht nur trockene, auch die Behandlung fettiger Haut funktioniert mit Heilerde. Hierfür mische 2 gehäufte Esslöffel Heilerdepulver mit 1 TL kalten Salbeitee oder verwende Kamille. ebenso gebe etwas destilliertes Wasser hinzu bis ein Brei entsteht. Dann verwende diese Heilerde Maske zweimal in der Woche. Ebenso ein gutes Hausmittel zur Behandlung von großporiger Gesichtshaut.

5) Als Mittel gegen fettige Haare

Wenn der Ansatz deiner Haare schnell fettig wird, kannst du deine Haare mit Heilerde waschen und diesen so schnell loswerden. Hierfür mische das Pulver mit Wasser zu Brei und gebe diesen auf deinen Haaransatz und ins restliche Haar. Dann lasse diese selbstgemachte Haarmaske 5 – 7 Minuten einwirken. Anschließend wasche dein Haar gut aus. Und schon bist du fertig mit der wirksamen Maßnahme gegen fettiges Haar.

6) Körper entgiften mit Heilerde

Mit der heutigen Nahrung und durch die Umwelt nimmt unser Körper auch Giftstoffe auf. Daher ist es ratsam seinen Körper regelmäßig zu entgiften. Insbesondere wenn du dich häufig abgeschlagen fühlst und dich Müdigkeit plagt, kann eine Entgiftung des Körpers nötig werden. Aber auch andere Krankheiten solltest du mit einem Arzt ausschließen. Wie du deinen Körper erfolgreich mit der reinigenden Kraft der Heilerde etwas Gutes tust, siehst du im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anleitung zum Körper entgiften mit Heilerde.

7) Darmreinigung ohne Einlauf

Heilerde in Wasser aufgelöst ist ein ideales Hausmittel zur Darmreinigung. In kleinen Schlücken getrunken, nimmt die Erde auf dem Weg durch den Darm krankmachende Giftstoffe, Medikamentenrückstände (gerade Antibiotika ist heutzutage ein Problem für den Darm!) und schädliche Bakterien auf. Anschließend transportiert sie diese ganz natürlich und ohne Probleme aus dem Körper.

8) Heilerde gegen Blähungen

Niemand hat keiner gerne Blähungen. Doch diese werden durch Gase verursacht, die während des Verdauungsprozesses entstehen (z. B. wenn man zu hastig gegessen hat oder das Essen nicht verträgt). Falls du häufig Probleme damit hast, kannst du auch hier heilende Erde zu dir nehmen. Folglich kannst du so die Gase binden und die Blähungen zu reduzieren.

9) Sodbrennen lindern durch basische Erde

Da die Heilerde in der Lage ist Säuren zu binden und zu neutralisieren, kannst du sie bei Problemen mit Sodbrennen einsetzen. Hierfür löse das heilende Pulver in einem Glas Wasser auf. Dann trinke es vor dem Essen auf nüchternen Magen. Somit kannst du Sodbrennen mildern und vorbeugen.

10) Idealer Diätbegleiter

Innerlich eingenommen kann die Heilerde eine Diät unterstützen, indem sie Fett an sich bindet und unverdaut aus dem Körper leitet. Außerdem bindet die Erde die schädlichen Stoffwechselprodukte die bei einer Diät, durch Auflösung der Fettdepots, vermehrt entstehen. Zusätzlicher Bonus: Der Appetit wird durch die Einnahme deutlich verringert. Darüber hinaus lies unser psychologischen Tricks zum Abnehmen.

11) Magen-Darm Beschwerden

Viele leiden von Zeit zu Zeit unter Magen-Darm Beschwerden. Dabei äußert sie sich meist mit Durchfall, Bauchkrämpfe und Übelkeit. Damit schnell Linderung eintritt, nehme Heilerde zu dir. Denn sie bindet den flüssigen Stuhlgang und absorbiert die Giftstoffe und Viren, die für die Übelkeit verantwortlich sind. Beachte auch unser Hausmittel gegen Magen Darm Grippe.

Magen-Darm Beschwerden mir Heilerde bekämpfen.

12) Verwendung als Cholesterinsenker

Genauso wie Heilerde Fett an sich bindet, saugt sie auch Cholesterin auf. Die Wundererde arbeitet hier wie ein Schwamm und fördert sie hinaus. Zudem wird durch die Einnahme die Produktion von Gallensäure gefördert, sodass die Cholesterin Bestände angezapft werden.

13) Natürliches Hausmittel gegen Durchfall

Wie im obigen Punkt bereits erwähnt, kann diese Wundererde auch als Hausmittel gegen Durchfall wahre Wunder wirken. Dabei hilft sie bei der Bindung des Stuhlgangs. Demnach mische 1 – 2 Teelöffel des Pulvers in 0,3 Liter Wasser. Dann trinke dies nach und nach ca. eine Stunde vor dem Essen. Bei Durchfall kannst du dieses Getränk täglich zu dir nehmen.

14) Entzündliche Hauterkrankungen mildern

Wenn du an entzündlichen Hauterkrankungen leidest, kann die Erde diese lindern. Zum Beispiel lassen sich Neurodermitis Beschwerden lindern oder Schuppenflechte reduzieren. Hierfür nehme regelmäßig ein Vollbad und gebe 8 – 10 Esslöffel Heilerde hinzu. Dann bade darin 15 – 20 Minuten.

Anregende Wirkung des Heilerde Vollbads beachten

Wenn du an Herz- und Kreislaufproblemen leidest, solltest du ein Vollbad mit Heilerde mit deinem Arzt absprechen. Denn dieses hat eine anregende Wirkung und könnte deshalb zu Problemen führen.

15) Wundererde beruhigt einen Reizdarm

Ein Reizdarm verursacht Probleme wie Blähungen, Durchfall, Völlegefühl oder saures Aufstoßen. Und wie bereits erwähnt hilft die Heilerde gegen diese gesundheitlichen Probleme. Denn die hohe Bindefähigkeit der Erde wirkt sehr positiv auf den Magen und Darm. Folglich solltest du damit die Beschwerden des Reizdarms lindern.

16) Anwendung bei Sonnenbrand

Wenn du zu lange in der Sonne lagst und nun einen schmerzenden Sonnenbrand behandeln musst, dann greif zur Heilerde. Denn diese hat eine entzündungshemmende Wirkung. Demnach verrühre das Pulver mit Wasser bis eine breiartige Konsistenz entsteht. Danach trage den Brei auf die betroffenen Stellen auf und lasse es einwirken. Anschließend kannst du es mit Wasser abwaschen.

17) Heilerde als Mittel gegen Insektenstiche

Gerade im Sommer sind Mittel gegen Insektenstiche gefragt. Hier kann die austrocknende und entzündungshemmende Heilerde Wirkung helfen. Dafür mische das Pulver mit Wasser zu Brei und trage diesen auf den Insektenstich auf. Dann lasse alles trocknen bevor du es wieder abwäschst. Wahrscheinlich musst du diesen Vorgang einige Male wiederholen. Ebenso beachte unsere Hausmittel gegen Mückenstiche.

Die besten Heilerde Produkte aus dem Internet

Das Wundermittel erhältst du kostengünstig in der Drogerie oder im Internet. Dabei kannst du sie in Pulverform, als fertige Masken oder als Heilerde Kapseln kaufen. Für welches Produkt du dich entscheidest, ist Geschmackssache. Wir lieben das Pulver, da es so vielfältig anwendbar ist.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist Heilerde?

Die Heilerde ist eine kalkartige Gesteinsablagerung, welche durch Trocknung und durchs Mahlen für den Menschen nutzbar gemacht wird. Da sie wichtige Mineralien und Spurenelemente, wie Zink, Calcium, Selen und Magnesium enthält, wird sie oft für gesundheitliche Zwecke genutzt.

Wie wirkt Heilerde?

Die hat eine hohe Bindefähigkeit, weswegen sie Giftstoffe binden und aus dem Körper schleusen kann. Darüber hinaus versorgt sie den Körper mit wichtigen Mineralien. Insgesamt kann sie so heilungsfördernd und entzündungshemmend wirken.

Wofür kann ich Heilerde anwenden?

Die Erde kann zur inneren und äußeren Anwendung genutzt werden. Dabei kann sie gegen Hautprobleme, wie Akne und Pickel helfen, Cellulite reduzieren oder entzündliche Hauterkrankungen, wie Neurodermitis lindern. Darüber hinaus kann sie für eine Darmsanierung, gegen Durchfall und Blähungen, sowie bei Reizdarm genutzt werden. Ebenso wirkt sie als Cholesterinsenker, Sodbrennenbekämpfer und Diätbegleiter.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?